Media-Mania.de

 Shawn Michaels - Mr. WrestleMania


Cover
Gesamt ++++-
Action
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Extras
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Eins der schillerndsten Gimmicks in der WWE-Welt seit den 90ern ist Shawn Michaels, The Icon, The Main Event, The Headliner, The Showstopper, The Heartbreak Kid und natürlich Mr. WrestleMania. Untrennbar mit ihm verbunden sind Schlagworte wie "Barber Shop", "Montreal Screwjob" oder "Curtain Call". Aber auch seine sportlichen Erfolge, die im Einklang mit seiner langen Karriere einhergingen, machen Shawn Michaels zu einer interessanten und prägenden Figur in der Welt von WWE.

Dieses Blu-ray Set widmet sich seiner Karriere aus einem ganz besonderen Blickwinkel, nämlich seinen Teilnahmen an der Veranstaltung des Jahres: WrestleMania.

Biopics, also biografische Rückblicke auf das wrestlerische Gesamtwerk eines Sportlers, sind nach den Fehden in der WWE meistens die spannendsten Dinge, die ein Fan sich anschauen kann. Sie vereinen drei wichtige Eigenschaften, die diese Zusammenstellungen so interessant und unterhaltsam machen: Kämpfe, die Kommentare des jeweiligen Wrestlers und mitunter breaking kayfabe, also das Ausbrechen aus der Storyline und den Eigenarten, die die jeweiligen Gimmicks haben. Vor der Kamera "verfeindet", in den Kabinen und im echten Leben wahre Freunde. In dieser Box verhält sich das etwas anders, denn wie der Titel schon angibt, dieser Rückblick bezieht sich ausdrücklich nur auf Shawn Michaels einmalige WrestleMania-Vergangenheit. Von Event zu Event wird seine damalige Stimmung - von ihm selbst dargelegt - kurz angerissen, bevor es in die Matches geht. Die Ansetzungen werden dabei immer in voller Länge gezeigt. Der Großteil der knapp zehn Stunden Laufzeit zeigt die herausragenden Matches, die exemplarisch aufzeigen, warum Michaels im WWE-Universum so beliebt war und trotz seines Rücktritts immer noch ist.

Bereits der Beginn der Blu-ray ist toll inszeniert. Michael Shawn Hickenbottom, so Shawn Michaels richtiger Name, lädt den Zuschauer ein, mit ihm eine Reise zu beginnen, zurück zu seinen Anfängen bei WrestleMania und seinen dortigen Highlights. Lässig sitzt er in seinem Hotelzimmer, schaut auf einem Tablet knappgehaltene Ausschnitte vergangener WrestleManias und kommentiert diese. Die Stimmung stimmt, es kann losgehen. Inhaltlich beginnt die Zeitreise mit "The Rockers" und dem TagTeam Match gegen "The Twin Towers", die ihm und seinem Partner Marty Jannetty die erste WrestleMania-Teilnahme (V) ermöglichten.


I'm credibly thankful that I was silly enough to blur out into the camera: I'm Mr. WrestleMania



WWE erzählt zusammen mit Michaels von seinen Anfängen mit Jannetty, den gemeinsamen Niederlagen als "The Rockers"(WrestleMania V, VI) bis zum ersten gemeinsamen Sieg (VII), aber auch von der Auflösung des Tag-Teams (Stichwort Barber Shop) und der Beginn seiner Solokarriere als Heartbreak Kid (VIII). Von WrestleMania zu WrestleMania arbeitet sich die Produktion durch seine Teilnahmen und endet damit logischerweise mit den epischen Begegnungen, die es wert sind, immer wieder angesehen zu werden: XXIV gegen "The Nature Boy" Ric Flair, der mit einer Sweet Chin Music in den Ruhestand verabschiedet wird, XXV das unglaubliche Match gegen den Undertaker und letztendlich Michaels eigenes Karriereende bei einem "Streak VS Career"-Match erneut gegen den Undertaker bei XXVI. Einzige Ausnahme bildet der Auftritt bei WrestleMania XX, welcher aufgrund der Beteiligung von Chris Benoit nach dessen Taten wortlos aus der Historie gestrichen wurde. Auf menschlicher Ebene nachvollziehbar, dass die WWE auf Distanz geht, auf sportlicher jedoch schade, da auch diese Ansetzung zwischen Michaels, Benoit und Triple H hochkarätig war. Eigentlich ein Paradebeispiel für die Leistung von Mr. WrestleMania, da diese drei im Gegensatz zur sonstigen Darbietung bei XX herausragend gewrestlet und alles gegeben haben, um den Zuschauer zu unterhalten - den anderen die Show zu stehlen, wie das Credo von Shawn Michaels lautete.

Die gewährten Einblicke sind offen und ehrlich, nicht selten selbstkritisch und mit Humor vorgetragen. Wem Shawn Michaels bisher nicht ans Herz gewachsen ist, dem wird er es nach diesem Rückblick sein. Tiefpunkte, und davon gibt es einige in seinem Leben und im Ring, werden außen vor gelassen. Dazu würde sich ein Blick auf "Heartbreak & Triumph" oder "The Greatest Rivalries - Shawn Michaels vs. Bret Hart" lohnen. Selbst verlorene Kämpfe werden hier - zu Recht - positiv gewertet, da der Zuschauer auf seine Kosten kommt und das ist es, was beim Wrestling-Entertainment zählt. Der Rückblick selbst ist in Englisch gehalten, wer mag, kann deutsche Untertitel optional hinzuschalten. Die Matches selbst sind dann - je nach Wahl - mit den originalen englischen oder deutschen Tonspuren versehen.

Bonusmaterial gibt es auf der Blu-ray natürlich auch. Meist sehr kurze Kommentare über Gott und die Wrestlingwelt, aber auch sehenswerte Einblicke in den Backstagebereich, zum Beispiel die Umarmungen Minuten nachdem der Taker Michaels' Karriere beendet hat. Hier wird dann noch einmal schön die Kayfabe aufgebrochen, wenn sich die Freunde und Kollegen von Michaels verabschieden.

Kurzum: Diese Reise durch die Zeit von Shawn Michaels' WrestleMania-Auftritten ist sehenswert. Auch wenn sein Ego mitunter genauso groß wie sein Mundwerk war, sein Einsatz im Ring ließ selten jemanden kalt. Ob er gegen eine Leiter wrestlete oder sich mit Ikonen des WWE-Universums anlegte, es war nie langweilig. Und genau so wird er in diesem Rückblick präsentiert und das ist wohl das größte Lob, das einem Wrestler gemacht werden kann.

Nicolas Gehling



Blu-ray Disc | Disc-Anzahl: 2 | EAN: 5030697026545 | Erschienen: 1. September 2013 | FSK: 16 | Laufzeit: 587 Minuten | Preis: 30,99 Euro | Sprache: Englisch | Untertitel verfügbar in: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
WWE - Undertaker: Die Serie [3 DVDs]Triple H - Thy Kingdom ComeJeff Hardy - My Life, My RulesBatista - I walk aloneWWE - CM Punk: Best in the World [3 DVDs]