Media-Mania.de

 Der König in Gelb


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
In der Welt dieser Kurzgeschichtensammlung sollte "Der König in Gelb" nicht gelesen werden. Das Buch ist sogar verboten, obwohl dem Text direkt keine Ungeheuerlichkeit nachgewiesen werden kann. Und doch stürzt das Theaterstück jeden ins Verderben. Den ersten Akt mag der Leser noch halbwegs unbeschadet überstehen, ab dem zweiten Akt des Stücks jedoch gibt es keinen Weg mehr zurück in die heilende Unwissenheit. Wer "Der König in Gelb" gelesen hat, wird Bekanntschaft mit dem Wahnsinn machen und nie wieder ein Leben genießen können, wie er es vor der Lektüre kannte.
Da ist der Mann, der den Wiederhersteller des guten Rufes besucht und um seine eigene Zukunft und sein Ansehen besorgt ist. Der Maler kann seiner Arbeit nicht mehr nachgehen, seit merkwürdige Traumgespinste die Nächte von ihm und seiner Liebe umweben. Die Frau aus einer geheimnisvollen Vergangenheit verliebt sich in den jungen Mann, der sich im Moor verlaufen hat und dann gibt es da noch den Freund des Künstlers, der seine Frau so lebensecht als Staue geformt hat, so dass jetzt ein schreckliches Schicksal erwartet.

All diese Menschen haben eine seltsame Verbindung zum "König in Gelb", die sie in den Wahnsinn treibt. Doch wer weiß schon, was mit den Lesern dieses Buches von Robert W. Chambers passiert, denn haben sie nicht ebenfalls das verbotene Buch gelesen?

Der Gruselklassiker aus dem Jahr 1895 wurde vom Maler und Autor Robert W. Chambers verfasst, der zu seiner Zeit ein bekannter und erfolgreicher Schriftsteller war. Die wenigsten seiner Werke waren allerdings so fantastisch und düster wie "Der König in Gelb". Alle Geschichten sind auf eine mehr oder weniger leicht zu durchschauende Weise miteinander verknüpft. Meist sind es Namen oder der König in Gelb selbst, der neben dem Theaterstück auch als Wesen thematisiert wird, welche die Basis darstellen. Einige Verbindungen sind aber auch deutlich subtiler: Das konzentrierte Schmökern offenbart durchaus das eine oder andere Geheimnis.

Dass diese Geschichtensammlung und der ihr zugehörige Mythos H. P. Lovecraft inspiriert hat, ist weitestgehend bekannt, aber auch Leser von Marion Zimmer Bradly werden einige Namen und Orte wiedererkennen, die sie in ihrer Darkover-Serie als Hommage an den Autor zu neuem Leben erweckt. Überhaupt hat sein Werk bis in die heutige Zeit Einfluss und wirkt weiterhin inspirierend. Wie auch auf dem Cover beworben nimmt das Buch einen zentralen Platz in der Fernsehserie "True Detective" ein, in der Chambers klassischer Mythos mit moderner Detektivarbeit verwoben wird. (Leider ist der Hinweis auf dem Cover, der auf dem Produktbild wie ein roter Aufkleber aussieht, fest aufgedruckt, eine wahre Designkatastrophe.)

Der Geschichtenzyklus ist nicht nur als "Klassiker, den man kennen sollte" interessant, sondern bietet allen Freunden der anspruchsvollen Gruselunterhaltung einige echte Literaturperlen. Zwar schwanken die einzelnen Teile in der Qualität, sind jedoch gerade als Ganzes eine echte Entdeckung. Von einer eindringlichen Erzählweise über eine originelle dystopische Vision, welche vom Datum des Schreibens aus gesehen, nur wenige Jahre in der Zukunft liegt, bis hin zu regelrechter Wortakrobatik, die wie eine mathematische Formel in Lyrik aus einem Werk von Lewis Carroll wirkt, sind viele unterschiedliche Aspekte enthalten. Natürlich ist ein deutlich über hundert Jahre altes Werk für Leser, die nur moderne Literatur gewohnt sind, nicht ganz einfach zu lesen sein. Wer bereits Erzählungen von Lovecraft oder Edgar Alan Poe zu schätzen wusste, wird allerdings eher über die moderne und gewagte Fabulierkunst staunen.

In jedem Fall lohnt es sich einen Blick auf den literarischen Wahnsinn des Königs in Gelb zu werfen.

Auf der Webseite vom Festa Verlag ist eine Leseprobe als PDF verfügbar.

Bine Endruteit



Softcover | Erschienen: 18. August 2014 | ISBN: 9783865523327 | Originaltitel: The king in yellow | Preis: 12,80 Euro | 192 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Schauergeschichten vom Schwarzen SchiffCreepy präsentiert Richard CorbenEvil Dead WoodsKingsport FestivalEdgar Allan Poes Geister der Toten