Media-Mania.de

 Halo 4: Forward Unto Dawn

Regisseure: Stewart Hendler
Schauspieler: Tom Green, Anna Popplewell
Verlag: Polyband

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Thomas Lasky ist Kadett der Corbula-Akademie und sein Lebensweg scheint vorgezeichnet. Seine Mutter bekleidet einen hohen militärischen Rang und sein Bruder war bis zu seinem Tod ein vorbildlicher Soldat. Kein Wunder, dass die Erwartungen an Lasky, der auch noch über strategisches Geschick verfügt, hoch sind.
Lasky dagegen ist sich so gar nicht sicher, was er mit seinem Leben anfangen soll. Er hat durchaus Verständnis für die Rebellen, kommt mir der ständigen Abwesenheit seiner Mutter nur schlecht zurecht und leidet enorm unter dem in seinen Augen sinnlosen Tod seines Bruders. Dennoch zögert er, als sich die Möglichkeit bietet, aus dem Militärdienst auszuscheiden. Da wird die Akademie von Außerirdischen angegriffen. Obwohl das Militär sofort zur Stelle ist, sind die Kadetten gezwungen, um ihr Leben zu kämpfen.

Auf der Blu-ray "Halo 4 - Forward unto Dawn" findet sich die komplette Staffel der Miniserie, die 2012 im amerikanischen Fernsehen lief. Die fünf Episoden der Staffel wurden zu einem Film zusammengefasst, der, wie der Name schon verrät, seine Wurzeln in der Ego-Shooter Serie "Halo" hat.
Die Marschrichtung für die Geschichte ist damit klar. Schwerpunkt ist die militärische Ausbildung und Action. Zwar nimmt sich das Drehbuch immer wieder einen Moment Zeit, auf die Zweifel des Kadetten Laskys hinzuweisen, doch in die Tiefe geht die Charakterentwicklung nicht. Stattdessen verweilt die Kamera auf den Gesichtern der teilweise geradezu rehäugigen Kadetten. Große, tränenumflorte Augen starren die Zuschauer an. Das reicht nicht wirklich um Sympathie zu wecken, zumal die Kameraeinstellung sich wiederholt und immer dann gezeigt wird, wenn die jungen Leute auf ihren Bildschirmen Nachrichten ihrer Familien oder auch streng geheime Filme sehen, was häufig vorkommt.
Lebhafter wird der Film, wenn es zu militärischer Action kommt. Hier hebt das Halo-Universum ganz klar die Hand und zeigt, wo der Hammer hängt. Die Bilder erinnern in der Tat an einen Ego-Shooter. Schlecht ist das nicht, werden doch vor allem diejenigen sich den Film ansehen, die auch das Spiel mögen.
Die Action läuft also und das tut sie gut. Sicher, es wird ein bisschen viel über Ehre geredet und darüber, dass Lasky das Militär im Blut hat, aber bitte. Wer sich ernsthaft mit den Folgen eines Krieges und dessen Auswirkungen auf die Menschen befassen will, der findet genug andere Filme, die einen ersten Hintergrund haben.
Hier geht es zur Sache, und zwar ohne Wenn und Aber.

Dass das funktioniert, zeigen die Auszeichnungen, die "Halo 4 - Forward unto Dawn" erhalten hat. So gewann der Film im Jahr 2013 ganze vier Streamy Awards und den MPSE Golden Reel Awards für das beste Sound Editing. Das kann sich sehen lassen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Film oberflächlich, aber durchaus unterhaltsam ist. Die Charaktere bleiben so flach wie die Flundern und das Militär wir glorifiziert, was zu erwarten war. Dafür sind Bild und Ton einwandfrei und von einer astreinen Computerspiel-Ästhetik. Fans werden den Film mögen, alle anderen brauchen ihn nicht unbedingt.

Iris Jockschat



Blu-ray Disc | Disc-Anzahl: 1 | Erschienen: 31. Mai 2013 | Laufzeit: 90 Minuten | Originaltitel: Halo 4 - Forward unto Dawn | Preis: 7,99 Euro | Untertitel verfügbar in: Deutsch | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
TOConvict 762Future X-CopsPandorumStar Trek Into Darkness