Media-Mania.de

 Der Prinz mit den gläsernen Schwingen

Autoren: Misuzu Asaoka
Verlag: Tokyopop

Cover
Gesamt ++---
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Hagane trägt einen schrecklichen Fluch in sich. Jeder, der mit seinem Blut in Berührung kommt, muss sterben. Das ist auch der Grund, weshalb ein junges Mädchen, das er liebte, ums Leben gekommen ist. Seit ihrem Tod sieht er keinen Sinn mehr im Leben und denkt daran, sich zu töten. Doch Tsubaki nimmt ihn bei sich auf und verspricht ihm, dass sie ihn ewig lieben wird. Willenlos lässt Hagane zu, dass sie ihn mitnimmt und lässt ihre Zärtlichkeiten über sich ergehen, ohne etwas dabei zu fühlen. Dann jedoch trifft er bei ihr Ruriha, die dem Mädchen, das seinetwegen gestorben ist, so ähnlich sieht.

Er verliebt sich in sie und versucht, dem goldenen Käfig, den Tsubaki für ihn bereitet hat, zu entkommen. Doch sie ist fest entschlossen, ihn bei sich zu behalten. Dafür, ihn bei sich zu halten, droht sie sogar damit, Ruriha zu töten. Denn, wie sie sagt, wäre ihre Liebe sinnlos, da Ruriha ebenfalls das verfluchte Blut in sich trägt und ihre Nachkommen allesamt mit diesem Fluch geschlagen wären. Doch beide entkommen, als sich Tsubakis Liebe in Zorn entlädt und sie beinahe Ruriha den Tod bringt.

Wegen des schrecklichen Fluches haben Ruriha und Hagane lediglich sich allein. Alle anderen könnten sie aus Versehen mit ihrem Blut töten. Dieser Schmerz und die Verzweiflung sind es, die sie so fest aneinander binden. Auch in den beiden beigefügten Kurzgeschichten geht es um Liebe und Tod. Alle Geschichten spielen mit der Verzweiflung und der Trauer der Hauptfiguren.

Dieser Manga möchte eine Geschichte um Liebe und Zerrissenheit erzählen, erreicht allerdings keineswegs das gesteckte Ziel. Statt den Leser betroffen zu machen, wirkt die Geschichte durch die übermäßige Trauer und die Übertreibungen der Verzweiflung der Hauptfiguren fast ein wenig komisch. Die Hauptfiguren bemitleiden sich die gesamte Zeit aufgrund ihre Schicksals. Und wenn sie doch einmal eine kleine Atempause bekommen, wartet ein weiteres Ereignis auf sie, dass sie abermals in ihre Trauer stürzt. Die Betroffenheit der Charaktere kommt kaum beim Leser an, da sie einfach zu sehr übertrieben wird. Die Zeichnungen sind recht hübsch geraten, auch wenn man nach einiger Zeit den todtraurigen Rehblick von Ruriha nicht mehr sehen kann.

Diesen Manga kann man getrost im Regal stehen lassen. Wer ihn nicht gelesen hat, verpasst nicht viel. Lediglich Leser, die sich für sinnlosen Herzschmerz und bodenlose Tragik im Übermaß begeistern können, werden damit zufrieden sein.

Daniela Hanisch



Taschenbuch | Erschienen: 01. Juni 2005 | ISBN: 3865802400 | Preis: 6,50 Euro | 176 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Detektiv Conan Band 36Emma 01Detektiv Conan Band 38Ranma 1/2 - Band 2Detektiv Conan Band 37