Media-Mania.de

 Harley Quinn, Band 4: Harley Quinn 4 : Harley und Power Girl

Serie: Harley Quinn, Band 4
Autoren: Amanda Conner, Jimmy Palmiotti
Illustratoren: Chad Hardin, John Timms
Verlag: Panini Comics

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Harley Quinn sucht immer neue Freunde. Wie praktisch erscheint es da, dass Powergirl, nachdem die Clownsprinzessin sie bewusstlos fand, ihr Gedächtnis verloren hat. Harley fackelt nicht lange und gaukelt der hünenhaften Blondine vor, sie seien ein Superheldenverbrechensbekämpfungsteam. Und tatsächlich lässt Powergirl sich überzeugen, dass die verrückte Harley ihr Sidekick ist, im Kampf gegen das Böse. Bei einem gemeinsamen Shoppingtrip treffen sie auf die Schurken, Clock King und Sportsmaster, die die Damen kurzerhand durch einen Infinity-Ring in den Weltraum eines anderen Universums transportieren. Bislang erwies sich diese Taktik für die Schurken als patente Methode um Gegner loszuwerden, denn der Teleport ins All ist eine Einbahnstraße. Um wieder zurückzukehren auf die Erde, müssen Harley und Powergirl den Herrscher des fremden Universums, einen offensichtlich wahnsinnigen Tyrannen, überzeugen, einen seiner Infinity-Ringe nutzen zu dürfen. Ist dies erst mal geschafft, kann nichts die beiden Heldinnen mehr aufhalten in ihrer Jagd nach Clock King und Sportsmaster, die bei genauerem Hinsehen auch nicht besser organisiert wirken, als die tollpatschige Harley.

Seit November 2014 erscheint bei Panini die Übersetzung einer neue DC-Reihe, die Harley Quinn, die verrückte, ehemalige Geliebte des Jokers, als Heldin ins Zentrum stellt. Der vierte deutsche Band "Harley Quinn und Power Girl!" veröffentlicht die amerikanischen Hefte 11-14. Bisher hatte die charmante und durchgeknallte Clownsprinzessin ihrer alten Position als Sidekick der Schurkenseite zwar verlassen, war in ihrer "Selbstständigkeit" jedoch schwer festzulegen und schien irgendwo zwischen Helden- und Schurkendasein zu rangieren. Diesmal schlägt sie sich tatsächlich auf die Seite der Superhelden. Doch will das Konzept der Rechtschaffenheit nicht so ganz funktionieren für die spaß-getriebene Harley. Zu unkonventionell sind ihre Methoden, zu brutal und anarchistisch ihr Vorgehen. Dagegen steht in diesem Band Powergirl, eine wahre Superheldin, die eigentlich von Erde-2 stammt, wo sie Supergirl ersetzt, als Sidekick ihres Cousins Superman. Ihr stetig wachsender Zweifel am Vorgehen ihrer "Freundin" zeigt nur zu deutlich, wo das Gemüt der guten Heldin sich vom egoistischen, ausgeflippten und stets überspannten Denken Harleys unterscheidet.
Amanda Conner und Jimmy Palmiotti als Autoren schaffen es dabei geschickt die beiden Powerfrauen einerseits als toughe Heldinnen, andererseits mit dem Harley üblichen Charme von College-Teenagern darzustellen, etwa wenn sie tuschelnd den Gefahren anderer Welten gegenübertreten. Eine witzige, verdrehte Geschichte mit absurden Charakteren und einem echten Schurken als Gegner machen den Band spannender, als die bislang etwas belanglos wirkenden Geschichten der neuen Reihe.
Optisch bestechen die tollen Zeichnungen der Illustratoren Chad Hardin und John Timms. Die leuchtenden Farben und starken Kontraste ziehen den Leser direkt hinein in die schreiend bunte Welt der verrückten Harley. Besonders der Weltraumteil besticht durch seine Farben und den tollen Umgang mit den Seitenaufteilungen, die immer wieder aus dem klassischen Panel-Muster ausbrechen.
Der eigentlichen Fortsetzung der letzten Harley-Quinn-Story ist im vierten Band das amerikanische Heft "Harley Quinn Annual 1" vorausgestellte. Auch dieses in fantastischer Optik. Harley und Poison Ivy erleben einzelne Episoden eines intensiven Drogenrausches, die jeweils in unterschiedlichem Stil illustriert sind. Leider ist die Story deutlich schwächer als der Rest des Bandes.

Insgesamt bietet jedoch auch der vierte Band der neuen Reihe für alle Fans der Clownprinzessin lustige und spannende Unterhaltung. Es zeigt sich in ihm noch mal ganz deutlich, was Harley Quinn so beliebt macht: Sie ist ein ironischer, frischer Wind, in der manchmal angestaubt wirkenden Epik der Superhelden-Comics.

Eine Leseprobe des Bandes findet sich auf der Homepage von Panini Comics

Claudia Heinzelmann



Softcover | Erschienen: 11. August 2015 | ISBN: 9783957984876 | Originaltitel: Harley Quinn Annual 1; Harley Quinn 11-13 | Preis: 12,99 Euro | 116 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Harley Quinn: Mad Love und andere GeschichtenGreen Arrow & Black CanaryFlashpoint Monster EditionMarvel Monster Edition 20Das DC-Universum vs. Masters of the Universe