Media-Mania.de

 Becks letzter Sommer

Autoren: Benedict Wells
Sprecher: Christian Ulmen
Verlag: Diogenes

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Robert Beck ist 37 Jahre alt und hat in seinem Leben eigentlich nichts von dem erreicht, was er sich einst ganz selbstverständlich vorgenommen hatte, insbesondere: ein Rockstar zu werden. Im Gegenteil, mangels Talent flog er aus seiner Band, und aus dieser Zeit ist ihm nur sein einziger Freund Charly geblieben, ein herzensguter Deutschafrikaner. Auch dieser vermag aber nicht viel Halt zu bieten, ist er doch manisch-depressiv und drogenabhängig. Beck, inzwischen als Lehrer mitten in einer ihm im Grunde verhassten bürgerlichen Gesellschaft angekommen und etabliert, verzehrt sich nach der schönen, noch minderjährigen Schülerin Anna und beginnt eine Liebelei mit einer jungen Café-Bedienung namens Lara.

Dann begegnet ihm Rauli Kantas, einer seiner Schüler, gebürtiger Litauer und totaler Außenseiter. Zunächst scheint es, als sei Rauli ein noch größerer Verlierer als Beck selbst, doch rasch zeigt sich, dass Rauli ein unglaubliches Talent hat: Er versteht es, genial Gitarre zu spielen, eigene Lieder zu schreiben und zu singen. Beck sieht seine Chance gekommen, zumindest indirekt zu Berühmtheit zu gelangen, und nimmt den Jungen unter seine Fittiche. So beginnt ein verrückter Sommer mit vielen Lügen und Illusionen, etwas Liebe und einem ziemlich durchgeknallten Roadtrip, der Beck, Rauli und Freund Charly über Ungarn bis in die Türkei führt. Aber auch ein solches Abenteuer kann die eigentlichen Probleme nicht lösen.

Und so kommt es nicht zur Lösung, sondern zur Auflösung. Doch zunächst wirkte ja alles so vielversprechend wenn schon Anna den scheuen, ungeschickten Flirtversuch heftig zurückweist, so kann Beck doch bei der auch nicht üblen Lara landen und antesten, ob seine chronische Beziehungsunfähigkeit einmal einen Aussetzer zu machen bereit ist. Sein hypochondrischer Freund Charly lässt sich auf diese Weise sehr viel leichter aushalten, und als dann noch die Aussicht auf eine Karriere im Kielwasser von Rauli hinzukommt, sieht das Leben gleich viel besser aus. Doch Rauli, eine sehr widersprüchliche, schwierige Figur des Romans, weiß, was er will, und das ist in wesentlichen Belangen etwas ganz anderes als das, was der gescheiterte Lehrer von ihm will.

Mit der Zeit baut sich ein spannendes Dreieck zwischen den dreien auf, Beck, Charly und Rauli. Die Frauen bleiben eher unbedeutend, zieht doch Becks Liebe Lara bald kurz entschlossen zum Studium nach Italien. Er vermisst sie. Aber die wahre Leidenschaft, Sehnsucht und Liebe, das zeigt der Roman sehr klar auf, ist das nicht. Dafür taucht der Autor immer wieder gegen Schluss sogar gehäuft innerhalb der Handlung auf und sorgt für Denkanstöße und Reflexionen. Hat der Hörer zunächst Beck aus dessen subjektiver Perspektive kennen gelernt, so blickt er nun immer wieder aus dem distanzierten Blickwinkel des als Ich-Erzähler auftretenden Autors auf die Hauptfigur.

Zweifelsfrei handelt es sich um eine skurrile Geschichte, die aber nicht zu sehr ins Absurde ausschlägt. Zwar treten hier und da bereits tote oder rein fiktive Figuren auf, jedoch lässt sich ihr Erscheinen durchaus mit Alkohol- und Drogenrausch erklären; gleichwohl treiben die Impulse, die sie geben, die Geschichte voran. Der noch sehr junge Autor hat sich hervorragend in das Lebensgefühl der 90er hineinversetzt, die er porträtiert. Er versteht etwas von der Musik, um die es geht, und er fertigt ausgesprochen sensible Porträts seiner Protagonisten an. Becks beginnende Midlife-Crisis, Raulis Orientierungslosigkeit und Charlys manische Seele bilden einen wilden Mix, aus dem sich eine bittersüße Geschichte entwickelt, die reif wirkt und nachdenklich stimmt.

Dem Sprecher Christian Ulmen gelingt es, die Spannungsbögen sehr gut nachzuvollziehen und den einzelnen Figuren eine eigene "Stimme" zu geben. So darf sich der Interessierte auf ungetrübten Hörgenuss freuen.

Ein außergewöhnlicher Erstling, der sehr viel an Spannung und Tiefgang zu bieten hat und neugierig auf die weitere Entwicklung des jungen Verfassers macht.

Eine Hörprobe bietet die Verlagsseite.

Regina Károlyi



CD | CD-Anzahl: 8 | Erschienen: 26. August 2015 | Laufzeit: 577 Minuten | Preis: 25,00 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der Fall SneijderDer ApfelsammlerWunderlich fährt nach NordenDie Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki6 Uhr 41