Media-Mania.de

 Troja, Band 2: Das Geheimnis des Talos

Serie: Troja, Band 2
Autoren: Nicolas Jarry
Illustratoren: Erion Campanella-Ardisha
Übersetzer: Resel Rebiersch
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Helena von Sparta hat wirklich keinen Grund zur Freude, rückt doch ihre Hochzeit mit dem ungeliebten Menelaos immer näher. War sie anfangs noch fest entschlossen, aus Staatsräson die Gemahlin des jähzornigen Mannes zu werden, so ist sie nun von seinem Verhalten entsetzt und hofft auf die Rettung durch Achilles. Als dieser sich aber nicht sehen lässt, setzt sie ihre Hoffnungen auf Paris von Troja, wohl wissend, dass sie damit einen Krieg und die komplette Vernichtung der Stadt heraufbeschwört.
Achilles hat derweil komplett andere Probleme: Auf der Suche nach Verbündeten gerät er in einen Krieg zwischen den Göttern und Kronos, dem Herrn der Titanen. Es wird immer deutlicher, dass die Menschen bei diesem Streit die Verlierer sind.

Schon im ersten Band "Das Volk des Meeres" hat Autor Nicolas Jarry die Ilias eher als grobe Richtlinie für seinen Comic verwendet und davon weicht er auch im zweiten Teil nicht ab. Seine Geschichte führt die Leser nicht nur ins antike Griechenland, sondern auch nach Ägypten. Orakel greifen aktiv ins Geschehen ein und selbst die Götter sind sich nicht zu schade, die Geschichte der Menschen zu lenken und diese als Spielbälle zu benutzen.

Mancher Kenner klassischer Literatur wird hier aus dem ungläubigen Staunen nicht mehr herauskommen, doch erweist sich Jarrys Neuinterpretation als Glücksgriff, der es ermöglicht, neue Erzählwege zu gehen. So treffen Jarrys Helden in "Das Geheimnis des Talos" auf halbmechanische Zyklopen oder Minotauren, die in einer Schlacht kämpfen, beiläufig erweitert er die Orte der Handlung um ein weiteres Weltreich und spielt gekonnt mit den alten Mythen und Sagen.

Zeichner Erion Campanella-Ardisha steht ihm dabei zur Seite und sorgt gekonnt dafür, dass die frischen Ideen nahtlos in die altbekannte Erzählung passen.
Er verpasst der Handlung ein strenges Korsett, das die verschiedenen Erzählstränge zusammenhält. Wie bereits in "Das Volk des Meeres" sind seine Zeichnungen klar, die Panels jetzt noch ein bisschen eindrucksvoller als beim ersten Band. Campanelle-Ardisha hat diesen Comic gekonnt umgesetzt, dabei ist diese Reihe sein Erstlingswerk. Ein bisschen fehlt der Geschichte noch der persönliche Stempel, doch das tut der Lesefreude keinen Abbruch, zumal auch die Kolorierung schön gelungen ist und die Stimmung perfekt unterstreicht.

Die Vorgeschichte ist erzählt, bleibt die Frage, wann die Figuren denn nun in Troja ankommen, wo nun immerhin zwei der vier vorgesehenen Bände veröffentlicht sind. Es bleibt spannend zu sehen, was Nicolas Jarry aus der Vorlage macht und wie er dieses Heldenepos mit Leben füllt.


Eine Leseprobe befindet sich auf der Verlagsseite.

Iris Jockschat



Hardcover | Erschienen: 1. Oktober 2015 | ISBN: 978395839061-4 | Originaltitel: Troje | Preis: 13,80 Euro | 48 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Ordo von der TalionDer letzte AtemzugDer BlockVergessene WeltDas Volk des Meeres