Media-Mania.de

 Herz verloren: Band 2

Serie: Wild Cards, Band 2
Autoren: Simone Elkeles
Übersetzer: Christiane Wagler
Verlag: cbt

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Vic Salazar ist der typische Bad-Boy. Obwohl er alles versucht, damit es seinem besten Kumpel Trey und seinen beiden jüngeren Schwestern gut geht, belasten ihn seine familiären Probleme sehr und so hat er sich schon fast in sein Image gefügt und agiert auch entsprechend. Seit Jahren ist er heimlich in Treys Freundin Monica verliebt. Niemals würde er aber etwas machen, was dieser jungen Liebe oder gar seiner Freundschaft zu Trey schadet. Als Trey sich aber dann ganz langsam emotional von Monica entfernt, verbringt Vic immer mehr Zeit mit ihr. Auch bei Monica erwachen ganz langsam immer mehr Gefühle für Vic. Doch dürfen sie dem nachgeben?

Nach dem Auftakt dieser neuen Romanreihe mit dem Werk "Herz verspielt" "zaubert" nun Autorin Simone Elkeles ein weiteres Highschool-Drama mit Cheerleadern und Football-Spielern, das sich leicht liest und für angenehme Unterhaltung sorgt.

Dieser Roman beinhaltet eine in sich abgeschlossene Handlung, weshalb es nicht notwendig ist, den ersten Teil zu kennen. Zwar tauchen einige Charaktere aus dem Band auf, doch diese spielen nur am Rand eine Rolle. Denn ganz im Fokus stehen Vic und Monica, die abwechselnd aus ihren Perspektiven die Geschichte präsentieren.

Vic hat Probleme mit seinem Vater. Die Mutter hat den Haushalt vor einigen Monaten verlassen. Er trägt nun die Verantwortung für zwei pubertierende Mädchen, die ihn nicht als Vaterersatz akzeptieren wollen. Dennoch hat er eine gute Grundeinstellung, da er zwischen Gut von Böse unterscheiden kann. Sein bester Freund Trey ist stets an seiner Seite. Dieser kommt zwar aus einfacheren Verhältnissen, doch scheint bei ihm alles ein wenig leichter zu sein. Außerdem ist Trey ein Ausnahmetalent, sowohl auf dem Football-Feld als auch in der Schule. Monica steht ein wenig zwischen den Fronten. Zum einen ist sie in Trey verliebt, fühlt sich aber von ihm verraten. Sie sucht Trost bei Vic, der ihr ein guter Freund ist.

Die Handlung selbst ist recht vorhersehbar, obwohl es trotzdem ein paar überraschende Wendungen gibt. Diese verleihen der Erzählung auch ein wenig Schwung und Dynamik, so dass sich nicht alles nur um die recht oberflächliche Liebesgeschichte dreht. Dennoch wäre es von Vorteil gewesen, Treys Beweggründe ein wenig genauer zu beleuchten und so der Geschichte ein wenig mehr Tiefgang zu verleihen.

Die Charaktere jedenfalls sind lebendig und authentisch gelungen. Die zarten Gefühle zwischen Vic und Monica wurden gut eingefangen und äußerst realistisch umgesetzt. Nicht jede Aktion der beiden Protagonisten ist dabei unbedingt logisch zu erklären, doch das möchte der junge Leser bei diesem Roman auch gar nicht. Hier heißt es vielmehr, zurücklehnen, genießen und sich fallenlassen.

Simone Elkeles hat ein weiteres Mal gezeigt, dass sie mit ihren romantischen Geschichten über die Jugend ein Vorreiter ist. Sie schreibt ausdrucksstark und selbstbewusst. Der Hintergrund der Erzählung ist nicht unbedingt neu, doch sie wurde hier befriedigend umgesetzt und verbreitet eine angenehme Stimmung. Also insgesamt ist das Werk durchaus zu empfehlen, wenn es sich dabei auch eher um sehr einfache Lesekost handelt.

Eine Leseprobe ist auf der Verlagsseite verfügbar.

Anja Gollasch



Taschenbuch | Erschienen: 26. Oktober 2015 | ISBN: 9783570309308 | Originaltitel: Wild Cards | Preis: 12,99 Euro | 320 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
GhostgirlThe Carrie DiariesIch bin Nummer VierButterfly CodeHerz verspielt