Media-Mania.de

 Drüber & Drunter - Die Stadt

Autoren: Anne-Sophie Baumann
Illustratoren: Alexandra Huard
Übersetzer: Ursula Bachhausen
Verlag: Gerstenberg

Cover
Gesamt +++++
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Irgendein Bilderbuch im Bücherregal wird sicher einen Kaninchen- oder Fuchsbau illustrieren und Kindern eine Idee davon vermitteln, dass nicht nur über, sondern auch unter der Erde so einiges los ist. Aber haben Sie schon mal versucht, einem Dreijährigen zu erklären, wohin das Wasser aus der Badewanne verschwindet? Gar nicht so einfach. Wie es unter den Häusern und Straßen einer Stadt aussieht, lässt sich nur schwer mit Worten vermitteln und wird darum im Buch "Drüber und drunter Die Stadt" mit Bildern illustriert.

Fünf Schauplätze werden auf je einer Doppelseite vorgestellt. Wird eine Doppelseite aufgeklappt, so ist zunächst der Teil der Szenerie zu sehen, der oberhalb der Erde liegt. Hier gibt es schon einiges zu entdecken. Der untere Teil der Doppelseite kann nochmals nach unten aufgeklappt werden. Hier findet sich der Blick unter die Erde. Ein kurzer Text beschreibt, was zu sehen ist. "Unter dem Park" reichen die Wurzeln einiger Bäume bis tief in die Erde, andere liegen dicht unter der Oberfläche. "Unter dem Stadtzentrum" sind vor allem Vorratskeller und Warenlager zu entdecken. Der Boden "Unter der Baustelle" ist von alten Stollen durchzogen und "Unter den Wohnhäusern" führen Leitungen das Abwasser von den Häusern weg, andere Leitungen leiten Trinkwasser zu den Häusern hin. "In der U-Bahn-Station" warten Menschen, dass die U-Bahn sie unterirdisch von einem Ort zu einem anderen bringt.

Zunächst fällt das ungewöhnliche Querformat des Buches auf; es wird nicht von rechts nach links aufgeblättert, sondern dem Thema entsprechend von unten nach oben. Die Idee, nach dem Aufblättern zunächst nur den Teil der Szenerie zu zeigen, der über der Erde liegt, verleiht dem Anschauen des Buches einen schönen Rhythmus. So können sich große und kleine Bücherfreunde zunächst darüber austauschen, was es im Park, auf der Baustelle oder im Stadtzentrum alles zu sehen gibt. Auf den ersten Blick ist die Szenerie über der Erde ohne Text, doch hinter zahlreichen Klappen finden sich kurze Fragen und Beschreibungen, wie: "Es duftet nach Frühling. Endlich ist der Winter vorbei."

Wurden die überirdischen Dinge ausreichend betrachtet und alle Klappen geöffnet, wird der unterirdische Teil der Szene über das Aufklappen der unteren Seite freigelegt. Klappen gibt es hier keine, jedoch Beschriftungen der Dinge, die unter der Erde zu finden sind, sowie einen kurzen Text, der in knappen und einfachen Worten beschreibt, was zu sehen ist.

Abgesehen vom Konzept des Buches und seiner Ausführung, machen auch die Illustrationen Spaß; sie sind farbenfroh, aber nicht zu grell und erinnern an Wimmelbilder. Das Titelbild gibt einen guten Eindruck vom modernen Zeichenstil der Illustratorin, vermittelt jedoch kein Gefühl vom Format, da die eigentlichen Bilder der Schauplätze doppelt beziehungsweise dreimal so groß sind.

Empfohlen wird das Buch für Kinder ab fünf Jahren, der Verlag greift damit aber etwas hoch, da das Buch auch schon für die kleineren Leser ab drei oder gar zweieinhalb Jahren geeignet ist. Mag sein, dass die Allerkleinsten dem unterirdischen Teil noch nicht viel abgewinnen können oder dass einige Details der Bilder noch unverständlich sind, aber hineinwachsen werden sie allemal. Umso älter die Kinder sind, umso ausführlicher können schließlich die begleitenden Gespräche werden.

Insgesamt ein lohnenswertes Buch, das in ungewöhnlicher Aufmachung eine unterirdische Sicht auf die Stadt eröffnet.

Katja Maria Weinl



Hardcover | Erschienen: 26. Januar 2015 | ISBN: 9783836958233 | Originaltitel: Dessus dessous, la ville | Preis: 12,95 Euro | 10 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das schwarze Buch der FarbenBaustelleWer fliegt mit?Marc ChagallPaul Gauguin