Media-Mania.de

 Saga

Fünf

Serie: Saga, Band 5
Autoren: Brian K. Vaughan
Illustratoren: Fiona Staples
Übersetzer: Frank Neubauer
Verlag: Cross Cult

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Zugegeben, Marko und Alana hatten das eine oder andere Problem miteinander, aber alles war besser, als auf der Flucht zu sein. Doch die "idyllischen" Familienzeiten sind zu Ende, seit ihre Tochter (samt Mutter und Oma) von einem rebellischen Roboter namens Dengo entführt wurden. Auch das Kind der Mensch-Maschine Prinz Robot IV ist in dessen Hand. Darum haben er und Marko, eigentlich erbitterte Rivalen, sich zusammengetan, um ihre Familien oder das, was von ihnen übrig ist zu retten.

Hazel ist die Tochter von Alana und Marko. Die Kleine hat seine Hörner und ihre Flügel geerbt. Viele sind der Meinung, dass es ein solches Wesen, geboren aus der Liebe zwischen zwei Individuen, dessen Völker seit ewigen Zeiten im Krieg liegen, nicht geben dürfe. Andere hoffen, dass sie genau deswegen helfen könne, die Kämpfe zu beenden. Doch zu welchem Preis? Alana ist nicht gewillt ihren Nachwuchs an eine Revolution zu verlieren, für die das Mädchen nur Mittel zum Zweck ist.

Währenddessen hat Marko auf der Suche nach Frau und Kind ganz private Ängste auszustehen. Die Frage nach dem Wert seiner selbst lässt ihn fast das Wichtigste verlieren, was ihm noch geblieben ist, die Hoffnung. Doch dann zeigt sich ihm ein unerwarteter Weg, seine Reserven zu aktivieren und den Kampfgeist zu reaktivieren.

Teil vier von "Saga" wirkte gegen diesen rasanten, fünften Band fast wie eine Auszeit, ein Atemholen. Dafür ist jetzt keine Zeit mehr. An jedem einzelnen Schauplatz toben Kämpfe. Es ist fast schon kurios. Hazel selbst nimmt als (erwachsene) Stimme die Rolle des Erzählers ein. Über sie bringt der Autor Brian K. Vaughan sogar kleinste Spoiler ins Spiel, die allerdings immer ein wenig in die Irre führen oder so geschickt angebracht sind, dass sie eigentlich doch nichts verraten. In jedem Fall weiß der Leser dadurch immer ein bisschen was aus der Zukunft. Nicht zuletzt, dass Hazel überleben wird. Und gerade weil das an sich einen Hoffnungsschimmer darstellt, ist es immer wieder erstaunlich, um wie viel schlimmer alles noch werden kann.
Gerade dieser Band vereint einige unfassbare "Das können die doch nicht machen"-Momente. Tragische Dinge passieren mit Charakteren, an die sich der Leser gerade gewöhnt hat und von denen eben noch gezeigt wurde, dass sie auch ein Herz haben, egal wie böse sie uns erschienen sind. Nicht in großen Schlachten, sondern durch diese kleinen Momente der bedingungslosen Auslöschung und des ungefragt gebrachten Opfers wird der Krieg deutlich. Denn auch wenn die Geschichte viele verschiedene Schauplätze hat, steht der immerwährende Kampf im Mittelpunkt.
Wie "Romeo und Julia" stehen Alana und Marko zwischen den Fronten und versuchen durch ihre Liebe der unbarmherzigen Umwelt zu trotzdem, doch ein Scheitern ist vorauszusehen, wenn auch nicht auf die shakespeare'sche Art.

"Saga" hat mit den vorangegangenen Bänden bereits jede Menge Preise abgeräumt, darunter den renommierten Eisner-Award. Zurecht, denn etwas Ungewöhnlicheres, Unterhaltsameres und Gewagteres dürfte zurzeit auf dem Comicmarkt kaum zu finden sein. Die Erzählung selbst greift auf bekannte Muster zurück und bietet eine Geschichte, die genauso gut in einem durchschnittlichen Umfeld auf einem beliebigen Erdkontinent der heutigen Zeit spielen könnte. Tut sie aber nicht, es ist eine surrealistische Science-Fiction-Welt voller bizarrer Wesen und fremder Regeln, hinter der sich manch erschreckende und nur zu reale Normalität verbirgt. Dank dieser geschickten Verbindung ist "Saga" so überzeugend.

Auch nach dreißig Kapiteln wird diese Weltraum-"Saga" nicht langweilig und überrascht ihre Leser mit unerwarteten Wendungen und schonungslosen Schicksalen für einzelne Figuren. Und ein Ende ist, zur Freude vieler Fans, noch nicht in Sicht.

Cross Cult hat die ersten zehn Seiten dieses Bandes als Leseprobe auf seiner Webseite online gestellt.

Bine Endruteit



Hardcover | Erschienen: 7. Dezember 2015 | ISBN: 9783864256981 | Originaltitel: Saga 5 | Preis: 22,00 Euro | 144 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Guardians of the Galaxy: Krieger des Alls 1ImplosionNitaarSagaSaga