Media-Mania.de

 Die Karmann-Story

Haute Couture aus Osnabrück


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Als im Jahr 2009 die Osnabrücker Wilhelm Karmann GmbH insolvent ging, endeten über hundert Jahre Firmengeschichte. Ein Unternehmen, das den deutschen und internationalen Autobau lange Zeit entscheidend mitgeprägt hatte, verschwand innerhalb kurzer Zeit von der Bildfläche.

Im hier besprochenen Buch erzählt der ehemalige Leiter des AutoMuseums Wolfsburg, Bernd Wiersch, die Entwicklung des Karosseriebau-Unternehmens nach, wobei insbesondere die beeindruckende Figur des Firmengründers eine wesentliche Rolle spielt. Wiersch zeigt auf, wie Wilhelm Karmann, von der Innovationsfeindlichkeit seines Vaters enttäuscht, ein eigenes Unternehmen gründete und von sportlich-eleganten Pferdekutschen schließlich zum Bau von Autokarosserien als Zukunftsmarkt fand. Beide Weltkriege wie auch die Krisen der 20er-Jahre und einige Nachkriegsentwicklungen stellten Karmanns Firma vor harte Herausforderungen. Doch die hohe Qualität der Karmann-Karosserien bewährte sich. Nach dem beliebten Volkswagen-Käfer-Cabriolet wurde der bis heute legendäre Karmann Ghia zum Zugpferd. Doch es gab auch reichlich andere Modelle wie den VW Corrado und Scirocco, Cabrios vom Renault Mégane und Ford Escort, das CLK-Cabriolet von Mercedes oder das BMW 2000 Coupé, die großen Anklang fanden.

Manche Geschäftspartner sprangen nach einiger Zeit ab oder trennten sich von ihrer Automobilsparte, zum Beispiel die Adlerwerke. Wie Wiersch aufzeigt, gelang es Karmann jedoch immer, genügend Aufträge zu erhalten, wobei schon einmal Konkurrenten parallel beliefert wurden und sich das Angebot keineswegs auf den Karosseriebau beschränkte. Der Sohn des Firmengründers – mit demselben Namen – setzte mutig die fortschrittliche Arbeit des Vaters fort.

Wiersch berichtet, wie das Unternehmen die Klippen im schwierigen wirtschaftlichen Umfeld des ausgehenden 20. und frühen 21. Jahrhundert umschiffte, bis relativ überraschend die Insolvenz nicht mehr zu umgehen war.

Mit beeindruckenden Fotos einiger Karmann-Modelle beginnt das Buch, das auch weiterhin mit vielen Fotos und Abbildungen begeistert. All die beliebten Modelle mit Karmann-Karosserie, bei Oldtimer-Fans heiß begehrt, haben hier ihren großen Auftritt und sind auf prächtigen Bildern festgehalten. Doch auch die dazugehörige Historie liest sich spannend – sachlich und dabei immer mit einem kleinen, charmanten Schuss Liebe schildert Wiersch, wie Wilhelm Karmanns Selbstständigkeit relativ "klein" begann und wie die Firma aufgrund von immer wieder nötigen An- und Neubauten in Osnabrück diverse Male umzog. Auch von den einzelnen Werken werden Fotos aus verschiedenen Jahrzehnten gezeigt. Beeindruckend beschreibt der Autor die vielfältigen Probleme nach den Kriegen, insbesondere dem Zweiten Weltkrieg, und nennt die manchmal aufgezwungenen, meist aber kreativen Lösungen, zum Beispiel die Umstellung auf Militärfahrzeuge und andere Vehikel, die zu jener Zeit dringender als Pkw gebraucht wurden.

Ebenso wie die Familiendynastie an sich wird jeder einzelne Akteur auf spannende Weise porträtiert, nicht in Form eines Steckbriefs, sondern über viele Seiten hinweg über ihre Präferenzen, ihre sie auszeichnenden Fähigkeiten, kleine Schwächen und die Liebe zur Firma einschließlich der Verantwortung für die Mitarbeiter. Es ergeben sich spannende Profile von Unternehmern und leitenden Angestellten mit einem enormen Format, das sich heute kaum noch findet.
Wiersch geht dabei nicht streng chronologisch vor, er springt gelegentlich in der Zeit, wenn es zum Verständnis weiterer Entwicklungen dient, nimmt den Leser mit nach Brasilien, wo es ein eigenes Werk gab, zuvor beispielsweise auf eine USA-Reise, von der Wilhelm Karmann senior voller Ideen und Eindrücke zurückkehrte, die er prompt auch umsetzte.

Wie der Autor angibt, ist das Firmenarchiv im Zuge der Abwicklung der Insolvenz noch nicht zugänglich, sodass womöglich zu einem späteren Zeitpunkt ein Buch mit bislang unbekannten, dann verfügbaren Fakten und Details entstehen mag. Aus dem bislang vorhandenen Material hat Wiersch jedoch ein fesselndes Buch gemacht, das nicht nur Auto- und Oldtimerfans begeistern wird. Die vielen Fotos in Verbindung mit informativen Texten, die auch technische und statistische Angaben zu den einzelnen Modellen in angemessenem Umfang enthalten, machen das Buch sowohl zu einem interessanten Sachbuch als auch zu einem Schmöker zum Durchblättern und Genießen. Ein Vergnügen für jeden Freund schöner Autos!

Regina Károlyi



Hardcover | Erschienen: 6. Juli 2015 | ISBN: 9783667103307 | Preis: 29,90 Euro | 206 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Mein Traum ist länger als die NachtSchatzkammerEndstationKUBAWirtschaftswunderwagen