Media-Mania.de

 KUBA

Magie des Augenblicks

Autoren: Gerry Badger, Pico Iyer, Lorne Resnick
Illustratoren: Lorne Resnick
Übersetzer: Wulf Bergner
Verlag: Prestel

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Kuba, eine der Perlen der Karibik, hat schon immer die Fantasie jener entflammt, die dort noch nie waren und die Liebe derer, die diese außergewöhnliche Insel besucht haben. Zu den bekennenden Kubaliebenden gehört der Fotograf Lorne Resnick. In über zwanzig Jahren hat er das Land rund fünfzig Mal bereist und dort vor allem die Menschen, aber auch Architektur und sich ergebende Stillleben fotografiert.
Vorwort und Einführung stimmen auf die Bilder ein und liefern einige zum Verständnis nützliche Informationen. Auf den Fotoblock folgt das vom Fotografen verfasste Nachwort, im Anschluss erwartet den Leser ein Verzeichnis der Bildtafeln mit der Angabe des jeweiligen Aufnahmeortes meist Havanna -, und den Schluss bilden kurze Autorenviten.

Es lohnt sich durchaus, Vorwort und Einführung dieses Kuba-Fotobandes zu lesen, in denen mit Vorurteilen und Klischees aufgeräumt wird, und statt derer Fakten zu finden sind, ebenso jedoch empathische Betrachtungen, die das Lebensgefühl auf Kuba skizzieren und perfekt auf die Fotos vorbereiten. Im Nachwort geht Resnick auf seine Liebe zu Kuba ein, die von seinen Fotos widergespiegelt wird. Und diese begeistern. Das liegt zum einen an der Mischung: Ansichten von Havanna mit romantisch verfallenden Häusern und nostalgischen alten US-amerikanischen Autos, vorgefundene Stillleben und bunte, lebendige Street-Fotografien wechseln ab mit Porträts aller Art. Alte Menschen mit lebhaften Augen und Gesichtern, die viele Geschichten erzählen könnten, ausgelassene Jugendliche und junge Erwachsene bei Sport und Spiel oder verträumt oder als Liebespaare, ebenfalls ein Lieblingsthema des Fotografen -, Kinder in den unterschiedlichsten Situationen und nicht zuletzt begeisterte, hingebungsvoll Tänzerinnen und Tänzer, mit sich selbst beschäftigt oder mit dem Betrachter beziehungsweise der Kamera kokettierend, Schüler in Schuluniform mit meist ernsten Gesichtern und viele weitere Personengruppen und Beschäftigungen werden auf den Fotos gezeigt.

Wer sich den umfangreichen Band mit seinen über 250 Fotos gönnt, muss einige Zeit zum Betrachten einplanen, denn die Bilder des preisgekrönten Fotografen lassen sich nicht einfach durchblättern. Sie fordern ein genaues Betrachten ein, faszinieren, fesseln.Einerseits hat das natürlich durchaus mit der Exotik zu tun, die Kuba nach wie vor reichlich und individuell zu bieten hat, andererseits erschließt sich Resnicks Meisterschaft auch Laien. Mit sicherem Blick für das außergewöhnliche Motiv, einer schnellen und sicheren Hand zum Festhalten des Augenblicks, dem Mut, Bilder mal vom Aufbau her kühn, mal konventionell und gelegentlich einfach unglaublich pfiffig zu gestalten, und einem Gespür für das besondere Licht, die spezielle Stimmung schafft Resnick einmalige Impressionen und Porträts. Die häufige Einbeziehung von Spiegelungen vor allem auf blitzblanken Fahrzeugen -, Schatten, Bewegungsunschärfe und vielen anderen Bildelementen, die ungewöhnliche Aussagen erzeugen oder diskret unterstützen, sorgt nicht nur für abwechslungsreiche Bilder, auf denen sich viel entdecken lässt, sondern macht Resnick letztlich auch zu einer "Marke": Seine Fotos haben einen hohen Wiedererkennungswert.
Dass die Porträts unverkrampft und ganz natürlich wirken und der Charakter jeder einzeln abgebildeten Person transparent zu werden scheint, dürfte an einem empathisch und offen auf potenzielle "Modelle" zugehenden Fotografen liegen, der es versteht, von sich selbst abzulenken. So scheinen auch auf den "gestellten" Fotos die Menschen entweder so entspannt oder auf anderes konzentriert, dass sie den Fotografen offensichtlich vergessen haben, oder sie erkunden ohne jegliche Nervosität und mit ernstem bis kokettem Blick den Künstler. Es herrscht ein Vertrauensverhältnis, gepaart mit Neugier. Kleine Kindergruppen zielen mit Spielzeugpistolen auf den Fotografen, der offensichtlich, der Perspektive nach zu urteilen, mitgespielt hat. Solche Porträts und die passfotoähnlichen Bilder wechseln mit fröhlichen, ausgelassenen Tanz- und Feierszenen ab oder mit Street-Fotografie im engeren Sinne Basketball spielende Jungs, küssende Pärchen, Läden.
Resnicks Geschick für Blickführung zeigt sich besonders auch bei den Aufnahmen von Autodetails und Architektur-Motiven. Zudem arbeitet der Autor überwiegend mit Farbe, was bei Street-Fotografen weitgehend als Tabu gehandelt wird, die Kuba-Bilder jedoch - wie offensichtlich angestrebt - sehr lebendig wirken lässt.

Nicht nur die Fotos an sich überzeugen, sondern auch die Buchgestaltung, insbesondere die Zusammenstellung der einander auf Doppelseiten angeordneten Fotos. Im Übrigen hat jedes Foto eine Seite für sich, sodass angemessene Formate resultieren.
Fotokunst, die den Betrachter packt und nicht mehr loslässt ein Prachtband, der mit Sicherheit nicht im Regal verstaubt und nicht nur für Kunstkenner eine Fülle an wunderbaren Entdeckungen bietet!

Eine Leseprobe, die einige der Bilder enthält, bietet die Verlagsseite.

Regina Károlyi



Hardcover | Erschienen: 22. Februar 2016 | ISBN: 9783791382142 | Originaltitel: CUBA: This Moment exactly so | Preis: 49,95 Euro | 272 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Genja JonasIch sehe den Menschen. Ich höre ihn nicht.Arno Fischer: Fotografie / PhotographyMotivationWolfskinder