Media-Mania.de

 Flavia de Luce, Band 7: Eine Leiche wirbelt Staub auf

Serie: Flavia de Luce, Band 7
Autoren: Aan Bradley
Übersetzer: Gerald Jung, Katharina Orgaß
Verlag: Penhaligon

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Die zwölfjährige und in mörderischen Angelegenheiten bereits erfahrene Flavia de Luce wird von ihrem Vater und ihrer Tante Felicity nach Kanada auf "Miss Bodycotes Höhere Mädchenschule" geschickt. Ein Umstand, der ihr genauso wenig gefällt, wie die Streitlust ihrer beiden älteren Schwestern. Aber kaum ist Flavia dort angekommen, fällt auch schon eine verkohlte Leiche aus dem Kamin und die jugendliche Hobbydetektivin hat alle Hände voll zu tun, um den merkwürdigen Fall zu lösen. Und als wäre das der geheimnisvollen Ereignisse in dem altehrwürdigen Internat noch nicht genug, muss sie auch noch erfahren, dass sie zu etwas ganz Besonderem berufen ist.

Der siebente Fall der mit allen Wassern gewaschenen Flavia de Luce beginnt mit einem Paukenschlag. Denn es ist ganz schön erschreckend für ein zwölfjähriges Mädchen zu erfahren, dass sie auf ein Internat abgeschoben wird, das sich fernab der Heimat befindet. Aber wer Flavia kennt, weiß, dass sie sich nicht unterbuttern lässt, und so sind eine Menge Abenteuer und altkluge Sprüche vorprogrammiert. Eine spannende und gleichsam lustige Detektivgeschichte für Jugendliche, die vor allem von Flavias alles beherrschendem Charakter, ihrer Intelligenz und Vorwitzigkeit lebt. Denn davon besitzt die Tochter von Colonel de Luce, einem altgedienten und verwitweten Soldaten, mehr als genug. Ein Vorteil, den sie auch gegenüber Erwachsenen hervorragend auszuspielen weiß, und klappt es einmal nicht mit dem Unterbuttern ihrer altersgemäß haushoch überlegenden Gegner, stellt sich die mit einem an Genialität grenzenden schauspielerischen Talent gesegnete Göre einfach dumm.

Geschrieben ist die mit Geheimnissen gespickte Geschichte in einem Schreibstil, der sich kurzweilig liest und da sich Flavia diesmal nicht in ihrem heimischen Chemielabor austoben kann, halten sich die Passagen mit hochwissenschaftlichen Informationen in einem angenehm kurzen Rahmen. Lediglich die Tatsache, dass wiederum alle weiteren Figuren erneut in ihrer Darstellung zu kurz kommen und neben der hervorstechenden Flavia de Luce wenig aussagekräftig sind, gibt Anlass zur Kritik, ist aber von Alan Bradley ganz bewusst so gewollt.

Fazit:
"Flavia de Luce: Eine Leiche wirbelt Staub auf" ist ein skurriler englischer Jugendkrimi, der sich wunderbar kurzweilig liest und von dem ungewöhnlichen Charakter seiner kindlichen Hauptfigur getragen wird. Allen Fans dieser altklugen Draufgängerin kann nur gewünscht werden, dass Flavia nicht so schnell älter wird, damit ihr unbefangener Charme noch lange erhalten bleibt.

Einen Blick ins Buch gibt es auf der Verlags-Website.

Die Website zu Alan Bradleys "Flavia de Luce" - mit Trailern, Hörproben und Kartenspiel kann hier angeschaut werden.

Dorit Wiebke



Hardcover | Erschienen: 22. Februar 2016 | ISBN: 978-3764531126 | Originaltitel: As Chimney Sweepers Come to Dust | Preis: 19,99 Euro | 416 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Halunken, Tod und TeufelEngelsgrabVorhang auf für eine LeicheVorhang auf für eine LeicheFlavia de Luce 6 - Tote Vögel singen nicht