Media-Mania.de

 Fables: The Wolf among us - Der Wolf geht um

Serie: Der Wolf geht um, Band 1
Autoren: Matthew Sturges
Illustratoren: Shawn McManus, Steve Sadowski
Übersetzer: Gerlinde Althoff
Verlag: Panini Comics

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
In Manhatten geht es märchenhaft zu. Genauer gesagt, leben die Figuren aus den altbekannten Märchen in einem Teil der Stadt namens Fabletown. Hier leben sie, die Fables, mitten unter den Menschen und versuchen nicht aufzufallen. Doch das Leben ist hart und die meisten von ihnen kommen in der normalen Welt kaum zurecht. Bigby Wolf, der große, böse Wolf, arbeitet als Sheriff in Fabletown und muss dafür sorgen, dass die Regeln eingehalten werden. Als eine Prinzessin, die nun als Prostituierte arbeiten muss, ermordet wird, setzt Bigby alles daran, den Mörder zu finden. Unterstützt von Snow White ermittelt er unter den Fables. Doch wirklich beliebt ist er nicht und schon bald wird die Sache für ihn sehr persönlich.

"Der Wolf geht um" ist ein Spin-off der Comic-Reihe "Fables", die zwischen 2002 und 2015 erschien. In ihr erzählte der ursprüngliche Autor Bill Willingham die Geschichte der Märchenfiguren, genannt Fables, welche sich in der für sie fremden Welt der Normalsterblichen zurechtfinden müssen.

Der Erfolg der Serie veranlasste die Firma Telltales im Jahr 2014, ein Spiel herauszugeben, dessen Hauptfigur Bigby (Big B) Wolf war, der rauchende und prügelnde böse Wolf, der klammheimlich ein bisschen in Snow White verschossen war. Auf dieses Spiel stützt sich die nun im Panini Verlag erscheinende Comicreihe. Matthew Sturges ist der Autor und er hat sich dazu die Zusammenarbeit mit den Zeichnern Steve Sadowski und Shawn McManus gesichert. Für die Comics ist das ein Glück, denn die drei nehmen die fantastischen Ideen der ursprünglichen Fables auf und setzen ihr neues Abenteuer gelungen um. Der Betrachter trifft hier auf einen grummeligen Wolf in Menschengestalt, der eines der drei kleinen Schweinchen bei sich wohnen lässt, weil ihn Schuldgefühle plagen, einen versoffenen Holzfäller, der in die Kriminalität abgerutscht ist und Beauty und Beast, die als verarmte Snobs leben und deren Ehe den Bach runtergeht. Fabletown ist abgewrackt und korrupt. Hier zu leben ist eine Strafe und Bigby muss sich mehr als einmal fragen, warum er sich überhaupt für diesen Ort und seine Bewohner einsetzt. Da "Der Wolf geht um" der erste Band einer Reihe ist, wird der Kriminalfall nicht aufgeklärt und der Zuschauer muss mit einem fiesen Cliffhanger auf den nächsten Band warten.

Steve Sadowski und Shawn McManus sorgen mit ihren Bildern für den richtigen Hintergrund dieses Crime-Noir-meets-Fantasy Comics. Sie verleihen der aberwitzigen Welt der Fables einen dreckigen Charme, der die Handlung unterstützt und richtig zur Geltung kommen lässt.

Zeitlich ist "Der Wolf geht um" zu Beginn der Fables-Reihe angeordnet und so verhalten sich die Figuren auch. Da die Reihe in den USA noch fortgeführt wird, besteht die Hoffnung, dass auch diese Comics den Leser noch eine Weile unterhalten werden.

Weitere Informationen finden sich auf der Verlagsseite.

Iris Jockschat



Softcover | Erschienen: 21. März 2016 | ISBN: 9783957987044 | Originaltitel: Fables - The Wolf among us | Preis: 16,99 Euro | 132 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Flucht nach vornWölfeLegenden im ExilEin anderes IsraelFABLES - The Wolf among us: Der Wolf geht um 2