Media-Mania.de

 Wizard

Jubiläumsedition 2016

Autoren: Ken Fisher
Illustratoren: Franz Vohwinkel
Verlag: AMIGO

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Bildqualität
Glück
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Spielregel
Strategie
In der alten Zeit übten die magischen Lehrlinge in der Akademie von Stonehenge ihre Fähigkeiten mit einem Spiel. Ein Spiel, in dem es um die Gabe der Vorhersehung ging und dessen Regeln bis heute überliefert sind: "Wizard".

Drei bis sechs Spieler erhalten Handkarten - eine Karte in Runde 1, zwei Karten in Runde 2 ... - und müssen anhand derer und einer aufgedeckten Trumpfkarte abschätzen, wie viele Stiche sie in dieser Spielrunde erhalten werden. Diese Ansage wird notiert und am Ende mit der tatsächlich erreichten Stichanzahl verglichen. Je besser der Spieler schätzt, umso mehr Punkte gibt es für ihn. Das Spiel endet nach einer festgelegten Anzahl von Runden, die von der Anzahl der Mitspieler bestimmt wird. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.

Bild
(c) AMIGO
"Wizard" ist ein herrliches Kartenspiel, das jetzt seinen 20. Geburtstag feiert und daher in dieser Jubiläumsedition neu aufgelegt wird. Ken Fishers Spielprinzip ist dabei weitestgehend gleich geblieben, allerdings sind sechs neue Sonderkarten hinzugekommen, die altbekannte Spielstrategien aufbrechen können. Vom Ablauf her ist alles wie gehabt. Karten verteilen, den Trumpf ansehen und abschätzen, wie gut oder wie schlecht diese Runde für jeden selbst ausfallen könnte. Dann entfaltet das Spiel seinen Reiz. Es wird aufgespielt, die Spieler müssen die "Farbe" bedienen und derjenige mit dem höchsten Wert erhält diesen Stich. Natürlich lässt sich auch die Vorhersage eines Mitspielers angreifen und auch so dessen Punktzahl beeinflussen, eine beliebte Taktik, insbesondere, wenn die eigene Ansage nicht mehr erreicht werden kann.

"Drache", "Fee", "Bombe", "Werwolf", "Jongleur" und "Wolke" bringen mit speziellen Regeln das taktische Grundprinzip ins Wanken, die Spielrunden werden deutlich schlechter abschätzbar. Wer das nicht mag und lieber "traditionell" spielen möchte, kann die Sonderkarten einfach außen vor lassen oder nur bestimmte Karten einmischen. Für Taktiker sind diese neuen Karten ein Albtraum, da einige - analog zu Zauberern und Narren - immer gespielt werden können. Die Auswirkungen sind unterschiedlich und breit gefächert. Sie variieren von der Aufforderung während des Spiels seine Ansage um eins zu erhöhen oder zu verringern über das Weitergeben einer Handkarte an den Nachbarn bis hin zur Zerstörung eines Stiches. Daher sind die Sonderkarten ideal, um die Mitspieler zu ärgern und deren Pläne zu vereiteln und auch darin liegt der Reiz von "Wizard". Wer seine Mitspieler gerne ärgert, wird die neuen Karten lieben.

Bild
Aufgefächerte Landschaft der Spielkarten
Dank der ordentlichen Anleitung bleiben keine Fragen offen und die Regeln sind neuen Mitspielern in wenigen Minuten erklärt, da sie wirklich einfach gehalten sind. Franz Vohwinkel bleibt sich und seinem Konzept bei der Gestaltung der Karten treu und so verzichtet die Jubiläumsausgabe auf eine grafische Überarbeitung, was nicht verkehrt ist. Seine Abbildungen tragen zum Charme des Spiels bei und ja, die Karten lassen sich immer noch aneinanderlegen und ergeben dann eine zusammenhängende Landschaft. Auch die neuen Sonderkarten folgen dieser alten Tradition und stehen den Illustrationen der alten Karten in nichts nach.

Kurzum: "Wizard" feiert seinen Geburtstag ruhig und ohne Zwang das Spiel drastisch zu erweitern oder Altbewährtes umzuwerfen und das ist gut so. Das einfache Stichspiel sorgt seit vielen Jahren für unterhaltsame Spieleabende, ist bereits vor 20 Jahren vom Konzept her überzeugend gewesen und daran muss nicht gerüttelt werden. Und wer doch mehr Abwechslung möchte, der kann die neuen Sonderkarten mit einbeziehen oder die Regelvarianten einbauen, aber in der Grundvariante ist "Wizard" seit jeher unschlagbar.

Mehr Informationen zu den Sonderkarten der Jubiläumsedition gibt es hier auf der Website von Amigo Spiele: Wizard-Jubiläumsedition mit Sonderkarten zum ordentlichen Aufmischen!

Nicolas Gehling



Kartenspiel | Erschienen: 1. April 2016 | Preis: 7,95 Euro | für 3 - 6 Spieler | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Schatten über AkbarWizardMusketiereSticht oder nichtWizard Junior