Media-Mania.de

 Antares - Episode 5

Serie: Die Welten von Aldebaran - Antares-Zyklus, Band 5
Autoren: Leo
Illustratoren: Leo
Übersetzer: Marcel Le Comte
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Aus sieben Personen besteht die kleine Crew, die sich mit einem Raumschiff zu dem Planeten im System Antares aufgemacht hat, auf dem sie Kims Tochter Lynn vermutet. Ob die Vermutung, dass die Entführten mittels einer Art Lichtstrahl auf diesen Planeten befördert werden, sich bestätigt, steht wortwörtlich noch in den Sternen. Auch nach der Ankunft auf dieser neuen Welt ist von den Vermissten nämlich keine Spur. Und so macht sich die Crew auf die Suche nach der Herkunft des "Lichtstrahls" und intelligentem Leben. Nicht ohne mit der teils sehr wehrhaften und auch angriffslustigen außerirdischen Fauna und auch Flora Bekanntschaft zu machen. Auf wen werden sie treffen, wenn sie den anvisierten Punkt erreicht haben?
Werden es die vom religiösen Fanatiker Jebediah so sehnlichst herbeigesehnten Außerirdischen sein, die hier Menschen aus dem Expeditionsteam entführt haben? Welches Geheimnis birgt diese Welt?

Im Jahre 2013 erschien die fünfte Episode der Serie "Antares" im Original. Im Juni 2016 ist es nun auch auf dem deutschsprachigen Markt soweit - der dritte Zyklus aus der Reihe "Die Welten von Aldebaran" wird endlich fortgesetzt. Mit dem Wechsel der Serie vom Epsilon Verlag zum Bielefelder Splitter Verlag, erscheint das Hardcover-Album nun im neuen Design. Wen das arg stört, kann sich die Neuausgabe zulegen, denn Splitter veröffentlicht "Antares" ab dem ersten Band.
Mit Marcel Le Comte ist für diesen fünften Band auch ein neuer Übersetzer an Bord und macht seine Arbeit ebenso gut, wie seine Vorgängerin für Epsilon (Johanna Stehr).

Leo macht indes wie immer alles selbst: Szenario, Zeichnungen, Koloration. Und dabei hält er seinen Fähigkeiten die Treue, denn die Story wird mitreißend fortgesetzt. Seine Figuren bleiben authentisch, im Szenario thematisiert er Diskriminierungen und Unterdrückung gepaart mit religiösem Fanatismus. Dabei ist es erneut pure Freude Leos offene Einstellung zum Leben und den Menschen in all ihrer Vielfalt zwischen den Zeilen und Bildern zu lesen und zu sehen. Zeichnerisch tobt er sich auch in diesem Band besonders in der Darstellung der Lebewesen auf dem fremden Planeten aus. Leo ist der Fantast der Exobiologen, was sicher auch einer der Gründe für seine begeisterten Leser ist.

Und auch hinsichtlich der Spannung hat es trotz mehrjähriger Pause zwischen der Erstellung von Episode vier und fünf keinerlei Abstriche gegeben. Da die Charaktere immer nachvollziehbar handeln und ganz einfach "echt" sind, machen die Leser während der Lektüre so einige aufregende Situation direkt und fast fühlbar mit. Ungerechtigkeiten, wie sie einige Personen in der Geschichte hinnehmen müssen, können da durchaus ein Gefühl der Hilflosigkeit entstehen lassen. Leo nimmt da keine Rücksicht. "Seine" von Männern beherrschte Sekte übt weiterhin Druck auf die Frauen in ihrem Umfeld aus und lässt dabei dieses Mal auch vor brutalsten Methoden keinen Halt. Mit dem überaus fanatischen und Frauen-verachtenden Jebediah als einer der Teilnehmer der Außenmission, hat er das Übel zudem in eine sehr kleine Gruppe gesetzt, die neben der allgemeinen Anspannung nun auch noch mit seinen fast zerstörerischen Eskapaden zu kämpfen hat. Mit ihm hat Leo einen wunderbar hassenswerten Charakter erschaffen.

Dem Leser bleibt da keine andere Wahl als ... weiterzulesen!

Auf der Webseite des Splitter Verlags kann in die fünfte Episode reingelesen werden: zur Leseprobe.

Sandra Wiegratz



Hardcover | Erschienen: 1. Juni 2016 | ISBN: 978-3958393127 | Originaltitel: Antarès - Épisode 5 | Preis: 14,80 Euro | 48 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Antares - Episode 3Antares - Episode 4Antares - Episode 2Antares - Episode 1Antares - Episode 1