Media-Mania.de

 Lady Killer

Autoren: Jamie S. Rich
Illustratoren: Joelle Jones
Übersetzer: Marc-Oliver Frisch
Verlag: Panini Comics

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Josie Schuller ist eine Bilderbuchhausfrau der sechziger Jahre. Verheiratet und mit zwei wunderschönen Kindern gesegnet, schmeißt sie nicht nur den Haushalt und ist beliebt in der Nachbarschaft, sondern hat auch noch Zeit für ein kleines Hobby. Dieses ist allerdings mehr als unheimlich, denn Josie ist Auftragsmörderin. Natürlich ahnt niemand in ihrer Umgebung etwas von ihrem blutigen Treiben, wenngleich Josies Schwiegermutter sie scharf beobachtet, doch das hat die junge Frau schon im Griff. Schwierig wird es erst, als ihr Boss fürchtet, dass der Zwiespalt zwischen Familie und Auftrag eine Last werden könnte. Ehe sie sich versieht, wird aus Josie eine Zielperson, doch so leicht wird sie es ihren ehemaligen Vorgesetzten nicht machen.

Ja, die guten alten sechziger Jahre. So wirklich frauenfreundlich waren sie nicht. Josie Schuller ist dafür ein gutes Beispiel. Seit fünfzehn Jahren macht sie ihren Job zuverlässig und sieht dabei wie aus dem Ei gepellt aus. Nebenbei managt sie noch ihren Haushalt, kümmert sich vorbildlich um die Kinder und bemüht sich um die grantige Schwiegermutter, die ihr nicht über den Weg traut. Solch eine Frau müsste doch Karriere machen, oder? Nichts dergleichen. Stattdessen beschließt ihr oberster Chef, sie aus dem Weg zu räumen, denn immerhin weiß sie zu viel über die Aufträge, die sie angenommen hat und das waren nicht etwa Tupperpartys , sondern knallhart ausgeführte Morde. Da kann auch Peck, ihr Mittelsmann, nichts mehr für sie tun und soll trotz Sympathie für die junge Mutter dafür sorgen, dass sie für immer schweigt.

Schon die Handlung ist außergewöhnlich und sehr frisch. Umgeben von Männern, die allesamt der Meinung sind, Frauen gehören an den Herd, macht Josie Schuller ihren Weg und lässt sich nicht unterkriegen. Das Tüpfelchen auf dem i sind allerdings die wunderbaren Panels. Joelle Jones, die Schöpferin des Comics, hat ungeheuer stylische Panels entworfen, die geradezu dem Traum eines Werbezeichners der Sechziger entsprungen zu sein scheinen. Vom wippenden Pettycoat und dem zum Kleid passenden Hut über die sehr gestylten Männer in maßgeschneiderten Anzügen, bis zum Altherrengehabe der Vorgesetzten: Alles passt und unterstreicht die Geschichte der hübschen Auftragsmörderin vorzüglich.

"Lady Killer" ist feminin, pink und durchgestylt, doch Obacht! Bereits auf den ersten Seiten macht Joelle Jones klar, dass ihre Heldin knallhart ist und vor Gewalt nicht zurückschreckt. Da spritzt das Blut bis an die Wände und Gnade braucht niemand zu erwarten. Was für ein Gegensatz zu der liebevollen Hausfrau, als die Josie bei ihrer Familie und den Nachbarn bekannt ist. Aus diesen Gegensätzen entsteht Spannung; sie treiben die Geschichte voran. Dabei nimmt der Erzählrhythmus immer mehr Fahrt auf, bis zu einem furiosen Finale, das nicht nur Josies Schwiegermutter fassungslos zurücklässt.

Josie ist eine klug erdachte Comicfigur, die hervorsticht und die im Gedächtnis bleibt. In den USA ist bereits die zweite Geschichte um die hübsche Mörderin in Arbeit, sodass auch die deutschen Leser hoffen können, nicht allzu bald Abschied von ihr nehmen zu müssen.

Weitere Informationen gibt es auf der Seite des Panini-Verlags.

Iris Jockschat



Hardcover | Erschienen: 26. Juli 2016 | ISBN: 9783957989277 | Originaltitel: Lady Killer | Preis: 16,99 Euro | 124 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
FlambiertFABLES - The Wolf among us: Der Wolf geht um 2VARGRBlack KissFight Club 2