Media-Mania.de

 Pop-up!

Spielerische Projekte für dreidimensionales Papierdesign

Autoren: Helen Hiebert
Übersetzer: Anne Taubert
Verlag: Haupt Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Nicht nur Kinder sind begeistert von Büchern, die zum Leben erwachen, sobald sie aufgeschlagen werden, auch Erwachsene lassen sich von dreidimensionalen Figuren verzaubern. Pop-Up-Bücher haben wieder an Reiz gewonnen und es gibt viele Künstler, Leser und Hobbybastler, die dieser ganz besonderen Art der Gestaltung neues Leben einhauchen.

"Pop-Up! - Spielerische Projekte für dreidimensionales Papierdesign" gibt eine Einführung und begleitet den Leser durch ganz verschiedene Bereiche. Das Buch enthält selbst keine Pop-Ups, sondern zeigt sie auf Bildern.
Als Erstes stellt Autorin Helen Hiebert die Geschichte des Pop-Ups vor und erklärt bildlich, welche kreative Papierbasteleien überhaupt unter diesen Begriff fallen. Die Kunst ist deutlich älter als die meisten erwartet haben dürften und wurde ursprünglich für Sach- und Lehrbücher genutzt. Den Ruf als Kinderbuch, inklusive dem spielerischen Umgang damit, haben Pop-Up-Werke erst später erlangt, aber auch das änderst sich bereits wieder, wie die Künstler beweisen, die in diesem Band zu Wort kommen.

Zum größten Teil beinhaltet das Buch Bastelanleitungen. Zahlreiche bekannte Pop-Up-Papierkünstler haben sich mit einem eigenen Projekt beteiligt, wodurch eine sehr gemischte Sammlung von Werken entstanden ist. Doch bevor der begeisterte Leser sich an die etwas kniffligeren Arbeiten wagt, lohnt sich ein Blick auf die Grundlagen. Welche Linie bedeutet was? Welches Werkzeug wird benötigt und was für Effekte gibt es überhaupt? Zu den Erklärungen gibt es kleine Bastelvorlagen, an denen das Gelernte praktisch ausprobiert werden kann. Diese können kopiert oder gescannt und ausgedruckt werden, es ist aber auch möglich, die entsprechenden Seiten mit einem Cutter herauszutrennen und direkt loszulegen.
Sobald die Grundlagen verstanden wurden, kann sich der ambitionierte Leser an die verschiedenen Projekte der Papierkünstler wagen. Es werden keine Schwierigkeitsgrade genannt, aber es ist deutlich, dass die Arbeiten nach und nach komplexer werden und schwieriger umzusetzen sind. Insgesamt sind aber alle relativ gut nachzumachen, auch für Anfänger. Helen Hiebert hat darauf geachtet, dass verschiedene Techniken und Anwendungen gezeigt werden und die einzelnen Arbeiten eher den Eindruck einer Grundeinweisung vermitteln, bei der der Leser und Nachbastler überhaupt erst auf den Geschmack kommen soll.
Generell hat das Buch den Charakter einer Vorstellung des Themas Pop-Up, das wird besonders im letzten Teil deutlich, der besonders bemerkenswerte Arbeiten von bekannten Künstlern zeigt. Auf je einer Seite wird die Person mit ihren Arbeiten kurz vorgestellt. Zusätzlich gibt es Bilder von bestimmten Werken oder Fotos von Büchern mit ihren Werken, die effektvoll in Szene gesetzt wurden. Hier sorgt ein schwarzer Hintergrund für eine besondere Intensität. Leider werden ausschließlich englische Bücher gezeigt und nicht einmal der deutsche Titel genannt, falls es eine übersetzte Ausgabe gibt.
Auf den letzten Seiten finden sich die Projektvorlagen. In der Regel ausschließlich dünne, schwarze Striche auf weißem Grund, in einigen Fällen auch farbige Bilder, das meiste muss jedoch selbst koloriert oder auf farbiges Papier übertragen werden. Hier können nicht mehr die Buchseiten benutzt werden, da diese doppelseitig bedruckt sind, es muss also zwingend eine Kopie hergestellt werden. Einige der Vorlagen sind auch deutlich zu klein, um sie in der abgebildeten Größe zu verwenden, es ist aber immer angegeben, um wie viel Prozent vergrößert werden muss.

Fazit:
Helen Hiebert will die Leser mit ihrem Buch auf die vielfältige Welt der Pop-Ups aufmerksam machen und zum Basteln anregen. Es bietet einen ersten Einblick in bekannte Werke, stellt Künstler vor, erzählt von der Geschichte der Pop-Ups und gibt dem Leser die Möglichkeit, sich selbst auszuprobieren.

Auf der Verlagswebseite gibt es eine kleine Leseprobe und das Inhaltsverzeichnis zum Download.

Bine Endruteit



Softcover | Erschienen: 7. März 2016 | ISBN: 9783258601328 | Originaltitel: Playing with Pop-Ups! The Art of Dimensional, Moving Paper Designs | Preis: 24,90 Euro | 144 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
HorrorgamiMach was BuntesVolle CRAFT vorausCollagen - it's me!Das ultimative Bastelbuch