Media-Mania.de

 Alice Matheson, Band 1: Tag Z

Serie: Alice Matheson, Band 1
Autoren: Jean-Luc Istin
Illustratoren: Philippe Vandaële
Übersetzer: Tanja Krämling
Verlag: Splitter Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Alice Matheson kennt nur eine Befriedigung: den Moment, in dem das Leben aus den Augen weicht. Das Leben eines Menschen, schwinden zu sehen, ist das einzige, was sie berühren kann, alles andere lässt sie kalt. Deshalb arbeitet sie im St. Marys Hospital in London als Krankenschwester. Sie kümmert sich um jene, die bald sterben werden, die hoffnungslosen Fälle mit unheilbaren Krankheiten oder gebrochenem Lebenswillen. Um den Moment ihres Todes nicht zu verpassen, leitet sie ihn selbst ein: Sie ist ein Todesengel. Bislang ist sie niemandem aufgefallen, doch dann passierte etwas Unglaubliches: Eine Patientin, die Alice gerade erst getötet hatte, steht plötzlich wieder auf und greift die überraschte Krankenschwester an. In Panik rammt Alice ihr ein Skalpell in den Hals, doch auch das reicht nicht aus, um die Patientin auszuschalten. Erst ein elektrischer Bohrer in der Stirn befördert die wandelnde Tote endgültig in den ewigen Schlaf. Eine Leiche mit Loch im Kopf lässt sich jedoch nicht so einfach vertuschen, vor allem da dies nicht die einzige Tote bleibt, die sich in diesem Krankenhaus wieder erhebt. Kann die Forschung hier noch helfen oder ist dies die Apokalypse?

Autor Jean-Luc Istin hat mit "Die Nacht der lebenden Toten" einen Klassiker des Zombiefilms als Comic für den Splitter Verlag umgesetzt. Jetzt folgt eine weitere Zombie-Reihe aus seiner Feder. Hauptfigur ist die junge Krankenschwester Alice Matheson. Und laut der Kurzporträts im Album scheint die Figur inspiriert von Lizbeth. Wie die Protagonistin aus die "Nacht der Lebenden Toten" ist auch Alice adoptiert und es fehlt ihr jede Erinnerung an alles, was in ihrer Kindheit vor der Adoption lag. Doch wird dieser Schatten der Vergangenheit zunächst nicht thematisiert. Die Handlung dreht sich vielmehr um die (vermutlich daraus resultierende) psychische Störung von Alice und ihre selbst gewählte soziale Isolation.

Alice erinnert an moderne Serienfiguren wie etwa Dexter; Anti-Helden, die gleich einer neuen Art Westernhelden, außerhalb des Gesetzes agieren, doch zugleich auf der moralisch richtigen Seite zu stehen scheinen. Figuren, die einerseits abschrecken, andererseits faszinieren. Bei Alice allerdings ist die moralische Seite weit fragwürdiger. Istin gibt Einblick in die Gedankenwelt seiner Protagonistin, aus deren Perspektive die Geschichte erzählt wird. So kann der Leser teilhaben an ihrer verdrehten Logik, erfährt von ihrer Gefühllosigkeit sowie von ihrem Drang zu töten, um sich selbst lebendig zu fühlen. Auch wenn Alice für Ihre Morde stets todkranke Personen wählt, so tötet sie doch aus egoistischen Motiven, nicht aus dem Wunsch heraus zu helfen. Es bleibt mit Spannung zu erwarten, wie sich die Figur entwickelt.

Zeichner Philippe Vandaële legt mit Alice Matheson seine erste Reihe im Splitter Verlag vor. Er beeindruckt mit sehr klaren Figuren voller ausdrucksstarken Gesichtern und sehr individuellen Zügen. Besonders gelungen ist die "Verwandlung" von Alice, als sie bei einem Mord erwischt wird und beschließt einen vollständig gesunden Menschen zu töten. Sie wird nicht nur erzählerisch, sondern auch bildlich der herrschenden Bedrohung ähnlicher. Die Hintergründe im Album sind dezent, aber nicht verwaschen, die Perspektiven der Panels gut gewählt und die Close-ups gut dosiert eingesetzt. Zudem illustriert Vandaële die Unterteilung der Geschichte in verschiedene Kapitel durch tolle Zwischentitel. Insgesamt ist also zu hoffen, dass Splitter bald mehr von diesem Zeichner zeigt.

"Tag Z", der erste Band der Reihe "Alice Matheson", kann durch seine ungewöhnliche Protagonistin tatsächlich einen neuen Twist in die derzeitige Flut an Zombiegeschichten bringen. Ein spannende Geschichte, toll gezeichnet.

Claudia Heinzelmann



Hardcover | Erschienen: 1. Juli 2016 | ISBN: 9783958393004 | Originaltitel: Alice Mathson: Jour Z | Preis: 14,80 Euro | 48 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Als die Zombies die Welt auffraßen 2Die ElendenVatersündenDie göttliche KomödieDie Kürze des Lebens