Media-Mania.de

 Grim Facade, Teil 6: Verborgene Sünden

Serie: Grim Facade, Teil 6
Verlag: Astragon

Cover
Gesamt +++++
Aufmachung
Bedienung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Der Detektive wird in die Stadt Coldstone gerufen. Dort erhält er vom Bürgermeister den Auftrag, dessen kurz zuvor entführte Frau zu finden. Am Tatort zurückgelassen hat der Entführer eine Liste mit mehreren Namen, einer der Aufgeführten ist bereits tot. Als Täter steht der "Rächer" in Verdacht, ein Unbekannter, der Angst und Schrecken verbreitet. Wer ist der Unbekannte und was bezweckt er? Die Lösung des Rätsels scheint ein Urteil, durch das ein Mann aufgrund von Manipulation und Bestechung hingerichtet wurde, zu sein. Auch der Detektiv muss bald um sein Leben fürchten, denn immer wieder kommt er dem "Rächer" in die Quere.



Überzeugende Kulissen

Vier verschiedene Schwierigkeitsgrade stehen zur Auswahl, von leicht bis hart, außerdem besteht die Möglichkeiten, variable Einstellungen nach den eigenen Vorlieben vorzunehmen. Je nach Wahl laden Tipps unterschiedlich schnell auf, Minispiele können gelöst werden und wichtige Szenen glitzern.
Geht es dann los, können gleich vom ersten Augenblick an die liebevoll gestalteten Kulissen überzeugen. Es wird nicht an Details gespart, die Darstellung ist realistisch mit passenden Farben, die für die entsprechende Atmosphäre sorgen.
Eine detaillreiche Karte bietet einen guten Überblick, wo sich der Spieler gerade befindet und wo noch ungelöste Rätsel zu finden sind. Natürlich lässt sich mit der Karte auch teleportieren und so lange Wege sparen.

Es wird gestorben

Da der "Rächer" ein extrem gefährlicher Gegner ist, laufen gleich mehrere Begegnungen mit ihm tödlich. Doch zum Glück gibt es einen mürrischen Kater, der dem Detektiv einige seiner neun Leben abgibt. Dafür müssen nur ein paar Rätsel beantwortet werden, deren Schwierigkeitsgrad sich in Grenzen hält - vor allem wenn sich die Fragen im Laufe des Spiels wiederholen. Die Altersfreigabe von zwölf Jahren ist nicht unberechtigt. Es wird getötet, Blut fließt und gruselige Szenen sind nicht selten. All das trägt jedoch zu einer fesselnden und stimmigen Handlung bei.
Mittels eines besonderen Geräts, das durch Steine aktiviert wird, können in wichtigen Szenen sogenannte Erinnerungen aufgerufen werden. Dabei blickt der Spieler auf eine alternative Welt und muss eine Art Schatten einfangen, die zusammengesetzt wichtige Informationen aus der Vergangenheit liefern.

Abwechslungsreiche Wimmelbilder

Wimmelspielszenen müssen immer zweimal aufgesucht werden. Dabei werden alle möglichen Arten von Suchbildern geboten; eine Abwechslung, die Spaß macht: von einfachen Wortlisten über Listen mit Silhouetten bis zu Bildern, in denen Pärchen zu bilden sind.
Bei den Minispielen kann zwischen einer leichten und einer schweren Variante gewählt werden. Nie wiederholt sich das Spielprinzip, es ist von einfachen bis komplizierten Aufgaben alles enthalten. Immer wieder sind auch Münzen einzusammeln, die bei einem Händler gegen Gegenstände, die für das Lösen von Rätseln benötigt werden, eingetauscht werden können.

Fazit: "Grim Facade - Verborgene Sünden" bietet alles, was das Herz eines Fans von Wimmelbilder-Abenteuern begehrt. Eine spannende Story, tolle Kulissen, abwechslungsreiche Wimmelbilder und viele Minispiele.

Annika Schukies



Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der kopflose RitterNevertales: Die innere SchönheitDie kleine Meerjungfrau und der violette GezeitensammlerZu unrecht verdächtigtDrohende Finsternis