Media-Mania.de

 Witches Legacy, Teil 5: Drohende Finsternis

Serie: Witches Legacy, Teil 5
Verlag: Astragon

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Strategie
Ton
Seit einem Jahr sind die Hexe Lynn und der Hexenjäger Edward miteinander verheiratet. Ihre Erzfeindin Morgana sinnt jedoch noch immer aus Rache. Auf einem Jahrmarkt überrumpelt ein Hexenmeister, der in Morganas Diensten steht, das Paar und verwandelt Edward in eine Holzpuppe, Lynn dagegen wird entführt. Ihre Tante und deren kleiner Kobold Mr. Imp setzen alles daran, um die beiden zu retten.

Wimmelbilder in allen Varianten

Fans der Witches'-Legacy-Reihe bekommen auch im fünften Teil genau das geboten, was auch schon die vorherigen Teile ausgemacht hat: viele abwechslungsreiche Wimmelbilder, gut eingebettete Minispiele und recht einfallsreiche Rätsel.
Die Wimmelbilder sind die große Stärke dieses Spiels. Von einfachen Wortlisten bis zu Suchlisten in Form von Silhouetten wird alles geboten. Alternativ kann Memory gespielt werden. Häufig bestehen diese Wimmelbilder aus zwei Etappen. Dann versteckt sich hinter einem gesuchten Gegenstand ein weiteres Element, das eingesammelt werden muss. Die Kombination all dieser Einzelstücke ergibt ein Objekt, das in das Inventar wandert. Hinzu kommen einfacher gehaltene Wimmelbilder, bei denen sich Fragmente im Raum verstecken und einen für das laufende Spiel notwendigen Gegenstand vervollständigen.

Kleine Helfer

Der Kobold Mr. Imp ist ein putziger kleiner Kerl, der in schwierigen Situationen gerne mal als Helfer einspringt, nämlich dann, wenn in unzugängliche Ecken gekrochen oder in einem Tümpel getaucht werden muss. Meist benötigt er dafür Hilfsmittel, die aus diversen Inventargegenständen zusammengebaut werden müssen. Ein weiterer Gehilfe ist der in eine Holzpuppe verwandelte Edward. Sobald dieser belebt und in Besitz eines Werkzeuggürtels ist, bastelt er aus bis dahin unnützen Objekten Gegenstände, die wunderbar eingesetzt werden können.
Zwar gibt es bei den Minispielen keine revolutionären Neuigkeiten, aber sie wiederholen sich kaum und sind passend in die Handlung und Szenen eingebunden. Recht beliebt sind Doppelbilder, bei denen der Fehler beziehungsweise die Abweichung gefunden werden muss.

Schön gestaltet

Mit der Karte, die alle sichtbaren und auch noch unsichtbaren Räume zeigt, besteht die Möglichkeit, direkt von Ort zu Ort zu springen, sodass einiges an Laufzeit gespart werden kann. Praktisch ist auch, dass auf dieser Karte angezeigt wird, wo aktuell lösbare Rätsel zu finden sind. Dies ist besonders dann hilfreich, wenn der Überblick ein wenig verloren gegangen ist. Außerdem besteht die Wahl zwischen drei Schwierigkeitsgraden, die auch während des Spiels jederzeit gewechselt werden können. Wer beispielsweise den leichten Modus wählt, bekommt die Tipps und Lösungen sehr schnell aufgeladen und wichtige Szenen glitzern.
Gestalterisch und farblich entspricht die Grafik der düster angehauchten Handlung. Dunkle Farben dominieren, die Details sind zahlreich und machen Spaß. Untermalt wird dies von atmosphärischer Musik.

Fazit: Auch der fünfte Teil der Witches'-Legacy-Reihe kann überzeugen. Neben variantenreichen Wimmelspiele sorgen nette Ideen wie eine handwerklich begabte Holzpuppe oder ein hilfreicher Troll für Abwechslung.

Annika Schukies



CD-ROM | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 17. Februar 2016 | FSK: 6 | Originaltitel: Witches' Legacy: Slumbering Darkness | PC | Preis: 9,99 Euro | Systemanforderungen: Betriebssystem: Windows XP/Windows Vista/Windows 7/Windows 8
CPU: 1.6 GHz
RAM: 1024 MB
DirectX: 8.0
Festplattenspeicher: 1337 MB | Verfügbare Sprachen: Gesprochener Text: Englisch
Schrift: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Nevertales: Die innere SchönheitVerborgene SündenJäger und GejagteWitches' Legacy: Das Versteck der HexenköniginShades of Death - Blaues Blut