Media-Mania.de

 Flirting with Trouble, Band 1: Flirting with Disaster

Serie: Flirting with Trouble, Band 1
Autoren: Annie Kelly
Übersetzer: Michael Schickenberg
Verlag: Rowohlt Tb

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
In einem Club lernt Hyacinth, genannt Cyn, den heißen Smith Asher kennen. Die Funken fliegen und fast wären beide miteinander im Bett gelandet, doch leider haben sie keine Telefonnummern ausgetauscht. In der Woche darauf muss Cyn mit Entsetzen feststellen, dass Smith ein neuer Schüler an ihrer Schule ist und in einem ihrer Kurse sitzt. Sie selbst ist Lehreranwärterin und kurz vor ihrem Abschluss. Will sie ihre berufliche Zukunft nicht riskieren, darf niemand erfahren, dass sie und Smith sich bereits ziemlich gut kennen. Doch ihr Vorsatz, möglichst jeden persönlichen Kontakt zu meiden, stellt sich schwerer heraus als gedacht, denn dafür ist die Anziehung zu groß.

"Flirting with Disaster" ist der Auftakt zu der dreiteiligen Reihe "Flirting with Trouble", zumindest wird sie im englischsprachigen Original so bezeichnet. Während der Roman in den USA nur als eBook erschien, ist dieser in Deutschland nun auch in gedruckter Form erhältlich. In diesem ersten Teil geht es um die junge Lehrerin Cyn, die sich unwiderstehlich zu ihrem Schüler Smith hingezogen fühlt. Natürlich ist so eine Beziehung verboten, was aber einfacher als gesagt ist.

Cyn war ihr Leben lang eine Musterschülerin. In der Schule perfekte Noten, ein Stipendium für das Studium - bis ihre Freundinnen sie dazu überreden, sich mal so richtig gehen zu lassen und einen tollen Mann abzuschleppen. Der Abend verläuft zwar nicht wie geplant, aber die Folgen sind umso dramatischer, als Smith als Schüler an ihrer Schule auftaucht. Smith dagegen ist der böse Junge. Die Schule, die er besucht, liegt in einem sozialen Brennpunkt. Wenn er nicht gerade Cyn in den Wahnsinn treibt, hängt er mit seinen Mitschülern ab, die alles andere als Engel sind. Der Fokus liegt jedoch immer auf Cyn, in ihre Gedanken- und Gefühlswelt taucht der Leser ein, Smith bleibt dabei rätselhaft. Nur durch Cyns Augen wird sein Handeln miterlebt.

Natürlich ist bei Liebesromanen die Konstellation "braves Mädchen - böser Junge" nicht neu, aber hier wird die Geschichte schwungvoll und mit Charme erzählt. Der Leser spürt tatsächlich, wie die Funken sprühen und kann sich mit den Figuren identifizieren. Dies gilt vor allem für Cyn, die nicht das größte Selbstbewusstsein besitzt und häufig an sich zweifelt. Dieses Problem hat Smith dafür überhaupt nicht. Im Gegenteil, manchmal wirkt er sogar fast zu dominant. Das Ende bietet zudem noch eine überraschende Wendung, die vorher nicht schon meilenweit vorherzusehen ist.

Wer kein Problem mit Dirty Talk hat, wird vermutlich viel Vergnügen mit diesem Liebesroman haben. Einige Ausdrücke sind allerdings recht explizit und mitunter etwas vulgär, was nicht jedermanns Geschmack treffen dürfte. Absolute Romantikfans werden dagegen etwas weniger auf ihre Kosten kommen, Erotik steht hier im Vordergrund.

Fazit: Annie Kelly erfindet das Rad nicht neu, liefert aber einen durchaus fesselnden Roman über eine verbotene Liebe. Die Funken fliegen, die Figuren sind realistisch und meist sympathisch dargestellt.

Eine Leseprobe ist auf der Verlagsseite zu finden.

- Annikas Ausblick -

Im zweiten Teil wird es übrigens um Cyns beste Freundin Carson gehen, die einem Mann, der einen schweren Unfall hatte, helfen wird, wieder sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Das erste Aufeinandertreffen der beiden war schon explosiv und verspricht einen knisternden Liebesroman.


Annika Schukies



Taschenbuch | Erschienen: 21. Oktober 2016 | ISBN: 9783499272639 | Originaltitel: After Tonight | Preis: 9,99 Euro | 288 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Sherin und AmarDie AuswahlHero - Ein Mann zum VerliebenDie letzte WahrheitDeutsche Klassiker