Media-Mania.de

 David Hunter, Folge 5: Totenfang

Serie: David Hunter, Folge 5
Autoren: Simon Beckett
Sprecher: Johannes Steck
Übersetzer: Sabine Längsfeld, Karen Witthuhn
Verlag: Argon

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Zurzeit steht es beruflich nicht gut um Dr. David Hunter, den forensischen Anthropologen aus Simon Becketts erfolgreicher Serie. Hunters Fähigkeit, unangenehme Wahrheiten ans Tageslicht zu bringen, hat einflussreiche Leute vergrätzt, und er ist auf dem Abstellgleis gelandet. Doch dann fordert ihn CI Lundy aus Essex an: In den Backwaters, einem unwirtlichen Mündungsgebiet, wurde eine bereits stark verweste Leiche gefunden. Zwar gibt es den Verdacht, dass es sich dabei um Leo Villiers handelt, den 31-jährigen Sohn der reichsten und prominentesten Familie in der Gegend, doch zur Identifizierung wird ein forensischer Anthropologe benötigt. Über diese Anfrage ist Hunter alles andere als traurig, bietet sie ihm doch die Möglichkeit, wieder in die praktische Ermittlungsarbeit einzusteigen und zudem einem wenig herbeigesehnten Wochenende bei Freunden zu entgehen. Aber dann bleibt es nicht bei der einen Leiche, die im Übrigen prompt auch nicht zu der Person gehört, für die sie gehalten wird.



Nachdem Hunter und die Reihe um ihn zuvor ein wenig durchhing, bietet sich nun die Chance für ein "Comeback". Der Anruf aus den Backwaters in Essex weckt Hunter aus einer Art Dornröschenschlaf, und zusammen mit CI Lundy beginnt er die Ermittlungen. Doch so einfach, wie von seinen Auftraggebern gewünscht, entwickelt sich die Geschichte nicht: Bei der geborgenen Leiche handelt es sich, wie Hunter nachweist, nicht um den bereits seit Wochen vermissten reichen Erben in spe Leo Villiers, und auch nicht um die noch länger verschwundene Emma Darby, eine verheiratete Künstlerin aus den Backwaters, die vermutlich Villiers' Geliebte war.

So fehlen also weiterhin zwei Vermisste, und es gibt darüber hinaus eine Leiche zu viel. Und dann taucht auch noch eine brutal entstellte Wasserleiche auf. Hunter hat mittlerweile ein Faible für die Schwester der nicht wieder aufgetauchten Emma Darby entwickelt, die ihrem Schwager und dessen Kindern beisteht. Daher soll er von dem Fall abgezogen werden, doch die Wendungen in dessen Verlauf machen seine Rückkehr nach London vorläufig unmöglich.

Nicht alle Bände dieser Reihe sind gleich gut, und "Totenfang" ist nicht der beste - er bildet jedoch eine sehr gut gelungene Wiederaufnahme der David-Hunter-Krimis nach einer längeren Pause. Mit Hunter und dem örtlichen CI Lundy schickt Beckett ein so sympathisches wie engagiertes Ermittlerduo ins Rennen. Allerdings macht Hunter anfangs den ein oder anderen irritierenden Fehler und handelt auch später manchmal schlicht und einfach unüberlegt bis dumm. Nun gut, daran mögen die aufgewirbelten Hormone schuld sein. Auch ein Anthropologe kann sich ihrer Wirkung nicht immer entziehen.

Überzeugende Charaktere, eine schaurig-schöne und bisweilen deprimierende, anschaulich beschriebene und gut in den Plot eingearbeitete Landschaft, eine - bis auf wenige sich ziehende Abschnitte - spannende und fesselnde Handlung einschließlich etwas Romantik mit Schwierigkeiten sowie ein rasanter Showdown samt Cliffhanger machen dieses Hörbuch zu einem packenden Krimierlebnis, wozu auch Sprecher Johannes Steck beiträgt, der sich ausgezeichnet in die Rollen einfindet und es vermag, Stimmungen überzeugend wiederzugeben. Zwar empfiehlt es sich, die ersten Bände vorab zu hören oder zu lesen, notwendig ist es indes zum Verständnis von "Totenfang" nicht.

Eine Hörprobe bietet die Verlagsseite.

Die zwölf CDs sind einzeln in Papierhüllen verpackt und befinden sich zusammen mit etwas Infomaterial in einer passend zur Serie aufgemachten Kartonbox.

Regina Károlyi



CD | CD-Anzahl: 12 | Erschienen: 14. Oktober 2016 | ISBN: 9783839815359 | Laufzeit: 840 Minuten | Originaltitel: The Restless Dead | Preis: 19,79 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
GarouStirb ewigDas Geheimnis des weißen BandesDie Sprache der KnochenVerwesung