Media-Mania.de

 Jäger des versteckten Schatzes

Alles über Geocaching

Autoren: Ingo Oschmann
Verlag: Heyne

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Geocaching ist seit dem Jahr 2000 dank der Aufhebung der künstlichen Verschlechterung der GPS Genauigkeit ein weit verbreitetest Hobby. Cacher, so bezeichnen sich die Teilnehmer an dieser Aktivität selbst, sind quer durch alle Altersschichten zu finden. Da die Caches, die ausgelegten, zu findenden Dosen, weit über die Welt verteilt sind, gibt es an sehr vielen Orten die kleinen "Schätze" zu entdecken. Durch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und Aufgabentypen wird ein breites Publikum angesprochen, gerade da die Einstiegshürde gering ausfällt. Für die erste eigene Cachesuche reicht ein Smartphone vollkommen aus.

Ingo Oschmann kam, wie viele andere, unverhofft zu seinem neuen Hobby und beschreibt einen Einstieg in das Geocachen. Aus seiner Sicht erklärt er die Grundlagen und bietet Neueinsteigeren und Neugierigen einen ausführlichen Einblick in Technik, Cacharten und Möglichkeiten - aufgelockert mit Tipps, Tricks und eigenen Geschichten.

"Jäger des versteckten Schatzes" ist ein unterhaltsames Buch, das die Eindrücke und Erfahrung von Ingo Oschmann ("Wenn Sie lachen, ist es Oschmann", "Wort, Satz und Sieg!") gebündelt zum Geocaching wiedergibt. Dabei präsentiert sich das Werk leicht verständlich und lässt sich dank der feingliedrigen Struktur sowohl als Gesamtwerk lesen oder als Nachschlagewerk benutzen. Sicherlich lässt sich darüber streiten, ob Oschmanns Anspruch einen allgemeingültigen Einstieg in die Welt des Geocachens zu bieten notwendig ist, denn ein Großteil der dargelegten Informationen lässt sich heutzutage direkt auf den großen Portalen nachlesen. Gerade beim im Werk oft herangezogenen Groundspeak-Projekt gibt es etliche Features für Neueinsteiger, die Interessierte in wenigen Minuten mit den grundlegenden Aspekten, Regeln und notwendigen Wissen versorgen, damit das Spiel beginnen kann. Braucht ein Erst-Cacher dieses Buch? Nein, zumindest nicht, um selbst loszuziehen und Caches zu suchen.

Du fühlst dich wie Ethan Hunt auf einer Mission Impossible. Nur ohne Tom Cruises Föhnwelle und Scientology
Oschmann zum Thema Mystery-Cache


Allerdings sind Oschmanns dargelegte Erkenntnisse und Geschichten kurzweilige Unterhaltung und viele Cacher werden sich in den Texten wiederfinden. Die beschriebenen Situation sind in den meisten Fällen zwar absichtlich übertrieben dargestellt und durchgehend mit Kommentaren versehen, die nicht jedermanns Humor treffen, aber in einem Buch, auf dem Oschmann steht, ist eben Oschmann drin. Wer seine Comedyprogramme mag, der wird auch mit diesem Buch seinen Spaß haben. Ansonsten sprechen die Erzählungen Neueinsteiger wie alte Hasen zugleich an, zumindest die Geschichten und der persönliche Einblick in Bezug auf Ausrüstung und erlebte Abenteuer. Das ist der einzige Kritikpunkt an diesem Werk, zu viele Seiten werden für Erklärungen genutzt, die wirkliche Einsteiger noch nicht brauchen. Ausrüstung für Baumcaches, Reviewguidelines für eigenes Auslegen - wichtig für Teile der Community, aber selten relevant für Einsteiger. Ebenso verhält es sich mit der "Klassifizierung" von Typen, bei der Cacher anhand ihrer Erwartungen oder ihrem Verhalten in verschieden "Rollen" gepresst werden.

Kurzum: Humorvolle Einblicke ins Geocaching. Die Faszination des Spiels kombiniert mit schönen Geschichten und flotten Sprüchen. Eine heitere Auszeit für cachelose Tage.

Nicolas Gehling



Taschenbuch | Erschienen: 13. Juni 2016 | ISBN: 9783453615076 | Preis: 9,99 Euro | 368 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Für immer geistig fit!Taschenlexikon der Libellen EuropasBesser leben mit YogaSchönen Abend!Warum gibt es kein Katzenfutter mit Mäusegeschmack?