Media-Mania.de

 Friedrich Ebert - Reden als Reichpräsident (1919-1925)


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Friedrich Ebert war das erste demokratisch gewählte und eingestellte Staatsoberhaupt Deutschlands. Er spielte eine herausragende Rolle beim Aufbau der ersten gesamtdeutschen Republik. Dennoch ist über ihn, verglichen mit anderen so wichtigen Figuren der deutschen Geschichte, recht wenig in der breiten Bevölkerung bekannt. Auch in der Geschichtswissenschaft spielt er bisher nicht die Rolle, die seiner Position entspricht.

So hat Walter Mühlhausen es auf sich genommen, die erste wissenschaftlich fundierte Redensammlung Eberts herauszugeben. In drei Bänden sollen so seine Reden der Forschung und auch interessierten Lesern zur Verfügung gestellt werden. Der erste Band dieser Reihe ist nun im März 2017 erschienen und umfasst die Zeit als Reichspräsident von 1919 bis 1925.

Walter Mühlhausen hat mit diesem ersten der drei geplanten Editionsbände der Reden Friedrich Eberts eine umfassende und fundiert präsentierte Sammlung vorgelegt. Die Reden werden nicht nur einfach chronologisch hintereinander weg abgedruckt, sondern durch ein ausführliches Vorwort, einem Register und Informationen zur Einordnung jedes Textes ergänzt.

Im Vorwort des Herausgebers erfährt der Leser auf fast fünfzig Seiten wie der Band aufgebaut und zu nutzen ist, aber auch viele historische Informationen zu Ebert als Reichspräsident. Wer den Band wissenschaftlich nutzen will, sollte es auf jeden Fall lesen, da dort eine Menge zu Eberts Amtsauffassung, zu seinem Redestil und zum allgemeinen Entstehungsprozess der Reden festgehalten ist.

Die Texte selbst sind durch eine ausdauernde Recherche in Archiven und Zeitungen der Zeit zusammengetragen worden. Oftmals wurden Reden damals noch in Zeitungen in voller oder gekürzter Fassung abgedruckt. So kann es vorkommen, dass mehrere Quellen zu einem Auftritt vorliegen und diese können sich auch mal unterscheiden. Quellenkritisch korrekt sind solche Fälle als solche ausgewiesen und die Unterschiede dann mit angegeben. So können Studierende und Forschende sich mit gutem Gewissen auf diesen Band verlassen, wenn sie daraus zitieren.

Inhaltlich sind diese Quellen des ersten demokratischen Staatsoberhauptes interessant, da sie zeigen, wie Ebert versuchte, durch ein sachliches und besonnendes Auftreten die Republik zu stabilisieren. Gleichzeitig sind sie auch ein Zeugnis des Lebens Anfang der 1920er Jahre. Ob Gedenkfeiern, Messen oder Unternehmensbesuche, die Bandbreite der Gelegenheiten und Themen der Reden ist groß und vermittelt daher allein schon ein Gefühl für die Komplexität der Zwischenkriegszeit. Auch wurde daran gedacht einige wenige Fotos der Auftritte Eberts und von Redemanuskripten mit abzudrucken, sodass der Leser auch einen visuellen Eindruck bekommt.

Insgesamt ist dieser Band allen interessierten nur zu empfehlen. Unter Historikern wird er schnell den Status einer wichtigen Standardquellensammlung erreichen. Auf die beiden weiteren Editionsbände kann der Leser sich bereits jetzt freuen.

Eine Leseprobe gibt es auf der Verlagswebsite.

Andreas Schmidt



Hardcover | Erschienen: 13. März 2017 | ISBN: 978-3801242343 | Preis: 48,00 Euro | 432 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Büchse der PandoraVerdun 1916Die Vereinigten Staaten von Europa sind unser Ziel14/18Der Erste Weltkrieg