Media-Mania.de

 Salzige Sommerküsse

Verliebt auf Nantucket


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Mit ihren siebzehn Jahren träumt Cricket Thompson vom unglaublichen Sommer auf Nuntucket, einer Insel vor Massachusetts, auf der es sich die Reichen und Schönen gut gehen lassen. Dort möchte sie zum ersten Mal den Jungen ihres Herzens küssen und die schönste Zeit ihres Lebens verbringen. Doch alles entwickelt sich anders, als ihre beste Freundin Jules sie vom gemeinsam geplanten Urlaub auslädt. Kurzerhand bewirbt sich Cricket als Babysitter auf der Insel und begibt sich alleine auf den Trip. Aber auch dort verläuft nicht alles so wie geplant. Ihre beste Freundin Jules redet kein Wort mehr mit ihr. Glücklicherweise gibt es dort noch einen Jungen, der sich nach und nach in ihr Herz stiehlt. Hält der Sommer vielleicht doch ein Happy End für Cricket bereit?

Im Fokus des Geschehens steht die 17-jährige Cricket Thompson, die romantisch und naiv an den schönsten Sommer ihres Lebens glaubt. Die Familie ihrer besten Freundin Jules ist seit der Scheidung ihrer eigenen Eltern ihr Mittelpunkt. Nur dort fühlt sie sich wirklich wohl. Doch dann kommt es zu einer Katastrophe, die das Familienleben von Jules aus der Bahn wirft und auch Cricket aufwühlt. Ihr sicherer Hafen, ihre Zufluchtsstätte hat sich aufgelöst und sie muss mit einem Mal lernen, alleine mit ihren Problemen zurechtzukommen.

Und dann fiel mir die Farbe des Wassers auf. Es gab eine Million verschiedener Schattierungen und die Farben veränderten sich, sobald ein paar Wolken darüber hinwegzogen, wurden dunkler über den Untiefen und spiegelten die Schluchten und Sandbänke unter der Oberfläche wider.


Der Erzählstil ist modern und frisch gehalten. Schriftstellerin Leila Howland verwendet genau die richtigen Worte, um die Atmosphäre von Nuntucket authentisch und lebendig erscheinen zu lassen. Die Handlung wurde gut durchdacht und bietet glaubwürdige Unterhaltung an. Alles hat Hand und Fuß und bildet eine ideale Kulisse, in der sich der Leser gerne verlieren will. Da Cricket das Herz auf der Zunge trägt, fällt es leicht, sich ihre Person vorzustellen und sich auf ihre Erlebnisse einzulassen. Sie ist ein sympathischer Mensch, der auf dem richtigen Weg zum Glück ist. Doch zuvor muss sie erst noch ein paar Stolpersteine beseitigen, ehe sie die erste große Liebe finden kann.

Auf dem Rückencover steht geschrieben, dass es sich bei diesem Werk um eine herrliche Sommerlektüre handelt. Das stimmt teilweise, denn es ist ein Roman, der sich leicht und flott lesen lässt und Urlaubsfeeling vermittelt. Doch darüber hinaus beinhaltet das Buch ein sehr ernstes Thema, welches für viele traurige und ergreifende Momente sorgt. So muss Cricket lernen, von einem Tag auf den anderen, nicht nur ihre Zweitfamilie, sondern auch ihre beste Freundin verloren zu haben. Zusätzlich kommt sie mit ihren eigenen Eltern kaum zurecht, fühlt sich von ihnen missverstanden und allein gelassen. Es ist also nicht alles nur rosarot und sommerlich leicht.

Wer also Lust auf einen Roman hat, der sich vielschichtig und ausdrucksstark präsentiert, ist hier sehr gut aufgehoben. Die Geschichte ist mitreißend und gefühlsbetont, die Protagonistin herzlich und die Romanze glaubwürdig. Also alles in allem ein Buch, das sich in einem Rutsch verschlingen lässt und den Leser anschließend positiv aus der Handlung entlässt.

Eine Leseprobe ist auf der Verlagsseite verfügbar.

Anja Gollasch



Softcover | Erschienen: 14. Februar 2017 | ISBN: 9783473585021 | Originaltitel: Nantucket Blue | Preis: 9,99 Euro | 352 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
In seinem HerzenSalat muss durchs KaninchenSommergeheimnisseHero - Ein Mann zum VerliebenThe Sign