Media-Mania.de

 Dark Parables: Die Königin der Träume

Serie: Dark Parables, Band 9
Verlag: Astragon

Cover
Gesamt ++++-
Action
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Bildqualität
Brutalität
Extras
Glück
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Spielregel
Strategie
Ton
Montafleur wird von einer Bestie heimgesucht. Eine löwenähnliche Gestalt wird für die Bewohner des kleinen französischen Städtchens zur Gefahr, begleitet von Albtraumkreaturen. Kein Wunder, dass die Einwohner in Panik sind und sich kaum noch auf die Straßen trauen. So muss der ermittelnde Detektiv sein Abenteuer auch fast alleine bestehen. Lediglich der Orden der Rotkäppchen und eine alte Frau stehen ihm zur Seite. Hilfe kann der Detektiv auch gebrauchen, denn bereits bei seiner Ankunft schlägt die Kreatur zu und attackiert zwei der Helfer.



Was für ein hübsches Städtchen ist Montafleur. Die Umgebung ist ansprechend gezeichnet, ohne überladen zu wirken, übersichtlich gestaltet und die Farbgebung ist gelungen. Da macht es Spaß, die einzelnen Standorte zu erkunden und der Geschichte, um "Die Königin der Träume" zu entschlüsseln. Auch die Figuren sind dieses Mal ein echtes Plus, die Stimmen angenehm und die Texte recht lebendig gesprochen. Dazu bewegen sich dann auch noch Lippen und Augen der Figuren, das ist schon sehr positiv.

Einfache, aber unterhaltsame Geschichte

Bild
Die Wimmelspiele könnten abwechslungsreicher sein
Die Handlung selbst ist nicht übermäßig raffiniert, bleibt aber unterhaltsam, wenngleich der Spieler gegen Ende des Spiels schon arg durch die Gegend gejagt wird. Immerhin helfen ihm dabei eine verlässliche Karte und der Tipp, der sich je nach Spielmodus unterschiedlich schnell auflädt. In jedem der vier Spielmodi bekommt der Spieler genügend Hilfe, um sich schnell zurechtzufinden und die Minispiele und Wimmelbilder sind gelungen. Bei den Suchspielen wäre etwas Abwechslung zwar nicht schlecht, denn es wird immer nur nach Einzelteilen gesucht wird, aber mit ein bisschen Übung sind die Teile in den vollgepackten Bildern gut zu finden. Bei den Minispielen wäre eine Alternative, wie Memory, ganz nett, denn oft braucht es einfach Geduld, um das Spiel zu lösen und da würde das Spiel von etwas Abwechslung profitieren.

Es sammelt sich etwas an

Bild
Wenig übersichtliches Inventar
Weniger angenehm ist das Inventar, welches vom Spieler im Laufe der Handlung gesammelt wird. Hier vergeht zu viel Zeit, bis die Gegenstände gebraucht werden und daher geht die Übersicht schnell verloren. Wie gut, dass der Tipp auch hier äußerst verlässlich ist.
Aber auch als Portal ist der Tipp gut zu nutzen, so lassen sich endlos lange Wege vermeiden und der Spieler landet immer genau an dem Ort, an dem eine Aufgabe zu lösen ist.

Angenehme Spieldauer

War in letzter Zeit bei vielen Spielen eine zu kurze Spieldauer zu bemängeln, so bildet "Dark Parables Die Königin der Träume" eine rühmliche Ausnahme. Es vergeht gut und gerne ein ganzer Abend, bis das Spiel durchgespielt ist und es gibt wahrlich schlechtere Arten, seine Zeit zu verbringen. Der neunte Teil der "Dark Parables" Reihe ist durchweg gelungen und bietet solide, gut gemachte Unterhaltung.

Iris Jockschat



CD-ROM | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 4. Januar 2017 | FSK: 6 | Originaltitel: Dark Parables: The Queen of Sands | PC | Preis: 9,29 Euro | Sprache: Deutsch | Systemanforderungen: Windows 7 / Windows 8 / Windows 10

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Abenteuer BowserDas Grauen der NachtRätsel um die InselfischeDer Künstler und der BlenderHaunted Legends: Dunkle Wünsche