Media-Mania.de

 Julia Durant, Folge 17: Kalter Schnitt

Serie: Julia Durant, Folge 17
Autoren: Andreas Franz, Daniel Holbe
Sprecher: Julia Fischer
Verlag: Audio Media Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Es gibt nicht viel, was die Frankfurterin Julia Durant in ihrem Polizistinnenleben noch nicht gesehen hat. Doch als sie diesmal an einen Tatort geholt wird, stockt auch ihr der Atem angesichts der Brutalität, mit der die dort aufgefundene Frau getötet wurde.
Allmählich erweist sich, dass es weitere, ältere Fälle gibt, die offensichtlich mit diesem in Zusammenhang stehen. Die Opfer stammen nicht alle aus derselben Gesellschaftsschicht, haben jedoch zumindest ein gemeinsames äußerliches Merkmal.

In Julia Durant, die selbst einmal in der Hand eines perversen Serienmörders war, kommen ungute Erinnerungen auf. Vor allem jedoch drängt die Zeit, denn offensichtlich hat sich der Mörder in seine selbst auferlegte Aufgabe hoffnungslos hineingesteigert.

Es gibt rasch einen Verdächtigen, den zumindest die letzten Opfer gut kannten. Doch etliche Puzzlestücke wollen einfach nicht zusammenpassen. Julia, die erstmals mit ihrem Lebensgefährten als Chef ermittelt, und ihre Kollegen versuchen unter Hochdruck, aus der verworrenen Faktenlage die richtigen Schlüsse zu ziehen.

Ein Serienmörder macht Frankfurt unsicher. Er verstümmelt die Genitalien seiner Opfer in einer Weise, wie sie eigentlich nur aus einigen Regionen Afrikas bekannt ist, und drapiert die Getöteten in meist ähnlichen Posen an Orten, an denen sie bald entdeckt werden müssen. Dass es sich um eine Mordserie handelt, wird der Ermittlerin Julia Durant indes erst nach und nach bewusst, da die Gemeinsamkeiten der Fälle angesichts der Unterschiede zunächst zurücktreten.
Aufgrund der Brutalität und Perversion, mit der dieser Täter vorgeht, entsteht ein massiver öffentlicher Druck auf die Polizei. Deren Hauptverdächtiger lässt sich aber nicht ohne Weiteres festnageln, und es tauchen weitere ominöse Figuren auf, etwa eine Journalistin, die offensichtlich vom Mörder vorab über einen Leichenstandort informiert wurde. Julia und ihr Team fragen sich vergeblich, was den Mörder umtreibt. Warum hasst er einen bestimmten Typ Frau so sehr?

Eindringlich werden die so engagierte, wie lange vergebliche Suche der Polizisten, ihre Verzweiflung angesichts eines sie narrenden Psychopathen und auch ihr Privatleben hier gibt, es seitens Julia Durants in dieser siebzehnten Folge weiterhin gute Entwicklungen dargestellt. In einem weiteren Handlungsstrang haben Täter und Opfer ihre Auftritte, sodass der Hörer Einblick in die Psyche des Mörders erhält, den er trotzdem bis fast zum Ende nicht zu fassen bekommt: so wenig wie Durant und ihr Team.

Daniel Holbe hat das Erbe des 2011 verstorbenen Andreas Franz übernommen und führt die Julia-Durant-Serie weiter. Das ist keine einfache Aufgabe, zumal bereits die Originalbände in der Qualität kräftig schwankten. "Kalter Schnitt" kann mit einem geschickten, zwar komplexen, doch nachvollziehbaren Aufbau aufwarten, die Spannung wird fast durchgehend gut gehalten und explodiert immer wieder, die Charaktere wirken ordentlich konstruiert, und wenn Holbes Julia Durant vielleicht auch nicht ganz jener von Franz entspricht, so lässt sie den Leser doch Sympathie und Verständnis empfinden. '"Kalter Schnitt" kann also durchaus mit den besseren Folgen von Franz mithalten. Sprecherin Julia Fischer wiederum überzeugt mit ihrer Fähigkeit, Spannungsbögen der Vorlage aufzugreifen und nachzuzeichnen und den wichtigen Figuren durch Stimmfärbung und Sprechweise einen eigenen Charakter zu verleihen.
Insgesamt also ein sehr empfehlenswertes Krimi-Hörbuch!

Reinhören ist hier möglich.
Die sechs CDs befinden sich in einem ansprechend gestalteten Karton-Leporello mit Steckfächern.

Regina Károlyi



CD | CD-Anzahl: 6 | Erschienen: 21. August 2017 | ISBN: 9783956392337 | Laufzeit: 455 Minuten | Preis: 13,95 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Harry Hole - Das fünfte ZeichenMein bist duDer JägerTodesmelodieMörderische Tage