Media-Mania.de

 100 Contemporary Brick Buildings

100 Zeitgenössische Bauten aus Backstein


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
"100 Contemporary Brick Buildings", einhundert zeitgenössische Bauten aus Backstein stellt Autor Philip Jodidio dem Leser in seinem neustem Werk vor. Das zweibändige Werk wird in einem Schuber präsentiert und enthält Gebäude der letzten fünfzehn Jahre, deren Gemeinsamkeit der Baustoff Backstein ist. Zu sehen sind unter anderem das Songzhuan Art Center in Peking, das Ravensburger Kunstmuseum oder das Tate Modern Switch House in London.

Backstein, Ziegel, das klingt solide, vielleicht sogar etwas plump und ganz bestimmt auch etwas alt. Immerhin, die Methode Ziegel zu brennen, ist mehr als tausend Jahre alt und steht für alte, bisweilen verwitterte Gemäuer. Ist es da wirklich denkbar, dass es neue, aufsehenerregende Bauten gibt, die auch heute noch für Erstaunen und Begeisterung sorgen? Was kann es denn da noch Neues geben, wo doch schon im alten China oder im Römischen Kaiserreich mit Backstein gebaut wurde? Sollte dies denn tatsächlich heute noch ein passender Baustoff sein?

Nun, wer sich das bisher nicht vorstellen konnte, sollte besser sofort damit anfangen, denn Autor Philip Jodidio hat in seinem Doppelband "100 Contemporary Brick Buildings" wahrlich Bemerkenswertes zusammengetragen. Auf 648 Seiten hat der Leser die Möglichkeit Bauten zu bewundern, die überraschend innovativ und leichtfüßig daher kommen. Überall auf der Welt fand er Gebäude, deren Architektur so eindrucksvoll und modern ist, dass sie es verdienen, genauer betrachtet und bewundert zu werden. Einhundert werden dem Leser hier vorgestellt, egal, ob Privathaus, Museum oder Schule.

Zu jedem Gebäude gibt es Informationen zum Architekten, dessen Werdegang, Kontaktdaten und die Intention zur Planung und Entstehung des Werkes. Bei den öffentlichen Bauten werden noch Ort und Adresse, Verwendungszweck und Informationen zur Umgebung genannt, ebenso wie die Baukosten, sofern der Bauherr dazu Angaben machte. Noch dazu wird der Text, wie vom Taschen Verlag gewohnt, dreisprachig angeboten und das in gewohnt hoher Qualität. Dies ist gelungen, noch positiver fällt auf, dass sich die Texte den Bildern harmonisch unterordnen, dann ganz klar, bei einem Bildband sind es die Fotos, denen das Hauptaugenmerk gilt und da glänzt dieser Doppel band.

Mindestens eine Doppelseite wird den Gebäuden eingeräumt, bei vielen Bauten sind es auch mehr. Ob komplett aus Backstein gebaut oder in Verbindung mit anderen Materialien, die Fotos bringen die Objekte immer passend zur Geltung. Ob imposant oder gemütlich, die Stimmung, welche die Bauten ausstrahlen, wird perfekt wiedergegeben. Es ist oft verblüffend wie luftig, wie fließend und harmonisch die Häuser wirken. Nein, hier hat der Backstein wirklich nichts Altbackenes, er stellt sich als wunderbarer Baustoff dar, der sich der Umgebung anpasst und dennoch ein Hingucker ist, ein Highlight in seiner Umgebung.

Natürlich bricht Philip Jodidio hier nicht nur eine Lanze für den Backstein, er zeigt auch deutlich, wie faszinierend und begeisternd gelungene Architektur sein kann. Wer nach dem Genuss dieses Buches nicht den dringenden Wunsch hat, in einem Backsteinhaus zu wohnen, der hat es nicht richtig gelesen. Der Taschen Verlag steht für gekonnt lektorierte Bildbände mit ebenso gelungenem Layout und auch dieser Doppelband überzeugt von der ersten bis zur letzten Seite.

Es ist immer schön, ein gelungenes Buch in der Hand zu halten und auch dieses Mal ist keine Ausnahme, zumal es viel zu schade wäre, "100 Contemporary Brick Buildings" im Regal verstauben zu lassen. Dieses Buch sollte gelesen, genossen und weiterempfohlen werden, das hat es einfach verdient.

Ein erster Eindruck ist dem Leser auf der Verlagsseite möglich.

Iris Jockschat



Hardcover | Erschienen: 1. Juli 2017 | ISBN: 9783836562355 | Originaltitel: 100 Contemporary Brick Buildings | Preis: 49,99 Euro | 648 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Architekten!PASSAGENBerlinHäuser am MeerRooftops. Islands in the Sky