Media-Mania.de

 Palace of Silk - Die Verräterin

Serie: Palace Saga, Band 2
Autoren: C.E. Bernard
Übersetzer: Charlotte Lungstrass-Kapfer
Verlag: Penhaligon

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Paris, was für eine weltoffene und freundliche Stadt! Nach Jahren der Angst und der Unterdrückung ist Rea die Flucht aus England gelungen, wo Menschen wie sie unterdrückt werden und kaum als vollwertige Menschen gelten. Wie sie? Rea ist eine Magdalena. Sie kann durch bloße Berührung eines Menschen die Gedanken lesen und beeinflussen.
Kein Wunder, dass ihre Begabung gefürchtet wird, wo noch dazu der britische Thronfolger sich in sie verliebt hat. Nun aber ist sie endlich in Freiheit und könnte sich in Sicherheit fühlen, wenn, ja wenn nicht eben jener Kronprinz seine Ankunft in Paris angekündigt hat. Offiziell will er um die Hand der Schwester des französischen Königs anhalten, aber konnte er Rea wirklich so schnell vergessen?

Frei atmen, wie lange konnte Rea Emris das nicht? Mit ihren achtzehn Jahren wurde sie vom Schicksal schon einige Male gebeutelt, am schlimmsten durch ihre Gabe, die, wenn sie unterdrückt werden muss, eher einem Fluch gleicht. Sicher, Rea kann die Gedanken anderer Menschen lesen, aber seit Entdeckung der Magdalenen, der Menschen mit dieser besonderen Begabung, hat sie Welt sich bis zur Unkenntlichkeit verändert. Rea kennt nur ein Leben, in dem Berührungen verboten sind, die mit ihren Regeln und Gesetzen fast wirkt, als wäre die Gesellschaft zweihundert Jahre zurückgeworfen worden. Noch dazu hat ihre Beziehung zu Robin, dem britischen Kronprinzen in Lebensgefahr gebracht, denn eine Madgalena, die ihn beeinflussen könnte, ist dem Tod geweiht.

Da kann sie eigentlich froh sein, nach Paris entkommen zu sein, wo ihr Bruder als talentierter Musiker Karriere macht und sie unbekümmert mit einem Mitglied des Königshofes befreundet sein kann. Doch auch in Frankreich ist nicht alles Gold, was glänzt, wie sich schnell herausstellt, als Robin dem französischen König seine Aufwartung macht. Urplötzlich, so scheint es, erheben sich Stimmen gegen die Magdalenen, die britische Verhältnisse wünschen und auf der anderen Seite demonstrieren Menschen, die diese Einschränkung ihrer Freiheit niemals dulden wollen. Das ehemals so friedliche Paris kocht vor Emotionen über und sowohl Reas große Liebe als auch ihre beste Freundin befinden in Gefahr. Rea muss sich immer noch sorgen, dass ihr Geheimnis entdeckt wird, denn die Mätresse des Königs spielt ein finsteres Spiel mit ihr.

Was für eine Welt hat Autorin C.E. Bernard da nur entworfen? Kann es in unserer Zeit geschehen, dass ganze Bevölkerungsgruppen dämonisiert werden und sie ohne jeden Skrupel unterdrückt werden dürfen?

Aber sicher kann das sein und die Autorin beschreibt sehr eindrücklich, welche Auswirkungen das hat. In Reas Welt sind helle Farben verboten; es ist nicht gestattet auch nur ein Fitzelchen Haut zu zeigen und Theateraufführungen sind illegal. Lebte Rea im ersten Band in einem Land, in dem alle diese Regeln schon in Kraft waren, so muss sie nun mit ansehen, wie sich das freie Frankreich verändert, wie Menschen manipuliert werden, um ihre Freiheiten aufzugeben und wie langsam die Angst überhand nimmt.

All dies geschieht jedoch fast nur im Hintergrund, denn in erster Linie drehen sich Reas Gefühle um ihre verlorene Liebe, die sie immer noch schmerzt. Verständlich, war sie doch zum ersten Mal verliebt und noch sehr jung obendrein. Doch da sie sich ausgerechnet in einen zukünftigen König verliebt hat, muss sich jedes Gefühl der Pflicht unterordnen, auch wenn es so viele Menschen unglücklich macht. Leider bewirkt es auch, dass Rea den Kopf verliert und die zahlreichen Intrigen, die am Hof geschmiedet werden, erst erkennt, als sie Gefahr läuft, alles zu verlieren, denn nicht nur der Prinz ist in Gefahr, auch auf Rea selbst haben ihre Gegner es abgesehen.

Da würde der Leser die Protagonistin so manches Mal am liebsten schütteln. Natürlich leidet sie noch unter der Trennung von Robin und ihr Leben verläuft kompliziert, doch passiert in ihrem Umfeld gerade so viel, dass es verwundert, wie blind sie manches Mal sein kann. Zwar sind Rea und Robin ein absolut niedliches Paar, aber wenn ein ganzes Land in Aufruhr gerät, wäre es schon nötig, über den eigenen Tellerrand zu schauen. Immerhin, der Spannungsbogen bleibt während der gesamten Handlung gespannt und bei "Palace of Silk" handelt es sich um eins dieser Bücher, die der Leser nicht aus der Hand legen mag. Daher kann es nur wegen ein paar Kleinigkeiten kritisiert werden, aber es ist schon schade, dass eine so interessante und gut durchdachte Welt ein wenig in den Hintergrund rückt. Trotzdem, es bleibt spannend um Rea und der dritte Band, der schon bald erscheint, findet die besten Voraussetzungen vor, um seine Leser zu überzeugen. Der Leser darf sich schon jetzt darauf freuen.

Ein Blick ins Buch ist auf der Verlagsseite möglich.

Iris Jockschat



Softcover | Erschienen: 29. Mai 2018 | ISBN: 9783764531973 | Originaltitel: Light that Flame | Preis: 14,00 Euro | 448 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Sixteen MoonsDie Schatten von London: In AeternumLilienfeuerAus Papier und AscheMidnight Girl: Das Lied des Feuervogels