Media-Mania.de

 Glücks-Fall

Autoren: Sandra Gladow
Verlag: Fischer

Cover
Gesamt ++---
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis


Julia ist eine hochbezahlte Anwältin in einer gutgehenden Elitekanzlei. Ihr langjähriger Freund Gregor ist ebenfalls Anwalt und träumt von einer Karriere als Juniorpartner. Beide passen wunderbar zueinander. Während Gregor absolut ordnungsliebend ist, verbreitet Julia ungehemmt Chaos. So ergänzen beide sich zu einem erträglichen Paar. Immer näher rückt der Tag, an dem es notwendig wird, zu heiraten. Denn in Gregors Kanzlei ist auch das familiäre Umfeld von hoher Bedeutung, wenn man Karriere machen will. Und Julias Mutter würde sich so sehr freuen, wenn sie endlich Großmutter werden würde.

Doch leider ist Julia sich gar nicht so sicher, ob sie Gregor überhaupt heiraten möchte. Sie liebt ihn schon - irgendwie. Nach zehn Jahren Beziehung ist die Leidenschaft zu einem kleinen Glimmen erstickt und lodert nicht mehr so wild wie früher. Erschwerend kommt hinzu, dass sie gemeinsam mit Bine, ihrer besten Freundin, zwei unglaublich charmante, gutaussehende Männer kennen gelernt hat. Carsten und Holger arbeiten beide beim Fernsehen. Holger ist Fernsehproduzent, während Carsten als Sportmoderator arbeitet. Beide bearbeiten Julia so lange, bis sie sich überlegt, in einer TV-Gerichtsshow aufzutreten. Als Gregor dagegen vehement Protest einlegt, ist für Julia die Sache klar. Sie wird versuchen, eine neue Karriere beim Fernsehen zu starten. Und vielleicht ergibt sich auch ein kleines Abenteuer mit Carsten, der so hingebungsvoll um sie wirbt. Denn Gregor, das spürt sie, ist eigentlich schon längst Vergangenheit.

Eine erfolgreiche Anwältin wandelt insgeheim auf Freiersfüßen und gibt ihren hochbezahlten Job für ein neues Leben beim Fernsehen auf. Doch die Welt der Stars und Sternchen ist nicht immer eitel Sonnenschein. Selbst die Männer beim Fernsehen spielen nur ihre Rolle, so dass Herzschmerzen schon vorprogrammiert sind. Dieser Roman funktioniert nach dem altbekannten Schema von Frauenromanen. Die Frau ist erfolgreich, hat aber Lust, irgendwie aus ihrer Rolle auszubrechen. Hinzu kommt, dass sie mit einem absoluten Spießer zusammen ist, so dass man sich fragt, wie diese Beziehung überhaupt so lange halten konnte. Doch gottlob ist Mister Wundervoll in Form von Carsten Klein zur Verfügung, der ihr ein leidenschaftliches Liebesabenteuer verspricht.

Ich habe nichts gegen Lektüre, die einfach die Zeit vertreibt und amüsant ist. Viele Frauen lesen hin und wieder mal belanglose Frauenromane, um sich zu entspannen. Hier jedoch kommen weder Humor noch Romantik wirklich zur Geltung. Die Charaktere sind so überspitzt und klischeehaft dargestellt, dass sie lächerlich wirken. Weder die Geschichte noch die Hauptfigur haben jeglichen Reiz. Die Hauptfigur Julia wird, obwohl sie eine erfolgreiche Anwältin sein soll, als chaotisches, hormongesteuertes Weibchen dargestellt, so dass man sich fragt, wie sie überhaupt an ihren Job gekommen ist. Hätte man das ganze in die College- oder Schulzeit versetzt, wäre es wenigstens glaubhafter. So aber wirkt die Geschichte lediglich lächerlich.

Wer eine amüsante Lektüre für die Couch sucht, um sich zu entspannen, sollte nicht zu diesem Roman greifen. Mit diesem Buch verschwendet man lediglich seine Zeit.

Daniela Hanisch



Taschenbuch | Erschienen: 01. Dezember 2003 | ISBN: 3596159849 | Preis: 7,90 Euro | 253 Seiten | Sprache: deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Berühr mich!Traumprinzen und WetterfröscheAlles oder Nick?FlitterwochenVampire zum Frühstück