Media-Mania.de

 Meister Zacharius

Inszenierte Lesung mit Musik und Geräuschen

Autoren: Jules Verne
Regisseure: Daniela Wakonigg
Sprecher: Hans-Gerd Kilbinger
Übersetzer: Martha Lion
Verlag: Stimmbuch

Cover
Gesamt +++++
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Meister Zacharius ist ein hoch geachteter Uhrmacher, der zusammen mit seiner Tochter Gérande, seinem Gehilfen Aubert und der Magd Scholastica in Genf lebt. Seine Uhren werden überall geschätzt, laufen sie doch aufgrund seiner eigenen technischen Erfindung, einer eingebauten Ankerhemmung, absolut präzise und zuverlässig. Doch eines Tages wird der Meister von schwerem Kummer geplagt. Einige seiner Uhren versagen aus unerklärlichen Gründen ihren Dienst. Machtlos müssen Gérande und der sie liebende Aubert mit ansehen, wie der Meister mit jedem Tag, an dem weitere kaputte Uhren in ihr Haus gebracht werden, mehr dem Gram verfällt. Er fühlt sich missverstanden, nicht mehr länger für sein großartiges Werk geachtet. Zudem glaubt er, dass mit jeder seiner Uhren, die stehen bleibt, auch ein Stück seiner Lebenskraft schwindet. Auch das Auftauchen eines sonderbaren, greisen Männchens, das in einer seltsamen Verbindung mit Meister Zacharius zu stehen scheint, wirft Fragen auf. Als nach dem Besuch des Gottesdienstes auch die von ihm entworfene Kirchturmuhr kurz vor dem Zwölf-Uhr-Schlag den Geist aufgibt, bricht der Alte besinnungslos zusammen. Wieder zu sich gekommen, erwacht sein Überlebenswille, und er findet heraus, dass nur eine einzige seiner Uhren nicht zurückgegeben wurde. In dem Glauben, dass an dieser sein Leben hängt, begibt er sich auf die Reise zu Schloss Andermatt, wo die Uhr installiert wurde. Sie ist ein Meisterwerk der Uhrmacherkunst, das dank eines ausgeklügelten Mechanismus in regelmäßigen Abständen fromme Sprüche auf einer Tafel anzeigt gibt. Als Gérande, Aubert und Scholastica das Verschwinden Zacharius? bemerken, machen sie sich voll Sorge ebenfalls auf den Weg zu Schloss Andermatt. Dieses entpuppt sich als Ruine, dessen einziges intaktes Element die Uhr des Meisters ist. Neben diesem treffen sie dort auf das greise Männchen, welches sich als Pittonaccio, der Besitzer der Uhr, entpuppt. Er bietet dem Uhrmacher einen Handel an. Zacharius erhält die Uhr, welche anstelle frommer Sprüche nun blasphemische Sätze anzeigt, die den Menschen dazu auffordern, sich mittels der Wissenschaft auf eine Stufe mit Gott zu stellen, zur Pflege in seine persönliche Obhut. Im Gegenzug soll Pittonaccio mit Gérande vermählt werden. Ohne zu zögern, trifft der verzweifelte Meister eine verhängnisvolle Entscheidung ...

Jules Vernes Kurzgeschichte erschien erstmals unter dem Titel "Meister Zacharius oder der Uhrmacher, der seine Seele verlor" ("Maître Zacharius ou l?horloger qui avait perdu son âme") in der Zeitschrift "Musée des familles". 1876 wurde sie als Teil seiner Kurzgeschichtensammlung "Le Docteur Ox" veröffentlicht.

"Meister Zacharius" ist eine unheimliche Erzählung im Stil von Edgar Allen Poe und E.T.A. Hoffmann, die auf den ersten Blick so gar nicht zu dem übrigen Werk Jules Vernes passen möchte. Dass gerade der Urvater der Science Fiction eine derart fortschrittsfeindliche Geschichte verfasst haben soll, scheint schwer zu glauben. Doch intensiviert "Meister Zacharius" nur, was in Vernes bekannteren Geschichten nur angedeutet wird: Technik und Fortschritt müssen mit Vorsicht betrachtet werden. Wissenschaft darf nicht als Religionsersatz fungieren, da ansonsten die Moral auf der Strecke bleiben würde. Unter diesem Gesichtspunkt ist die Erzählung angesichts gegenwärtiger Debatten wie beispielsweise um Stammzellenforschung und Genmanipulation brandaktuell. Wie weit darf der Mensch in der Technik gehen? Wo liegen die moralischen Grenzen? Und - vor allem - wo werden diese überschritten?

Hans-Gerd Kilbinger versteht es, die Handlung der Erzählung gekonnt in ein Hörbuch umzusetzen. Er liest ruhig und entspannt, schafft es dabei aber dennoch, jeder Figur einen eigenen Charakter einzuhauchen. Auch das Zusammenspiel zwischen Erzählstimme, musikalischer Untermalung und Hintergrundgeräuschen funktioniert perfekt.

Die Aufmachung des Hörbuchs ist einfach und schlicht gehalten. Das Booklet enthält eine kurze Biographie Jules Vernes sowie einen kurzen Überblick über die Geschichte "Meister Zacharius".

Mit "Meister Zacharius" liegt nun eine der eher unbekannteren Erzählungen von Jules Vernes als Hörbuch vor, die dennoch nichts von ihrer Aktualität verloren hat. Das Ergebnis kann sich sehen und vor allem hören lassen. Der Produktion gelingt es, die Stimmung der Geschichte mit einfachen, aber wirkungsvollen Mittel wiederzugeben. Auch Erzähler Hans-Gerd Kilbinger liefert eine erstklassige Leistung ab. Ebenso stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Hörbuch-CD "Meister Zacharias" ist daher in jeder Hinsicht eine runde Sache, sodass eine uneingeschränkte Kaufempfehlung ausgesprochen werden kann.

Markus Goedecke



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. Juni 2006 | ISBN: 9783980936859 | Originaltitel: Maître Zacharius ou l`horloger qui avait perdu son âme | Preis: 9,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der kleine PrinzDie letzte Liebe des Monsieur ArmandKeraban der Starrkopf20 000 Meilen unter dem MeerMeister Zacharius