Media-Mania.de

 Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli

Autoren: Andrew Sean Greer
Sprecher: Jan Josef Liefers
Übersetzer: Uda Strätling
Verlag: Argon

Cover
Gesamt ++++-
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


"Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen". Mit diesem verheißungsvollen Satz beginnt Max Tivoli seine Aufzeichnungen an einen zu Beginn der Geschichte noch unbekannten Jungen mit Namen Sammy. Er schreibt die Zeilen an diesen Jungen in einem Sandkasten sitzend, mit krakeliger Kinderhandschrift - und ist dabei doch weit entfernt davon, ein Kind zu sein: Max Tivoli altert aufgrund einer geheimnisvollen Krankheit nicht, sondern er wird mit fortschreitenden Jahren immer jünger, schreitet gleichsam rückwärts durch sein Leben. Als er im Jahr 1871 in San Francisco geboren wird, hat er zwar die Größe eines Säuglings, ähnelt aber ansonsten in bestürzender Weise einem Greis, mit faltiger, runzliger Haut, scharf geschnittenem Gesicht, Altersflecken und den fertigen Proportionen eines Erwachsenen. Als Kind reicher Eltern hat Max zumindest das Glück, in eine großbürgerliche Welt mit wechselnden Kindermädchen, feinen Damen mit Sonnenschirmen, Kindern im Matrosenanzug und Ausflügen in den Park hineingeboren zu werden. Die Eltern verstoßen ihren Sohn trotz seines befremdlichen Äußeren nicht, ein mögliches Schicksal als Kuriosität bleibt ihm somit erspart.

Obgleich die zahllosen Ärzte, die die besorgten Eltern konsultieren, keinen Rat wissen, bringt ausgerechnet ein ehemaliges Kindermädchen das Offensichtliche auf den Punkt: Max wird stetig jünger. Seine Falten verschwinden zusehends, die ergrauten Haare gewinnen wieder an Farbe, die Muskeln werden ausgeprägter statt schlaffer. Mit sechs Jahren hat Max Tivoli den Körper eines über 60-jährigen, mit 60 schließlich sieht er aus wie ein kleiner Junge. Und wäre dies alles nicht schon aufregend und kompliziert genug für ein einziges Schicksal, tritt dann auch noch die Liebe in Max? Leben: In Gestalt von Alice, der Tochter der Nachbarin.

Alice und die Liebe zu ihr ziehen sich als beherrschendes Thema sowohl durch Max? Leben als auch durch diesen Roman. Es ist eine Geschichte von verpassten Chancen und unglücklichen Umständen, denn als Max sich erstmalig in Alice verliebt, steckt er im Körper eines alten Mannes und sie ist ein junges Mädchen. Es bleiben also nur wenige Berührungspunkte in dem Leben der beiden, wenige Jahre, in denen sie sich im nahezu gleichen Lebensalter befinden. Max kann sich den Umstand, dass er seine wahre Identität immer wieder hinter sich lassen muss - nämlich dann, wenn er den Leuten nicht mehr erklären kann, warum er sich stetig zu verjüngen scheint - geschickt zunutze machen, indem er Alice immer wieder aufs Neue kennen lernt, als Unbekannter in ihr Leben tritt und sich wieder und wieder verliebt. Es gibt drei große Wendepunkte in Max? Lebenslauf, an denen er Alice in unterschiedlichen Gestalten und mit unterschiedlichen Namen begegnet, ohne von ihr als ein und dieselbe Person erkannt zu werden. Ein weiterer Fixpunkt im seltsam umgekrempelten Leben von Max ist Hughie, mit dem ihn fünfzig Jahre lang eine tiefe Freundschaft verbindet. Hughie ist die einzige Person, die stets Max? wahres Alter kennt. Während Max zunächst vergebens nach Alice strebt, schlägt Alice? Herz für Hughie - und Hughie verschmäht sie, weil er Max liebt.

Eine wahrhaft ungewöhnliche Geschichte erzählt Andrew Sean Greer in seinem zweiten Werk. Der Roman "Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli" erschien in 22 Sprachen und wurde von den Kritikern begeistert gefeiert. Bei der hier rezensierten Fassung der Geschichte handelt es sich um Hörbuch aus dem Argon-Verlag. Es umfasst bei einer Gesamtlaufzeit von 438 Minuten sechs CDs, die jeweils einzeln in Papphüllen stecken und die in einer ansprechenden Papp-Box zum Aufklappen verstaut sind. Es gibt auch ein optisch gelungenes Booklet mit Informationen zum Autor und zum Sprecher. Das Cover des Hörbuches ist das gleiche wie das des im Fischer-Verlag erschienenen Romans und zeigt im Stil eines alten Gemäldes Max Tivoli als Greis und als Jungen. Gelesen wird die autorisierte Lesefassung des Romans von Jan Josef Liefers. Wer ihn nur als Schauspieler kennt, kann sich vielleicht nicht vorstellen, dass Liefers auch ein ausgezeichneter Vorleser und Erzähler ist, der bereits als Sprecher mehrerer anspruchsvoller Hörbuchproduktionen überzeugen konnte (etwa "Nacht des Orakels" von Paul Auster). Liefers liest zwar insgesamt wenig spektakulär und verstellt seine Stimme weniger als andere Hörbuch-Sprecher, trifft aber auf behutsame Weise stets den richtigen Ton, die richtige Stimmung und verleiht so dem Ich-Erzähler Max Tivoli Leben.

Der Protagonist, der als Greis geboren wird und als Säugling stirbt, ist eine interessante und sympathische, jedoch auch tragische Figur. Alle Charaktere in diesem Buch kranken daran, dass sie die wahre Liebe, nach der sie suchen, nicht finden oder nicht halten können. Vor allem Max, dessen Äußeres und Inneres nur für wenige Jahre in der Mitte seines Lebens übereinstimmen, muss sich Täuschungen und Selbstbetrug hingeben.

Passend zu der ungewöhnlichen Geschichte und zum historischen Rahmen des späten neunzehnten Jahrhunderts, in dem Max aufwächst, sind auch die Sprache und Erzählweise, die der Autor nutzt: nostalgisch, bisweilen barock anmutend, ruhig und sanft. Neben der skurrilen Lebensgeschichte von Max Tivoli darf auch Greers Schilderung von San Francisco zur Jahrhundertwende nicht außer Acht gelassen werden; auch diese Beschreibungen sind für sich genommen lesenswert, heiter und interessant.

Eine hübsche Geschichte voller skurriler Einfälle und poetischer Sprache, das im Großen und Ganzen von unerfüllter Liebe handelt, aber kein Liebesroman im klassischen Sinne ist. Die Hörbuchfassung aus dem Argon-Verlag ist optisch gelungen und wird überzeugend von Jan Josef Liefers vorgetragen.

Christina Liebeck



CD | CD-Anzahl: 6 | Erschienen: 01. August 2005 | ISBN: 387024948X | Laufzeit: 438 Minuten | Originaltitel: The Confessions of Max Tivoli | Preis: 24,90 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das GespensterschiffUndercoverFeuchtoasenDrei Mal DreiDie chinesische Geliebte