Media-Mania.de

 Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung

Autoren: Eric Malpass
Sprecher: Stephan Schwartz
Übersetzer: Brigitte Roeseler
Verlag: Eichborn Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Ton


Der kleine Gaylord Pentecost ist ein quirliges, aufgewecktes Kerlchen, das seine Eltern, seine Tanten und seinen Großvater eine Menge Nerven kostet. Nicht einmal sonntagmorgens kann man ausschlafen, ohne von der kleinen Nervensäge gestört zu werden. Und so klein Gaylord ist, bekommt er doch trotzdem mit, wenn irgend etwas nicht in Ordnung ist. Sofort bemerkt er, dass Paps auf dem Dachboden geschlafen hat. Scheinbar hat es da zwischen Mama und Paps Streit gegeben, aber weswegen, das hat Gaylord nicht mitbekommen. Gaylords Großvater hat Nerven wie Drahtseile, da ihn sein Enkel lautstark weckt und ihm brühwarm alle Neuigkeiten erzählt. Er ist schließlich uneingeschränkter Patriarch der Familie. Großtante Marygold hört trotz ihres Alters ebenfalls fast alles, lässt sich dies aber nicht unbedingt anmerken. Und die beiden Tanten Becky und Rosie könnten nicht unterschiedlicher sein. Becky flirtet gerne mit allen jungen Männern, wohingegen Rosie froh sein muss, wenn sie überhaupt jemand ansieht.

Doch trotz des Titels "Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung" ist im Hause der Pentecosts eigentlich gar nichts in Ordnung. Gaylords Vater wird nicht richtig gewürdigt, da jederman davon ausgeht, dass ein Schriftsteller sein Geld kaum mit einer Tätigkeit verdient, die man Arbeit nennen kann. Und mit seiner Frau gibt es darüber hinaus einige Probleme. Großvater ist zwar noch alt und rüstig, verliert aber doch zunehmend sein gutes Gedächtnis, was ihm natürlich niemand auf die Nase bindet. Tante Rosie ist unglücklich in ihrem Beruf als Lehrerin und sehnt sich so sehr nach einem Mann an ihrer Seite. Ihre Schwester Becky hingegen muss sich langsam einmal an einen der vielen Männer binden, ehe sie nicht mehr soviel Charme und Reiz besitzt.

Doch die größten Probleme hat Gaylord. Er hat sich mit dem geistig etwas schwachen Willy angefreundet. Doch jetzt ist Willies wundervoller Briefbeschwerer verschunden. Dafür gibt Willy Gaylord die Schuld und er droht ihm - wenn er nicht seinen Briefbeschwerer bekommt, dann kommen seine großen Brüder und machen Gaylord fertig. Das ist kein Problem, aus dem sich Gaylord, wie sonst, mit Worten herauswinden kann.

Die von außen heitere und idyllisch wirkende Großfamilie hat von Näherem betrachtet einiges an Konfliktpotential. Mit viel Humor werden die großen und kleinen Schwierigkeiten dieser englischen Familie auf dem Lande erzählt. In kindlicher Naivität deckt da der kleine Gaylord einige Geheimnisse auf und zerstört bedeutende Augenblicke durch neugierige Fragen. Durch die blumige Sprache voller Methaphern und Sinnbilder wird besonders amüsant die Spießigkeit des ganzen Geschehens hervorgehoben. Eine durch und durch heitere und manchmal auch melancholische Geschichte über eine britische Familie.

Das Hörbuch selbst ist vielleicht ein noch besserer Genuss als die Geschichte selbst. Auf drei CDs wurde hier die gekürzte Lesung des Romans gepackt. Fast meint man, es wären verschiedene Sprecher am Werk gewesen, da jede einzelne Person ihre eigene Stimme bekommen hat. Doch in Wirklichkeit wird das Geschehen allein von Stephan Schwartz vorgetragen, der es souverän versteht, jeder einzelnen Figur einen ganz eigenen Tonfall und Charakter einzuhauchen. Man hat keinerlei Probleme, die Personen an ihren Stimmen zu erkennen und zu unterscheiden. Der Roman wird verständlich und amüsant vorgetragen.

Ein wirklich gutes Hörbuch über eine nach außen etwas biedere, nach innen etwas schrullige Großfamilie. Heitere Dialoge und ein sehr begnadeter Vorleser machen dieses Hörbuch zu einem gelungenen Werk.

Daniela Hanisch



CD | CD-Anzahl: 3 | Erschienen: 01. Juli 2006 | ISBN: 3821854340 | Laufzeit: 198 Minuten | Originaltitel: Morning?s at seven | Preis: 19,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Träumereien an französischen KaminenDas GespensterschiffGilgameshDrei Mal DreiDornröschen und andere Märchen