Media-Mania.de

 Das Parfum

Die Geschichte eines Mörders

Autoren: Patrick Süskind
Verlag: Diogenes

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


In den stinkenden Gossen von Paris, Mitte des 18. Jahrhunderts, wächst Jean Baptiste Grenouille als Waisenkind bei der Ziehmutter Madame Gaillard auf. Schon als kleiner Junge meiden ihn seine Leidensgenossen und auch seine neue Mutter kann sich eines unheimlichen Gefühls der Bedrohung nicht erwehren, obwohl niemand sagen kann woran das liegt. Jean Baptiste ist sehr still, nimmt seine Umwelt hauptsächlich über seine Nase wahr, denn sein Geruchssinn ist überaus fein und differenziert. Hinzu kommt, dass er selbst überhaupt keinen Eigengeruch zu besitzen scheint.

Als der Junge beginnt versteckte Dinge allein durch den Geruch aufzuspüren, wird es Madame Gaillard zu unheimlich und sie gibt den Jungen weg. Bei einem Gerber muss er hart arbeiten, doch sein Traum ist es einmal ein richtiger Parfumeur zu werden. Zu diesem Zweck überzeugt er einen stadtbekannten Parfumeur von seinen Qualitäten. Seine wahre Bestimmung wird dem Jungen aber erst klar, als er zum ersten Mal den reinen Duft eines Mädchens mit all seinen Facetten wahrnimmt. Um den Geruch einzufangen und nicht zu verlieren tötet er sie. Doch das Aroma ist nur sehr flüchtig und so fängt Jean Baptiste Grenouille an zu experimentieren. Um den Geruch eines Menschen einzufangen benötigt er weitaus speziellere Verfahren, mit denen er Gerüche extrahieren kann. So macht sich Jean Baptiste auf den Weg nach Grasse. Dort findet er bald wieder Anstellung in einer Parfümerie. Doch sein Ziel ist immer noch den Duft unschuldiger Mädchen in all seiner Reinheit zu bewahren. Bald häufen sich mysteriöse Mordfälle an jungen Mädchen und Angst und Panik machen sich in der Stadt breit ?

Patrick Süskinds berühmter Roman hat jahrelang Furore gemacht und wird schon bald in den Kinos als aufwendig gedrehter Film zu bewundern sein. Grund genug sich die literarische Vorlage einmal genauer zu betrachten.
Das Buch beschreibt die gesamte Lebensgeschichte des Waisenkindes Jean Baptiste Grenouille, der Protagonist und Antagonist in einer Person ist, von dessen Geburt bis zu seinem Ableben. Der wichtigste Sinn dieses bemerkenswerten Menschen ist zweifellos der Geruchssinn. Mit der Beschreibung der feinen Welt der Gerüche und Aromen hat sich Süskind eine schwere Aufgabe gestellt und schöpft das Vokabular perfekt aus um alle Facetten und Nuancen der einzelnen Düfte dem Leser näher zu bringen. Jean Baptiste ist ein sehr introvertierter Mensch mit stark asozialen Charakterzügen. Er lebt ausschließlich in einer Welt der Gerüche und bemüht sich darum, so wenig wie möglich von seinen Mitmenschen wahrgenommen zu werden. Zu diesem Zweck entwickelt er sogar ein Aroma, das unbewusst dafür sorgt, dass andere ihn schlichtweg ignorieren. Fesselnd beschreibt der Autor, wie sehr dieser eher unscheinbare und vernachlässigte Sinn doch unser aller Leben zu bestimmen vermag.

Das Buch wird aus der Sicht eines unbeteiligten Beobachters erzählt und enthält sehr wenige Dialoge. Die Charakterisierung der Menschen, welchen Grenouille auf seinem Lebensweg begegnet, fällt mal detaillierter und mal kürzer aus, je nachdem wie sehr diese Menschen das Leben von Jean Baptiste beeinflusst haben. Bei den wichtigsten Figuren wird dann auch gleich deren weiteres Schicksal dem Leser offenbart, auch wenn Grenouille bereits aus ihrem Leben entschwunden ist.
Mit dem Eintreffen des Geruchsgenies in Grasse strebt das Buch unaufhaltsam einem spannungsgeladenen Höhepunkt zu, der sämtliche Vorstellungen sprengt und nahe an der Grenze zur Glaubhaftigkeit vorbeischrammt. Das Ende ist kurz, kompromisslos, überraschend und schlichtweg genial. Nur soviel, Jean Baptiste schafft es ein Parfum zu entwickeln welches man sich am liebsten einverleiben will.
Fazit: Wortgewaltige, lebensnah beschriebene Odyssee eines Außenseiters. Ein historischer Roman mit hohem Anspruch, der den Leser dazu animiert seiner Nase einmal mehr Aufmerksamkeit zu widmen.

Florian Hilleberg



Hardcover | Erschienen: 01. Januar 1985 | FSK: 16 | ISBN: 3257016786 | Preis: 21,90 Euro | 319 Seiten | Sprache: deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Mein letzter Versuch die Welt zu rettenDas Schwert des NormannenDer wiedergefundene FreundDas ParfumDas Parfum