Media-Mania.de

 Totalschaden

Autoren: Que Du Luu
Verlag: Reclam

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Der 24-jährige Patrick studiert in Bielefeld und führt ein unauffälliges und zurückgezogenes Leben - bis er eines Tages im Zimmer seiner Flurnachberin ausrastet. Ein Poster von Albert Einstein, auf dem der Physiker seine Zunge herausstreckt, löst bei dem sonst eher stillen und menschenscheuen Studenten eine Krise aus: Er springt auf das Bett seiner erschrockenen Nachbarin, reißt das Poster von der Wand und zerfetzt es vor ihren Augen.

Kurz darauf steht ein ungebetener Gast vor der Tür, der sich nicht vertreiben lässt und der bald zu dem einzigen Menschen wird, dem Patrick vertraut. Dessen Schwester Barbara, die erste Frau, für die Patrick etwas empfindet, ohne dass er es sich eingestehen will, arbeitet in der nahe gelegenen psychiatrischen Einrichtung, in der seine Mutter lebt.

Die Autorin Que Du Luu, in Vietnam geboren, aber chinesischer Abstammung und in Deutschland aufgewachsen, schreibt in ihrem Debütroman "Totalschaden" über die Auseinandersetzung mit einem Kindheitstrauma, das von ihrem Protagonisten lange verdrängt wurde und ihn dann doch mit voller Wucht wieder einholt. Patrick verlor mit zehn Jahren seinen Vater, weil die Mutter diesem auf einer Landstraße ins Lenkrad griff - sie sah ihr Idol Einstein mitten auf der Straße stehen. Der Wagen prallte gegen einen Baum, der Vater starb, die Mutter wurde in die Psychiatrie eingeliefert.

Dem Heranwachsenden gelang es lange Zeit, sein Leben so einzurichten, dass weder seine Mutter noch Einstein darin vorkamen - bis zu dem Tag, an dem er das Einstein-Poster an der Wand seiner Nachbarin sieht. Von da ab ändert sich Patricks Leben grundlegend und Faszination, Widerwillen und Sehnsucht bestimmen seinen Alltag.

Que Du Luu hat die existenziellen Ängste ihrer Hauptfigur in einem fesselnden Roman verpackt, der wohltuend auf jedes Psychologisieren verzichtet und trotz der Problematik immer wieder durch witzige Dialoge besticht. Der verunsicherte Held gewinnt schnell die Sympathie des Lesers. Patrick hält sich strikt an das Vordergründige seines Alltags und ist tunlichst darum bemüht, nicht an die zarten Saiten seiner beschädigten Kinderseele zu rühren. Und doch wird auf subtile Weise deutlich, wie tief er in jungen Jahren verletzt wurde.

"Totalschaden" ist die Geschichte über die Auseinandersetzung mit einer schmerzlichen Vergangenheit, ist dabei aber weder moralisch noch rührselig, sondern sensibel, frisch und mitunter sogar komisch. Außerdem ist es ein einfühlsam und humorvoll geschriebener Roman über die Anfänge einer jungen Liebe.

Nikola Poitzmann



Hardcover | Erschienen: 01. Februar 2006 | ISBN: 3379008389 | Preis: 14,90 Euro | 238 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
WelpenalarmDas Geheimnis der JaderingeDas ZeichenLust auf dichSieben Jahre