Media-Mania.de

 Death Note, Band 1: Death Note 01

Serie: Death Note, Band 1
Autoren: Tsugumi Ohba
Illustratoren: Takeshi Obata
Verlag: Tokyopop

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Die Welt der Todesgötter ist angefüllt mit Langeweile. Es geschieht nichts wirklich aufregendes mehr, alles geht auch von alleine und die Götter vertreiben sich die Zeit mit Kartenspielen. Doch der Todesgott Ryuk will sich mit diesem Zustand nicht abfinden. Er beschließt, etwas mehr Abwechslung in sein Dasein zu bringen und reist dafür in die Welt der Menschen.
Light Yagami ist der beste Schüler an der privaten Daikoku High School. Er ist erfüllt von Pflichtbewusstsein und Eifer. Sein Vater ist leitender Polizeiinspektor und Light möchte eines Tages ebenfalls Polizist werden. Deswegen ist er auch jetzt schon mit einem starken Eifer, sich für die Gerechtigkeit einzusetzen, erfüllt.

Als Light auf dem Schulhof ein Notizbuch findet, nimmt er es neugierig auf. Der Titel, der auf dem schwarzen Einband prangt ist "Death Note", also Notizbuch des Todes. Auf der ersten Seite des Buches findet er auf englisch eine genaue Gebrauchsanweisung, wie dieses Buch zu verwenden ist. Jede Person, deren Namen in dieses Buch eingetragen wird, muss sterben. Hierfür muss man sich lediglich das Gesicht desjenigen vor Augen führen, während man seinen Namen aufschreibt. Auch eine genaue Todesursache und die näheren Umstände des Todes kann derjenige, der in dieses Buch einschreibt, festlegen. Light findet, dass dies eine recht makabere Variante eines Kettenbriefes ist, nimmt das Notizbuch aber aus Neugier mit nach Hause.

In seinem Zimmer grübelt Light nach, ob er die Wirkung dieses Buches nicht irgendwie austesten kann. Als im Fernsehen von einer Geiselnahme durch einen Amokläufer, der mehrere Menschen getötet hat, berichtet wird, schreibt Light dessen Namen in das Death Note. Und tatsächlich stirbt dieser Verbrecher aus ungeklärten Ursachen, wodurch das Leben der Geiseln in Sicherheit ist. Nun ist Light vollkommen überzeugt, dass das Death Note tatsächlich funktioniert.

Im Bewusstsein, das einzig Richtige zu tun, erfasst er so viele Schwerverbrecher wie möglich mit seinem Notizbuch. Der Todesgott Ryuk, der ihm kurz darauf erscheint, ist entzückt, wie vollkommen skrupellos Light seine Macht ausübt, die er ihm durch sein Death Note verliehen hat. Doch die Polizei ist alarmiert, als über hundert Schwerverbrecher nacheinander an Herzversagen sterben. Sie schalten "L" ein, ihren besten Mann. Er setzt alle Hebel in Bewegung um Kira, so wird Light auf den Fanseiten im Internet genannt, zu schnappen.

Ein gelangweilter Todesgott stattet einen Schüler mit der Macht über Leben und Tod aus. In seinem Wahn für Gerechtigkeit fällt der Schüler Light Todesurteile und bringt damit die Polizei gegen sich auf. "Death Note" ist ein mysteriöser Manga, der sehr schön mit dem Thema Macht und Gerechtigkeit spielt. Durch "L" und Light besitzt dieser Manga zwei starke Gegenspieler, die es sich zum Ziel setzen, den anderen zur Strecke zu bringen. Auch der Todesgott Ryuk besitzt einen ganz eigenen Charakter.

Klare atmosphärische Bilder führen den Leser durch die düstere Geschichte. In Verbindung mit dem Text entfalten sie eine große Anziehungskraft auf den Leser, der begeistert weiterblättert, um den Fortlauf der Erzählung verfolgen zu können. In Anbetracht des heiklen Themas, dass ein Schüler Gott spielt und Menschen zum Tode verurteilt, ist es angebracht, auf das vom Verlag vorgeschlagene Lesealter von fünfzehn Jahren zu achten.

Ein wirklich gut gezeichneter Manga, der eine packende Geschichte erzählt. Hier stellt sich die Frage, ob die Todesurteile, die vom Schüler Light gefällt werden, wirklich in der Lage sind, die restliche Bevölkerung von kriminellen Handlungen abzuhalten. Doch ebenso wird aufgezeigt, wie leicht es ist, die Grenzen einer solchen Macht zu überschreiten und wahllos Menschen zum Tode zu verurteilen. Die gute Geschichte, tolle Zeichnungen und ein sympathischer Todesgott als unbeteiligter Zuschauer machen diesen Manga zu einem packenden Leseerlebnis.

Daniela Hanisch



Taschenbuch | Erschienen: 01. September 2006 | FSK: 15 | ISBN: 3865806112 | Originaltitel: Death Note | Preis: 6,50 Euro | 195 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Detektiv Conan Band 40Detektiv Conan Band 46Detektiv Conan Band 58Detektiv Conan Band 34Death Note 02