Media-Mania.de

 Zweiter Frühling

Autoren: Joanna Trollope
Übersetzer: Angelika Kaps
Verlag: Bloomsbury Berlin

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis


Edie hat sich all die Jahre um ihre drei Kinder gekümmert. Sie war es, die ihnen Pausenbrote belegt hat, den Frühstückstisch gedeckt hat, ihre nassen Handtücher aufgehoben hat, ihnen die tränennassen Wangen getrocknet, ihre Hausaufgaben beaufsichtigt hat und all die anderen Dinge tat, die Mütter im Laufe ihres Lebens für ihre Kinder tun und die so selbstverständlich scheinen. Jetzt aber ist Ben, das jüngste ihrer Kinder, ausgezogen und sie und Russell bleiben alleine in dem großen Haus zurück.

Russell, ihr Mann, hat kein so großes Problem damit wie Edie. Nach all den Jahren, in denen seine Frau sich für Matthew, Rosa und Ben aufgeopfert hat und sie beide sich darum bemüht haben, sie gut zu erziehen, hat er seine Ehefrau endlich wieder für sich. Doch Edie leidet sehr daran, nicht mehr ihre Mutterrolle ausfüllen zu müssen und braucht Zeit, sich an die Veränderung, die sich schon seit langem abgezeichnet hat, zu gewöhnen. Auch wenn Russell ihren Trennungsschmerz versteht, kann er doch nicht nachvollziehen, weshalb sie nicht genau wie er froh ist, endlich nur noch ein Ehepaar sein zu können. Jetzt endlich können sie die Zeit, die sie in die Kinder investiert haben, in ihre Rolle als Paar stecken - doch bei Edie stößt das auf taube Ohren.

Matthew ist der Älteste der Drei und wirkt immer ordentlich und ist stets tadellos gekleidet. Sein Leben läuft nach Plan ab, bis seine Freundin Ruth davon träumt, sich eine Wohnung zu kaufen. An diesem Punkt merkt er, dass es doch einen Unterschied macht, wenn die eigene Freundin mehr verdient als der Mann in der Beziehung. Es scheint, als wäre ihre Beziehung am Ende, da er sich als Versager fühlt und sich in Ruths Gegenwart minderwertig vorkommt, weil er finanziell nicht mithalten kann.

Rosa, die Mittlere der Geschwister, hat sich aus einer desaströsen Beziehung gerettet, die sie emotional und finanziell ausgeblutet hat. Sie ist verschuldet und als ihr dann auch noch gekündigt wird, sieht sie keine Zukunft mehr für sich. Demütig bittet sie ihren Vater Russell darum, wieder nach Hause kommen zu können, um Miete zu sparen, doch dieser verweigert ihr das. Doch ihre Tante Vivien bietet ihr das Gästezimmer an, so dass sie in Ruhe nachdenken kann.

Ben ist der Jüngste der Geschwister und erst seit kurzem ausgezogen. Stets ist er der Liebling seiner Mutter gewesen, sozusagen das Nesthäkchen, das zum Ersatz für die anderen selbstständigen Geschwister mit Mutterliebe überschüttet wurde. Um sich diesem Zugriff zu entfliehen, zieht er zu seiner neuen Freundin Naomi und deren Mutter. Doch bald schon wird die penetrante Ordnungsliebe von Naomis Mutter zur Qual und er sieht sich nach etwas Eigenem um.

Wenn die Kinder aus dem Haus sind, beginnt für deren Eltern ein neuer Lebensabschnitt. Diese Umstellung ist nicht einfach, wenn man jahrelang an den Zustand einer Großfamilie gewöhnt gewesen ist. Edie und Russell müssen sich langsam wieder daran gewöhnen, wie es ist, lediglich ein Ehepaar zu sein. Der Weg dorthin ist schmerzhaft und nicht immer leicht. Doch auch ihre Kinder haben ihre eigenen Nöte und Probleme. Auch sie müssen damit zurechtkommen, dass ihr früheres Zuhause nicht mehr ein Ort ist, an den sie flüchten können, wenn sie mit der Welt nicht mehr zurecht kommen.

Selten gibt es Familienromane, die der Realität so nahe kommen wie dieser. "Zweiter Frühling" erzählt von der Zeit des Umbruchs, der persönlichen Reifung und Umstellung einer ehemaligen Großfamilie. Erzählt wird sie aus den verschiedenen Blickwinkeln der betroffenen Personen, wobei auch der größere Bekanntenkreis der Beziehungen und näheren Verwandten mit einbezogen wird.


Dieser Roman ist authentisch und lebensnah. Das Geschehen könnte man gar nicht realistischer beschreiben, als die Autorin es hier getan hat. Eine wunderbare, detailreiche Sprache und prägnante Hauptfiguren lassen diesen Familienroman zu einem anregenden, intelligenten Lesevergnügen werden. Ohne Kitsch und Pathos werden hier das Gefühlsleben und die Probleme einer Familie im Umbruch geschildert.

"Zweiter Frühling" ist ein wirklich wunderbares, klar geschriebenes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte, ehe es nicht zu Ende gelesen ist.


Daniela Hanisch



Hardcover | Erschienen: 01. März 2006 | ISBN: 3827006198 | Originaltitel: Second Honeymoon | Preis: 22,00 Euro | 376 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der Fluch der GauklerDie DschungelbücherJane EyreThe Merchant of Venice /All?s Well That Ends WellBruder & Schwester