Media-Mania.de

 In the end

Autoren: Pink Psycho
Verlag: Tokyopop

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis


Kaito Niikura kommt mit der Welt nicht richtig zurecht. Momentan gibt es nichts, was für ihn Bedeutung hat. Er lässt sich treiben, schmiedet keine Pläne, schwänzt die Schule und lässt nicht einmal seine Freunde wirklich an sich heran. Durch seine Aufmachung provoziert er bewusst seinen Vater, der kein Verständnis für seinen Sohn und dessen Lebensweise aufbringen kann. Als kleine Stimmungsaufheller und um dem Alltag zu entfliehen, nimmt Kaito Designerdrogen, doch auch die bringen ihm keine Erfüllung.

Nicht einmal Kyou, Kaitos bester Freund, wird so recht schlau aus ihm. Zwar redet er ihm gut zu, doch kann auch er nichts dagegen unternehmen, dass sich Kaito einfach hängen lässt und zu nichts mehr Lust hat. Mehr aus Faulheit als aus bewusster Entscheidung, hat Kaito auch immer noch eine Beziehung mit Shingo. Für Kaito war es nie die große Liebe, doch Shingo sieht das anders und wird immer penetranter.

Erst als Kaito den Lehrer Ren Ando trifft, wird er aus seiner Lethargie gerissen. Auch für Ren ist es eine Veränderung, da er eine fast krankhafte Leidenschaft zu seinem Schüler entwickelt. Die beiden verlieben sich ineinander, doch selbst die Stärke ihrer Gefühle kann nichts gegen den Druck der Gesellschaft tun.

"Pink Psycho" ist ein Autorenteam, das auch den beiden Mitgliedern Heat und Nheira besteht. Beide haben in Internetforen Äußerungen von Jugendlichen gesammelt und diese zu dem Manga "In the end" verarbeitet. Der Manga spiegelt somit das Lebensgefühl einer Generation wieder, die in unserer Gesellschaft keinen Platz zu finden scheint, genau wie die Hauptfigur Kaito Niikura.

Und Kaito ist wirklich ein sehr zerrissener Charakter. Er ist gegenüber seiner Schule, seinen Freunden und seiner eigenen Zukunft gleichgültig eingestellt. Felsenfest ist er davon überzeugt, dass ihn ohnehin niemand verstehen will. Seine einzigen Freuden findet er im sexuellen Kontakt und in bunten Wunderpillen.

Doch leider erreicht der Manga den hohen Anspruch, den er an sich hat, nicht. Statt ein Bild zu zeichnen, wie das Leben eines perspektivlosen Jugendlichen aussieht, driftet die ganze Geschichte in eine absolut unlogische Liebesbeziehung ab, in der beide sich sofort vom Gegenüber unwiderstehlich angezogen fühlen. Dadurch bekommt man wunderschöne Zeichnungen wirklich hübscher Männer und eine tragische Liebesgeschichte, aber auch nicht mehr.

Ein schön gezeichneter Manga um eine hoffnungslose Liebe. Leider ist die darum gestrickte Geschichte etwas dürftig geraten.

Daniela Hanisch



Taschenbuch | Erschienen: 01. Oktober 2006 | FSK: 15 | ISBN: 3865804489 | Preis: 6,50 Euro | 184 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Detektiv Conan Band 46Detektiv Conan Band 50Detektiv Conan Band 40Detektiv Conan Band 49Perfect Girl Band 1