Media-Mania.de

 Und morgen bringe ich ihn um!

Als Chefsekretärin im Top-Management


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Mit Schirm, Charme und einer gehörigen Portion schwarzem Humor rechnet eine Sekretärin mit den Top-Managern dieser Welt ab und zieht das Resümee ihres Arbeitsleben mit "Und morgen bringe ich ihn um!". Der Name Katharina Münk ist hier nur ein Pseudonym, denn die Autorin hat als langjährige Chefsekretärin tatsächlich Einblicke in die wichtigen Chefzimmer gehabt und erzählt nun einige Erlebnisse aus ihrem Leben.

Eingestimmt durch ein ausführliches Inhaltsverzeichnis, räumt Katharina Münk mit dem Mythos Sekretärin auf und berichtet über die Höhen und Tiefen ihres Lebens mit dem Mensch, der für Glück und Unglück einer Sekretärin zuständig ist: der Chef.
Hierbei fasst sie ihre Chefs oft zu einem einzigen Paradebeispiel zusammen, die durch ihre Eigenarten die Sekretärin in den Wahnsinn treiben können. Kapitelüberschriften wie: "Wahnsinn, alles wird schlimmer - Revolver im Einsatz und Kündigung" oder "Seminar - Die letzte Herausforderung" sind da schon sehr aussagekräftig für das stille Leid einer Sekretärin, die sich vom Chef und der Welt missverstanden füllt.

Nach diesem Buch kommt man auch leicht auf die Idee, dass die Sekretärin die wahre Managerin ist, denn selten hört ihre Arbeit im Büro auf - mit der Zeit managt sie auch das Leben der Vorstandsfamilie und gehen sogar mit in deren Ruhestand, denn ohne sie geht nichts.
Und trotz allem ist Katharina Münk nicht verbittert, denn dieser Job ist fordernd wie kein anderer und ein jeder neuer Chef ist eine Herausforderung für sich. Die Autorin würde trotz aller Krisen, die im Geheimclub der Sekträterinnen gemeinsam getragen werden, diesen Job niemals aufgeben. Selbst wenn dann schon mal der ganz private Spielzeug-Revolver die Runde macht, wenn die geplagte Sekretärin sich mal wieder überlegt, morgen ihrem Chef das Licht auszupusten. Kein Wunder, dass Katharina Münks Buch den passenden Titel "Und morgen bringe ich ihn um!" trägt, wenn der "Mittelpunkt" ihres Lebens ihr eigenes Leben wieder zur kleinen Privathölle macht.
Mit diesem Buch gibt Katharina Münk eine realistischen Einblick in das Leben von Sektretärinnen, deren Aufgabenfelder nicht mal klar definiert sind und kaum einer wirklich sieht, was sie alles bewirken. Hinter einem brillanten Chef steht meist auch eine brillante Sekretärin, die entscheidet, was er liest oder eben nicht, wen er trifft oder nicht; und natürlich hat sie entscheidenden Einfluss darauf, wie vorbereitet er in ein wichtiges Meeting geht.

Als persönliches Resümee kann ich nur sagen: lustig und sehr unterhaltsam. Eigentlich ein Buch, das man einfach mal gelesen haben sollte, selbst wenn es danach für immer im Schrank verschwindet. Denn dieses Buch kennt keine Grenzen: "Gibt?s nicht" gibt es nicht und der Schmunzelfaktor ist bei diesem Buch vorprogrammiert.

Sandra Seckler



Taschenbuch | Erschienen: 01. August 2006 | ISBN: 3821856335 | Preis: 14,90 Euro | 192 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die denkwürdige Geschichte der KirschkernspuckerbandeRampenfieberEine Vorhaut klagt anTante Semra im LeberkäselandDer Schwärmer