Media-Mania.de

 Das Licht von Atlantis


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Domaris, eine junge Priesterin, die im Tempel des Lichts dient, glaubt, dass ihr Leben in geregelten Bahnen fließt. Ihre Zukunft scheint ihr vorherbestimmt zu sein, denn sie ist einem jungen Priester zur Frau versprochen. Während ihrer Lehrzeit bei Rajasta, dem Wächter des Lichts, begegnet sie eines Tages allerdings Micon, dem Prinzen von Atlantis. Dieser konnte sich erst kürzlich aus den Händen einer schwarzen Sekte befreien, die mit Gewalt versucht haben, ihm die Geheimnisse seiner Macht zu entlocken. Dies misslang ihnen und dafür blendeten sie ihn. Verwundet und verletzt taucht er im Tempel des Lichtes auf.

Ab diesem Zeitpunkt ändert sich Domaris Leben schlagartig. Durch die leidenschaftliche Liebe, die sie zu Micon entwickelt, verliert sie ihren Seelenfrieden, den sie in ihrem bisher kultischen und läuterischem Leben im Tempel gehabt hatte. Denn Micon darf und kann nicht sterben, bevor er einen Sohn hat, an den er seine Macht weitergeben kann. Durch die Liebe, die Domaris für Micon empfindet, nimmt sie die Bedürfnisse ihrer jüngeren Schwester Deoris, die ebenfalls im Tempel des Lichts lebt, nicht mehr wahr. Getrieben von Einsamkeit und heftiger Eifersucht sucht Deoris Zuflucht bei Riveda, dem Adepten der Graumantelsekte. Dieser macht sie zur Komplizin bei seinen Hexereien, denn er strebt nach Wissen und Macht. Dafür schreckt er auch nicht davor zurück, mit einer geheimen Bruderschaft die Kräfte der Finsternis freizusetzen. Sie alle ahnen nicht, dass sie dadurch den Untergang eines ganzen Inselreichs heraufbeschwören ...

Der Titel des Originals der englischen Ausgabe lautet "Web of Light/Web of Darkness". Die Übersetzerin des vorliegenden Exemplares war Rosemarie Hundertmarck. Der Schreibstil ist gut und flüssig. Er ist leicht und gängig lesbar und gut verständlich formuliert. Jedoch gibt es auch ein paar Fremdwörter, mit denen nicht jeder Leser etwas anfangen kann.

Der Inhalt des Buches ist sehr glaubhaft geschildert, denn die Geschichte basiert auf der Sage von Atlantis, über dessen Existenz sich die Forscher immer noch streiten. Zur Sage hat die Autorin geschickt eine spannende Geschichte gestrickt. Dialoge, die im Buch vorkommen, wirken realistisch und nicht konstruiert. Man kann sich direkt in das Gesprochene hineinversetzen. Zudem ist der Text überhaupt sehr unterhaltsam und spannend verfasst.

Besonders interessant an diesem Buch ist, dass es mehrere Handlungsstränge hat. Jeder Charakter hat seine eigene Handlung im großen Ganzen der Geschichte. Doch kann man diesen problemlos und flüssig folgen. Das Tempo der Erzählung ist passagenweise etwas zu schnell, den manchmal schwankt es rasant von einer Handlung zur anderen über. Zum Ende des Buches muss man anmerken, dass es sich um ein offenes Ende handelt, das sicher nicht alle Leser befriedigen wird.

Besonders gut gefallen an diesem Buch allerdings die wirklich sehr gut konstruierte Charaktere. Jeder einzelne wird durch genaueste Beschreibungen in der Handlung zum Leben erweckt und man kann sich direkt in deren Denk- und Handlungsweisen hineinversetzen. Man entwickelt während des Lesens starke Zuneigungen, aber auch Abneigungen zu einzelnen Personen und deren Handeln. Da ist es allenfalls etwas ärgerlich, dass die Schrift vom Verlag sehr klein gehalten wurde und auch der Abstand zwischen den einzelnen Zeilen zu eng bemessen wird. Auch die Absätze zwischen den Handlungssträngen könnten deutlicher zu erkennen sein. Trotzdem erzählt "Das Licht von Atlantis" eine Geschichte, die einen ab der ersten Seite total beansprucht und in ihren Sog zieht. Es ist ein Roman, der sehr viel Spaß macht, das man kaum aus der Hand legen kann und das sicher auch für einige schlaflose, lesende Nächst sorgt.

Soriha



Hardcover | Erschienen: 1. Januar 1984 | ISBN: 9783785703847 | Originaltitel: Web of Light / Web of Darkness | Preis: 10,50 Euro | 383 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Herrin von AvalonDie Wälder von AlbionUndineMythen und LegendenDie Geschichte der legendären Länder und Städte