Media-Mania.de

 Höhenrausch


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis


Linda Schumann ist Mitte dreißig, Single und unglücklich darüber. Frusteinkäufe, Endlostelefonate mit ihrer besten Freundin Silke und Jammerabende voll chinesischen Essens mit dem schwulen Erdal sind für sie an der Tagesordnung - so lange, bis sie Johann Berger kennen lernt. Aus der Singlefrau mit einem Handtäschchen voller frauentypischer Komplexe und schlaffem Bindegewebe wird "die Andere" - die Geliebte eines verheirateten Mannes. Kann das lange gut gehen, wenn Linda vor lauter Weight Watchers, High Heels und neuer teurer Unterwäsche bald das Wesentliche aus den Augen zu verlieren droht, nämlich die Suche nach der großen Liebe? Ihr Email-Freund Andreas - er zog in ihre Wohnung in Jülich, sie bezog dafür seine Wohnung in Berlin - rät ihr von dem Dasein als zweite Frau ab. Aber eine Frau wie Linda hört natürlich nicht auf den guten Rat, sondern stürzt sehenden Auges in ihr Unglück, solange man ihr nur genug Spielraum für Spekulationen und Hoffnung gibt. Oder soll es doch noch ein Happy End für sie geben?

Ildikó von Kürthy ist der weiblichen Leserschaft bereits durch Romane wie, "Freizeichen", "Blaue Wunder" und "Mondscheintarif" bekannt; letzterer wurde sogar für das Kino verfilmt. Neben der teils erheiternden, teils nachdenklichen Handlung ist es vor allem die Aufmachung, die ins Auge sticht und gefällt. Collagenartig sind viele der Seiten angeordnet und hängen mit Details aus dem Text zusammen, sei es der Kopf einer Email an Andreas, sei es das Telefondisplay bei einem Telefonat mit Silke oder sei es eine Vielzahl an "Beweisfotos" von Dingen, über die Erzählerin Linda aus der Ich-Perspektive schreibt. Dieses Durchbrechen der konventionellen Form eines Romans lässt einen bei "Höhenrausch" umso lieber die Seiten umschlagen, denn man ist nicht nur neugierig zu erfahren, wie es mit der gerne in Selbstmitleid badenden Linda weitergeht, sondern auch darauf, wie diese neuen Erlebnisse eventuell in Bildern verpackt sein könnten.
Da stört es auch nicht, dass die Charaktere nicht vollends zur Entfaltung kommen, sondern ein wenig stereotyp - zugegeben mit kleinen originellen Abwandlungen - bleiben, was sich vor allem bei Lindas Affäre Johann bemerkbar macht. Dieser doch so wichtige Wendepunkt in Lindas Leben ist farblos und ohne Kontur. Selbst von dessen Frau, die Linda später noch kennen lernt, kann sich der Leser ein klareres Bild machen.

Nichtsdestotrotz ist "Höhenrausch" ein herzerfrischender Roman über die Höhen und Tiefen des Lebens einer sympathischen Mittdreißigerin, in der sich viele Frauen ein Stück weit selbst wieder entdecken können; und dazu muss man nicht Mitte dreißig sein. Scharfsinnige Beobachtungen und ein humorvoller Stil verknüpfen sich zu einem 254 Seiten leichten Roman, der zwar keinen Höhenrausch auslöst, der einen aber auch mal über sich selbst schmunzeln lassen kann.

Tina Klinkner



Hardcover | Erschienen: 01. Juli 2006 | ISBN: 9783805208147 | Preis: 17,90 Euro | 254 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
GoldstückAlles oder Nick?Traumprinzen und WetterfröscheMondscheintarifHöhenrausch