Media-Mania.de

 Turboküche

Vollendeter Genuss in Minutenschnelle


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis


Wer kennt das nicht: Man kommt müde von einem langen Tag nach Hause und möchte nur noch eins - schnell was essen und dann entspannen. Doch oft steht man dann noch lange in der Küche oder aber ist verzweifelt und greift auf einen Lieferservice zurück.
Doch das muss nicht sein und dieses kleine Büchlein zeigt, wie es richtig geht.

Zuallererst findet sich eine Seite mit neun nützlichen Tipps, die im Notfall viel Zeit sparen. Danach folgen auch schon die Gerichte, zuerst die Salate. Hier zeigt die Autorin, dass auch Salate nicht nur gesund, sondern auch schmackhaft und abwechslungsreich sein können. Antipasti sind immer wieder willkommen, egal, ob nun als kleiner Appetizer vor dem Essen oder für zwischendurch. Dabei stammen die Rezepte meistens aus dem Mittelmeerraum, was auch einem normalen Mittagessen einen Hauch von Urlaub verpassen kann. Wer es lieber etwas deftiger mag, kann auf die Brotzeiten zurückgreifen. Diese haben den Vorteil, dass man sie immer einpacken und mitnehmen kann, egal ob zum Beruf oder zum Hobby. So hat man immer etwas Schmackhaftes dabei, sollte einen der kleine Hunger überfallen. Dabei sollte man aber nicht den Fehler machen, zu denken, dass diese Brotzeiten immer leicht altertümlich angehaucht sein müssen. In diesem Kapitel sind auch ganz neue Ideen versammelt, zum Beispiel Avocado-Tartar.
Suppen sind ebenfalls ein dankbares Gericht, sind sie doch meist schnell und einfach zuzubereiten. Damit keine Langeweile aufkommt, wurden hier einige verschiedene Suppensorten aufgeführt, von normaler Gemüsesuppe hin zur Grießnockerlsuppe.
Die Turbo-Küche lebt auch von Sachen, die man immer wieder auf Vorrat zubereiten kann, ein paar dieser Rezepte finden sich im Kapitel über Backwerke.
Seit ein paar Jahren auf dem Vormarsch sind Pasta und Konsorten, auch, weil sie immer schnell und einfach zuzubereiten sind. Damit nicht immer der Standard Spaghetti Bolognese auf den Tisch kommt, findet man hier neue Anregungen und Ideen, um das auch mal abzuwechseln.
Fisch und Meeresfrüchte sind schwer im Kommen, da sie eine schmackhafte Alternative zu Fleisch bieten. Hier findet man einige Rezepte, wie man in Minutenschnelle leckere Gerichte zaubern kann.
Für alle, die doch am Fleisch hängen, ist ebenfalls gesorgt: Variationen von Steak, Hackfleisch und Ähnlichem sorgen für Abwechslung beim täglichen Mittagessen.
Doch auch für Vegetarier ist gesorgt, auch wenn dieses Kapitel ein wenig schmal ausfällt.
Für alle Naschkatzen, die eher auf den Hauptgang als auf das Dessert verzichten würden, gibt es noch ein Kapitel mit leckeren Rezepten und Anregungen.
Ein Rezeptregister zum schnellen Nachschlagen rundet die Sammlung ab.

Im Rezeptteil lässt sich ein Muster feststellen: Am Anfang jedes Kapitels gibt es eine Doppelseite mit hilfreichen Tipps, unter anderem mit einer Hilfe, was man denn immer im Haus haben sollte, damit das Kochen nicht an fehlenden Zutaten scheitert. Auch wie man die Nahrungsmittel richtig lagert, damit sie lange frisch bleiben, ist hier auf den Seiten zu finden.
Dann folgt der eigentliche Rezeptabschnitt, der sehr übersichtlich gehalten ist. Eine Seite bedeutet zumeist ein Rezept, immer ist an der Seite angegeben, für wie viele Personen das Gericht gedacht ist und wie lange man dafür einplanen sollte. Auch die Zutaten finden sich hier an der Seite. Der Kochvorgang selbst ist stets in Arbeitsschritte gegliedert, so dass man immer schnell nachgucken kann, wo genau man eigentlich ist. Ergänzt werden die Rezepte durch nützliche Kästchen, die Alternativzutaten vorschlagen, Ideen zum hübschen Anrichten geben - das Auge isst schließlich mit - oder einfach Tipps geben, wie man das Rezept noch schneller nachkochen kann - zum Beispiel, indem man Blätterteigplatten nutzt und den Blätterteig nicht erst langwierig selbst ausrollt.

Leider enthält das kleine Buch keinerlei Bilder, so dass man nicht wirklich einschätzen kann, wie das Gericht fertig aussehen sollte, wenn man alles richtig gemacht hat. Andererseits würden Bilder auch den Umfang des Buches vergrößern, und dieser ist kurz und knapp gehalten, so dass es wirklich überall Platz findet.
Außerdem sollte man als Koch in Eile wirklich genau auf die Minutenangaben achten: Manche der Rezepte lassen sich zwar in zehn Minuten vorbereiten, brauchen dann aber dennoch eine halbe Stunde im Ofen. Wirklich turbo ist das nicht, vor allem nicht, wenn ein hungriges Schulkind sein Essen verlangt oder der Chef die Mittagspause nicht verlängert, nur weil die Quiche noch vor sich hin backt.

Die fehlenden Bilder und die manchmal trügerische Annahme, alles aus diesem Buch wäre schnell nachzukochen, sind die zwei Wermutstropfen des Buches. Zum Ausgleich dafür sind die Rezepte aber sehr gut strukturiert beschrieben, so dass beim Kochen wenig schief gehen kann, so bildet es eine gute Hilfestellung für alle, die öfter unter Zeitdruck etwas Leckeres und zugleich möglichst Gesundes kochen möchten.

Anja Thiemé



Softcover | Erschienen: 01. Januar 2007 | ISBN: 9783811229358 | Preis: 5 Euro | 190 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Fondue und RacletteRömertopfSchnell & einfachDie GenussformelKochen für Angeber