Media-Mania.de

 Sommertau und Wolkenbruch

Autoren: Lolly Winston
Übersetzer: Georgia Sommerfeld
Verlag: Knaur

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind ist für viele Paare die Krönung ihrer Liebe. Doch für manche Paare kann dieser Wunsch auch zu einer Zerreißprobe für die Beziehung und für die eigenen Nerven werden.
So auch für Elinor: Nichts wünscht sie sich sehnlicher als ein gemeinsames Kind mit ihrem Mann Ted. Doch es will und will nicht klappen, egal, wie viele schmerzhafte Prozeduren sie über sich ergehen lässt. Im Verlauf der Therapien entfremden sich die beiden immer weiter voreinander und flüchten sich in ihre eigene Welt.
Elinor zieht sich in ihre Waschküche zum beruhigenden und monotonen Geräusch der Waschmaschine zurück, Ted entdeckt plötzlich die gesunde Lebensweise und versucht, sich im Fitnessstudio abzulenken.
Dort begegnet er Gina, einer jungen Fitnesstrainerin. Es kommt, wie es kommen muss: Frustriert von seiner Ehe verfällt er der jungen und hübschen Gina und es entwickelt sich eine Affäre zwischen den beiden.
Zufällig entdeckt Elinor die Liäison und was nun folgt, könnte in eine klassische Schlammschlacht zwischen Eheleuten münden.
Aber nein, Ted und Gina trennen sich und er möchte seine Ehe unbedingt wieder auf die Reihe kriegen. Doch er kann Gina nicht vergessen, und als er dann auch noch erfährt, dass sie einen zehnjährigen Sohn hat, der um jeden Preis versucht, Ted als Stiefvater zu gewinnen, wird es richtig spannend. Um diesen Sohn kümmert Ted sich zunehmend liebevoll, was natürlich Elinor ein Dorn im Auge ist. Als sie auch noch überraschend schwanger wird, müssen alle Beteiligten sich entscheiden, was das Beste für sie und auch für die anderen ist ?

Die Autorin Lolly Winston erzählt überaus humorvoll und gefühlsreich von einer Ehe, die am Zerbrechen zu sein scheint, obwohl beide Partner sich noch lieben. Vor allem durch die Figur von Ginas Sohn, Toby, wird verhindert, dass der Leser von melodramatischem Gefühlskitsch erschlagen wird. Auch sind die Charaktere sehr liebevoll angelegt: Ted ist nicht der gewissenlose Ehebrecher, eine Rolle, die Männer oft unverdientermaßen unterstellt bekommen, Gina ist keine rücksichtslose Frau, die willentlich das Glück einer anderen zerstört. Und auch Elinor beweist an manchen Stellen eine Größe, die man nicht unbedingt erwarten würde.
So stehen der Leserin - denn an Frauen richtet sich dieses Buch stärker - gefühlvolle und nachdenkliche Stunden bei der Lektüre des Buches bevor. Mit jedem der Charaktere kann man sich als Leserin ein Stück weit identifizieren, da auf schwarz-weiß Bilder verzichtet wurde und man stattdessen das Gefühl bekommt, dass hier echte Menschen für den Roman Modell gestanden haben.

In erster Linie ist der Roman eine Liebesgeschichte, aus der keiner der Beteiligten ohne Blessuren hervorgehen kann. Allerdings warnt er aber auch davor, dem Wunsch nach einem Kind alles andere unterzuordnen und zu vernachlässigen. Denn dies kann sehr schnell dazu führen, dass der gemeinsame Lebensinhalt verloren geht.
Zusammenfassend kann man sagen, dass dieser Roman eine Bereicherung für manche Nachmittagsstunden darstellen kann, ist er doch gefühlvoll, ohne zu kitschig zu werden, und realistisch genug, um den Leser in seinen Bann zu ziehen und die Figuren lieb gewinnen zu lassen. Lediglich das offene Ende enttäuscht etwas, möchte man doch nun schon erfahren, wie Elinor mit ihrem untreuen Mann umgeht, ob Toby bekommt, was er sich wünscht - einen Vater, der kein totaler Loser ist, ob Gina ihre Gewissensbisse und ihre Liebe vereinbaren kann ? Kurz, das Ende überrascht den Leser nach einem Showdown doch sehr plötzlich und lässt ihn unbefriedigt und neugierig zurück.

Anja Thiemé



Hardcover | Erschienen: 01. Februar 2007 | ISBN: 9783426662519 | Originaltitel: Happiness Sold Separately | Preis: 16,90 Euro | 396 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Traumprinzen und WetterfröscheAlles oder Nick?FlitterwochenHimmelblau und RabenschwarzVampire zum Frühstück