Media-Mania.de

 Die Originale, Folge 24: Die geheimnisvolle Insel


Cover
Gesamt +----
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Ein Heißluftballon ist die Hoffnung von fünf Nordstaatlern, die aus dem Gefängnis fliehen wollen. Obwohl das Fluchtmanöver gewagt ist, schaffen sie es ohne weitere Probleme. Doch plötzlich beginnt der Ballon auf offenem Meer zu sinken und egal wie viel Balast sie abwerfen, sie nähern sich unaufhörlich dem Wasser unter ihnen. Doch dann kommen sie auf die Idee, sich an den Tauen festzuhalten und auch den Korb von dem Ballon abzutrennen. Durch dieses Manöver können sich vier der Flüchtlinge auf eine kleine Insel retten, doch einer stürzt zusammen mit dem mitreisenden Hund in die Fluten der stürmischen See.

Kurze Zeit später allerdings finden die vier Gestrandeten den fünften Mann und den Hund lebend wieder auf der Insel. Nun scheint ihnen die Flucht gelungen zu sein und sie fangen an, die Insel zu erkunden. Diese mag auf den ersten Blick unbewohnt sein, doch im Laufe der Zeit werden den Flüchtlingen immer mehr Rätsel aufgegeben. Will ihnen jemand helfen? Oder will jemand sie verjagen? Und wer ist dieser Jemand?

Zusätzlich zu dieser Frage müssen die fünf schnell feststellen, dass die Insel dem Untergang geweiht ist, da der Vulkan, der sich mitten auf der Insel befindet, kurz vor dem Ausbruch steht. Was sollen sie nun tun? Wie können sie die Insel verlassen und welche Abenteuer warten auf die fünf Flüchtlinge?

"Die geheimnisvolle Insel" ist die 24. Folge der Hörspielreihe "Die Originale". In dieser Reihe hat sich der Verlag Europa viele Klassiker vorgenommen, auf deren Grundlage Hörspiele produziert wurden, die sowohl junge Hörer mit den alten Geschichten bekannt machen als auch ältere Zuhörer an ihre Kindergeschichten erinnern sollen. Die Klassiker dieser Reihe sind besonders schön aufgemacht. Die CDs besitzen eine Vinyloptik wie alte Schallplatten und die Cover sind mit wundervollen Bildern verziert.

Die Geschichte stammt aus der Feder von Jules Verne. Wer die sonstigen Werke des Autors kennt, wird bei diesem Hörspiel allerdings etwas ins Stutzen geraten. Es sind einige Dinge in der Geschichte, die man sich nicht logisch erklären kann. So fragt man sich beispielsweise, wie ein Hund mit Gefangenen zusammen in einen Ballon kommt. Ebenso wollen die Flüchtlinge zwar von der Insel gerettet werden, aber von wem, wenn sie nicht wieder im Gefängnis landen möchten?

Zu diesen Ungereimtheiten kommt, dass die Figuren in diesem Hörspiel keine besonderen Charaktere haben. Wenn man nicht genau aufpasst, weiß man als Zuhörer nicht einmal, wie viele Flüchtlinge es sind. Sie sind eine Gruppe von Menschen, mehr kommt allerdings von ihnen nicht beim Zuhörer an. Dazu kommt, dass nichts von der Vergangenheit der fünf Flüchtlinge erzählt wird und sie als liebenswerte, fürsorgliche Menschen dargestellt werden. Aber wenn sie das durch und durch wären, warum sind sie dann ins Gefängnis gekommen?

Fazit:
Die Geschichte ist einfach enttäuschend. Es gibt zu viele offene Fragen und Ungereimtheiten. Das ist man weder von Jules Verne noch von der Serie der Originale gewöhnt. Da hilft auch die schicke Aufmachung nicht, darüber hinweg zu täuschen.

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. August 2006 | ISBN: 9783866293540 | Laufzeit: 41 Minuten | Preis: 6,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
20000 Meilen unter dem MeerDie Schweizer Robinson FamilieLanzelotDas GespensterschiffDie Kinder des Käpt´n Grant 1+2