Media-Mania.de

 closeup

Autoren: Jochen Siemens
Verlag: Pendragon

Cover
Gesamt ++---
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Jochen Siemens ist als Journalist und Reporter an den Laufstegen dieser Welt beheimatet. Seit vielen Jahren schreibt er über die Modewelt und traf in dieser Zeit zahlreiche bekannte Stars und Persönlichkeiten. Von seinen Erfahrungen in der Glitzerwelt ließ er sich zu dem Roman "closeup" inspirieren, erschienen im Pendragon Verlag.

Julia hat das erreicht, wovon viele junge Frauen zeit ihres Lebens träumen: Sie ist ein angesagtes Model, ziert Modezeitschriften, Werbungen und läuft über die wichtigsten Laufstege von Mailand bis Paris. Dass sie all diesen Trubel und den Stress nur mit Kokain und Wodka auf sich nehmen kann, interessiert sie nicht; dumpf erträgt sie ihr Leben, das nur nach außen hin lohnend und lebenswert aussieht. In Wirklichkeit ist ihr Dasein bestimmt von Oberflächlichkeit, Drogen und Falschheit.
Auf der anderen Seite der Karriereleiter steht Nicolas. Der junge Anwalt steckt durch einen Betrug tief in den Schulden, seine Ehe ist vor dem Aus und da er nicht mit den korrupten Bandagen der großen Kanzleien kämpft, sieht seine berufliche Zukunft auch nicht rosig aus. Um sich abzulenken, besucht er eine Party, auf der Julia als Schmuckmodel arbeitet. Die hübsche Frau gefällt ihm sofort, er kann sie nicht mehr aus seinen Gedanken bannen. Und tatsächlich gelingt es ihm über Umwege, sie kennen zu lernen. Doch warum zeigt sich Julia so abweisend und zurückhaltend?
Nicolas kann nicht wissen, dass das Modelleben Julia bereits so gezeichnet hat, dass sie ihn nur beiläufig wahrnimmt. Hat diese einseitige Liebe überhaupt eine Chance? Nicolas will es riskieren, denn in Julia glaubt er einen neuen Lebenssinn zu erkennen. Und so reist er ihr nach Paris nach ?

Man braucht Glück im Leben; manche Stars sind mit etwas Glück entdeckt worden, manche Erfindungen kamen glücklich zustande, und manchmal braucht man einfach nur ein Quäntchen Glück beim Finden eines Parkplatzes.
Die Menge an Glück, die Nicolas, einer der beiden Hauptcharaktere in "closeup" verbraucht, ist dagegen inflationär. Eine Wohnung in Paris zu einem bezahlbaren Preis ohne langes Suchen? Kein Problem! Ein Job und ein Platz zum Übernachten in Hollywood? Natürlich! Die Serie an glücklichen Fügungen und Zufällen nimmt kein Ende und strapaziert mehr als einmal die Geduld des Lesers, der ja schon zufrieden ist, wenn er mal ein bisschen Glück beim Lottospielen hat.
Auch die Fülle an Klischees trübt den Lesespaß. Natürlich sind die Zustände in der Model- und Schauspielbranche überspitzt dargestellt, aber will der Leser nicht einen kritischen Blick hinter die Kulissen werfen, will er nicht gerade bei diesem nebulösen Thema etwas Licht im Dunklen haben? So schlingert man von bizarren Foto-Shootings über Kokspartys mit Oben-ohne-Mädchen hin zu der drogen- und alkoholsüchtigen Protagonistin, die scheinbar alles mit sich machen lässt, ohne auch nur einmal ihren Kopf zu gebrauchen; etwas, das man wenigstens hin und wieder auch von Nicolas erhofft, dem man als Anwalt zumindest einen Hauch Intelligenz zutraut, der diese Annahme jedoch immer wieder Lügen straft.
Bedauernswert ist die große Zahl an Fehlern - Komma- sowie Rechtschreibfehler -, die sich im Buch finden: eindeutig zu viele für einen ambitionierten Verlag mit Lektorat. Da wäre mehr Aufmerksamkeit und Sorgfalt angebracht gewesen.

Der "enthüllende Blick hinter die Kulissen der internationalen Mode- und Filmindustrie", wie auf der Buchrückseite zu lesen ist, entpuppt sich als eine auf zu engem Raum geballte Häufung von Klischees. Jochen Siemens, der durchaus als Insider und Kenner der Szene gilt, erreicht mit solch massiv gebündelten Offenbarungen eigentlich das Gegenteil: Der Leser glaubt nicht mehr so recht an die realistischen Ursprünge dieser fiktiven Geschichte. Natürlich muss über die Missstände der Modewelt geschrieben und gesprochen werden, Bulimie, Drogen- und Alkoholsucht dürfen nicht verschwiegen und unter den Tisch gekehrt werden. Aber eine sachliche und knallharte Reportage ist da bei Weitem informativer und überzeugender als "closeup".

Tina Klinkner



Hardcover | Erschienen: 01. Februar 2007 | ISBN: 9783865320612 | Preis: 19,90 Euro | 320 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Vampire zum FrühstückDie Dienerin des TempelsBegierde des BlutesDie chinesische GeliebteDas Zeichen