Media-Mania.de

 Die Wilden Hühner, Band 5: Die Wilden Hühner und die Liebe

Serie: Die Wilden Hühner, Band 5
Autoren: Cornelia Funke
Illustratoren: Cornelia Funke
Verlag: Dressler Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Sprotte ist endlich bereit, Fred ihre Liebe zu gestehen. Die Beiden sind überglücklich und träumen versonnen von ihrem neuen, gemeinsamen Leben. Leider macht Sprotte genau jetzt etwas anderes schweres Kopfzerbrechen. Ihre Mutter denkt ernstlich darüber nach, ob sie den "Klugscheißer", wie Sprotte den Lover ihrer Mutter insgeheim nennt, heiraten soll. Genau in dem Moment taucht ihr Ex und Sprottes leiblicher Vater auf und verkompliziert die Sache zusätzlich.
Auch Melanie ist unglücklich. Sie hat Angst, dass Willie sie verlässt. Da auch Frieda nicht immer glücklich über ihre Wochenendbeziehung zu Maik ist und Wilma sich sehr seltsam benimmt, gibt es genug Gesprächsstoff bei den seltener werdenden "Hühnertreffen". Da findet Melanie heraus, in wen sich Wilma verliebt hat. Sie fordert zur Überraschung der anderen Hühner, dass Wilma aus ihrer Bande herausgeworfen wird. Andernfalls geht sie selbst. Was ist nur mit Melanie los? Und was stört sie so sehr an der großen Liebe von Wilma?

Nach "Die Wilden Hühner im Jahre" im Jahre 1993 ( siehe hier ), "Die Wilden Hühner auf Klassenfahrt" 1996 ( hier nachzulesen ) und "Die Wilden Hühner - Fuchsalarm" 1998 ( hier nachzulesen ), und "Die Wilden Hühner und das Glück der Erde" Anfang 2000 ( siehe hier ) erschien genau ein Jahrzehnt nach dem ersten Band im Jahre 2003 der fünfte Roman von Cornelia Funke, der die fünf Mädchen und ihre Abenteuer zum Thema hat.
Die "Wilden Hühner" sind junge Frauen geworden und aus den Neckereien und Streitigkeiten mit den Jungs sind amouröse Verwicklungen geworden.
Cornelia Funke gelingt es mit lockerer Hand, viel Humor und einer gehörigen Prise Ernsthaftigkeit dieses schwierige Thema aus dem Blickwinkel der Betroffenen darzustellen. Nie hat man den Eindruck, das eine erwachsene Frau hier über die Nöte von Teenagern philosophiert oder sich diesen anbiedert. Ihr gelingt es sprachlich und emotional den richtigen Ton zu treffen. Die immer größer gewordene Fangemeinde dankt es ihr mit waren Lobeshymnen.
Doch eigentlich ist dieses Buch ein sehr schlichter, simpel gemachter episodenhafter Bericht. Unprätentiös, oft sachlich und sehr realitätsnah schildert die Autorin, was sich im Leben und im Herzen von fünf Mädchen alles abspielt. Hier werden nicht die großen Abenteuer, die dramatischen Szenen vieler "Jugendbücher" aufgewärmt oder variiert, sondern einfach nur erzählt, wie es "im wirklichen Leben" aussieht - zumindest gelingt es Cornelia Funke, es so aussehen zu lassen.
Die immer wieder in Rezensionen und Zeitungstexten beispielhaft herausgestellte homosexuelle Liebe ist in diesem Buch genau das, was sie sein sollte: völlig normal und keines besonderen Aufhebens wert - zumindest unter Freundinnen!
Die Umschlagillustration enttäuscht ein bisschen - vor allem, wenn man die sehr netten und passenden Bilder der ersten vier Bücher kennt. Doch die netten Zeichnungen im Inneren des Buches versöhnen den kritischen Fan wieder - die Skizzen sind schließlich von Cornelia Funke selbst und sie runden das positive Bild dieses Jugendbuchs in gewohnter Art und Weise ab.

Der fünfte Roman "der Wilden Hühner" ist einer der "erwachsensten" und aufregendsten. Dabei bleibt er betont realistisch und normal. Dank dem augenzwinkernden Humor und der lockeren Schreibweise eignet sich dieses Buch für Zehn- bis Vierzehnjährige, kaum aber für jüngere oder ältere Leser.

Stefan Erlemann



Hardcover | Erschienen: 01. Januar 2003 | ISBN: 9783791504643 | Preis: 10,90 Euro | 188 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Wilden Hühner und das Glück der ErdeDie Wilden Hühner auf KlassenfahrtDie Wilden Hühner - FuchsalarmDie Wilden HühnerDie Wilden Hühner und die Liebe