Media-Mania.de

 Die Ferienbande, Folge 2: Die Ferienbande und das voll gemeine Phantom


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


"Die Ferienbande und das voll gemeine Phantom" ist die zweite Folge der Hörspielparodie von Kai und Sven in "Super-Duper-Stereo-Qualität". Zwei Lehrer werden auf brutale und absurde Art getötet und die Ferienbande in Form von Bernd, früher genannt Beate, Baul, dem Computerexperten, Bröckchen, der unglaublich fetten Sau, Babsi, dem Mädchen und Bambi, dem Hund, versuchen natürlich den Fall zu lösen und den "Aufsatz des Verderbens" unschädlich zu machen.

Auch in dieser Folge werden wieder etliche typische Jugendhörspieleinlagen parodiert. Sei es, dass die vier TKKG darstellen sollen oder dass die drei Fragezeichen als "die andere Bande" auftreten, die immer eine Nasenlänge voraus ist bei den Ermittlungen. Ein Musiklehrer mit dem Namen Bohn lässt Drei-Fragezeichen-Kenner aufhorchen. Ein gewisser "Herr Claudius" ist den meisten bestimmt auch noch bekannt - richtig, "der dicke Mann" aus dem "Superpapagei" darf auch hier mitspielen.
Auch die alt bekannten Vorurteile aus der TKKG-Reihe wurden wieder aufgenommen und so werden die "Zigeuner" oder "Rocker" direkt als erste verdächtigt, selbst wenn sie vorher gar nicht in der Nähe waren. Baul protestiert zwar lautstark gegen diese Formulierung, aber Babsi weist ihn da schon zurecht.

Während sich die vier Freunde von einer brenzligen Situation zur nächsten bewegen und immer wieder bekannte Elemente aus anderen Hörspielen eingestreut werden, muss der Hörer sich ihre verzerrten und hohen Stimmen anhören. Das ist zwar lustig, aber auf Dauer - die Folge läuft knapp achtzig Minuten - doch ein wenig anstrengend.
Das tut der Stimmung aber keinen Abbruch, die Story ist spannend und vor allen Dingen witzig gemacht. Mit der Warnung auf der Rückseite: "dieses Hörspiel enthält eine echte Autoverfolgungsjagd" wird schon auf dem Cover gezeigt, dass wirklich alles auf den Arm genommen wird.

So manch treuer Jugendhörspielhörer wird einige Sprecher wieder erkennen, auch einige Comedy-Stars leihen den Figuren ihre Stimmen. Selbst Andreas Fröhlich oder Veronika Neugebauer (Bob Andrews bei den Drei Fragezeichen und Gaby bei TKKG) sprechen mit und helfen ihre tagtäglichen Rollen aufÂ’s Korn zu nehmen: Andreas Fröhlich in der Rolle als Bandenführer, unterstützt von Kai Schwind und Johann König als "Zweiter" und "Dritter". Hennes Bender ist als "kleiner, dicker, nerviger Junge" mit dabei und was soll man dazu sagen, alle Sprecher helfen mit, aus dieser Parodie einen Erfolg zu machen. Auch wenn die Stimmen zum Teil verzerrt sind: klasse Leistungen mit den gewohnten Sprachbildern. Wer Hennes Bender oder Johann König kennt, weiß was damit gemeint ist.

Das Cover ist ansehnlich gestaltet und in schwarz gehalten. Das Phantom ist darauf mit einer Harfe und dem "Aufsatz des Verderbens" zu sehen. Das Booklet ist gefüllt mit Kurzportraits von Bernd, Baul, Bröckchen, Babsi und Bambi.

Wer Spaß an Jugendhörspielen, guten Sprechern und einer ordentlichen Priese Humor und Parodie hat, der ist hier genau richtig. Die Produktion ist für fast zwölf Euro teurer als andere Serien, allerdings ist die CD ihr Geld wert.

Nicolas Gehling



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. März 2005 | FSK: 12 | ISBN: 3980946428 | Laufzeit: 79 Minuten | Preis: 11,45 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Die drei Fragezeichen und die feurige FlutDie drei MusketiereDer Schatz im Silbersee 2Brüderchen und SchwesterchenDie Ferienbande und das bumsfidele Geisterschiff