Media-Mania.de

 Die Originale, Folge 22: In den Schluchten des Balkan


Cover
Gesamt +----
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Gerade von einem Abenteuer zurückgekommen, treffen Kara Ben Nemsi und Halef in Stambul auf einen alten Freund, den jungen Araber Omar Ben Sadek, der sich als Lastenträger im Hafen herumtreibt. Als sie ihn fragen, warum er eine solche Arbeit mache, die unter seinem Niveau sei, berichtet er, dass er sich am Umhorchen ist, da er den Mörder seines Vaters gefunden hat und ihn verfolgt. Dabei möchte er am nächsten Tag aufbrechen, um ihn zu verfolgen.

Die anderen beiden beschließen, Omar zu begleiten, da er auch andere schlimme Taten begangen hat und sich langsam herausstellt, dass er noch Weiteres vorhat, was es zu vereiteln gilt. Also machen sie sich zu dritt auf den Weg, doch wissen sie, dass viele Gefahren vor ihnen liegen und so müssen sie vorsichtig sein.

Schnell stellt sich heraus, dass der Mörder einer Verbrecherbande angehört, die im ganzen Balkan ihr Unwesen treibt. Doch die Bande ist nicht dumm und so locken sie die Gruppe in einen Hinterhalt, wo sie alle umbringen möchten. Doch Kara Ben Nemsi und seine Freunde sind keine Anfänger, so dass es spannend wird, wer am Ende der Geschichte die Oberhand gewinnen wird.

"In den Schluchten des Balkans" ist die 22. Folge der Hörspielreihe "Die Originale". In dieser Reihe hat sich der Verlag Europa viele Klassiker vorgenommen, auf deren Grundlage Hörspiele produziert wurden, die sowohl junge Hörer mit den alten Geschichten bekannt machen als auch ältere Zuhörer an ihre Kindergeschichten erinnern sollen. Die Klassiker dieser Reihe sind besonders schön aufgemacht. Die CDs besitzen eine Vinyloptik wie alte Schallplatten und die Cover sind mit wundervollen Bildern verziert.

Die Geschichte von Karl May ist zwar nicht ganz so bekannt wie "Winnetou", aber dennoch gibt es kaum jemanden im fortgeschrittenen Alter, der diese Geschichte nicht kennt. Für Kinder eignet sich diese Geschichte nicht, da sie sehr brutal und blutig ist und man genau aufpassen muss, um der Geschichte folgen zu können. Dazu kommt, dass die Figuren in diesem Hörspiel keine besonderen Charaktereigenschaften erhalten haben, die sie zu etwas Besonderem machen würden, und dass man sie nur nach den Namen auseinanderhalten kann, wenn man die Geschichte nicht bereits schon einmal gelesen hat. Die Figuren sind sehr flach, und stünde man ihnen gegenüber, würde man einfach eine Anzahl von gleich aussehenden Marionetten mit unterschiedlichen Namen auf der Stirn vor sich sehen.

Auf der Suche nach Details wird man bei diesem Hörspiel auch nicht weit kommen. Die Geschichte ist zwar im typischen Stil von Karl May nach dem Motto "Kam, sah, siegte" geschrieben, aber der Autor beherrscht es normalerweise, die eher eintönige Linie mit Details und anderen ungewöhnlichen Dingen interessant zu gestalten. Da dies in diesem Hörspiel fehlt, besteht keine andere Chance, als es als langweilig zu bezeichnen.

Fazit:
Die Geschichte ist Kult, aber dieses Hörspiel eine Beleidigung für die Geschichte!

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. August 2006 | ISBN: 9783866293502 | Laufzeit: 41 Minuten | Preis: 6,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Old Surehand 1Unter GeiernDas GespensterschiffDer SchutDurch das Land der Skipetaren