Media-Mania.de

 Das große GU Koch- und Backbuch Cholesterin


Cover
Gesamt +++--
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis


Dieses Buch, das von der Gastronomischen Akademie Deutschlands e.V. mit einer Silbermedaille ausgezeichnet wurde, beginnt gleich nach dem Inhaltsverzeichnis mit einem 31 Seiten umfassenden Theorieteil.

Im Theorieteil, der mit einem informativen Vorwort von Prof. Dr. Richter beginnt, startet die Einführung in das Thema Cholesterin damit, Cholesterin und seine Aufgaben näher zu erläutern. Diese Erklärungen sind allgemein verständlich und knapp, dennoch informativ beschrieben. Es folgt ein kurzer Abriss über Arteriosklerose, die ein hoher Cholesterinspiegel begünstigt, sowie über die Folgeerkrankungen und weiteren Risikofaktoren wie Diabetes, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen und Übergewicht.
Auf zwei ganzen Seiten wird die Arteriosklerose dann mit Grafiken unterstützt genauer erläutert und die Wichtigkeit der Vorbeugung durch Angabe von Statistiken und Todesfällen betont.
Weitere drei Seiten widmen sich der näheren Unterscheidung des Cholesterins (HDL, LDL), diversen Fettstoffwechselstörungen, den Triglyceriden sowie insgesamt erstrebenswerten Laborwerten in bezug auf Gesamtcholesterin, LDL, HDL, Blutdruck und BMI (Körpergewicht).
Die folgenden zwei Seiten beschreiben die Risikofaktoren, die die Gefahr von Arteriosklerose, Herzinfarkten und Schlaganfällen neben dem Cholesterin negativ beeinflussen, im einzelnen: Nikotin, Übergewicht, Bluthochdruck, Ernährung, Stress, Diabetes und Bewegungsmangel.
Auf einer einzigen Seite wird das Ziel einer veränderten Ernährung, nämlich das Senken des LDL-Cholesterins und das Erhöhen des HDL-Cholesterin, mit möglichen Maßnahmen skizziert, dann behandeln zwei Seiten des Buches die richtige Ernährungsstrategie zur Vorbeugung, nämlich das Reduzieren tierischer Fette und die Bewusstwerdung von Fetten und verschiedenen Fettsäuren.
Wiederum zwei Seiten stellen den Einfluss verschiedener Nahrungsmittel auf den Cholesterinspiegel dar, auf zwei weiteren Seiten folgt erneut das fettmodifizierte Ernährungskonzept.
Jeweils eine Seite widmet sich separat noch einmal dem Übergewicht und dem Bewegungsmangel und, wie auch beim "Das große GU Koch- und Backbuch für Diabetiker", dann folgt eine kleine Ernährungslehre mit den einzelnen Nahrungsbestandteilen und die Nahrungspyramide.
Der Abschluss des Theorieteils ist ein wenig praktischer orientiert. Auf insgesamt fünf Seiten werden kleine Tipps und Hinweise zum Austausch einzelner Lebensmittel gegeben, zu cholesteringeeigneten und bedingt geeigneten Lebensmitteln und schließlich zu sechs verschiedenen Garmethoden (wie dämpfen und schmoren) Prinzip, nötiges Zubehör und geeignete Lebensmittel beschrieben.
Auf siebzehn Seiten werden Salate, Suppen & Dipps beschrieben, auf 47 Seiten Gemüse & Hülsenfrüchte, auf 25 Seiten Fischrezepte, auf 17 Seiten solche mit Fleisch und Geflügel, auf 15 Seiten Rezepte zu Nudeln, Reis & Co., auf 11 Seiten Desserts und süße Hauptmahlzeiten, und schließlich 35 Seiten widmen sich den süßen & pikanten Bäckereien.
Am Ende finden sich noch sechs Seiten lang hilfreiche Tabellen, die Symbol- und Abkürzungserklärungen des Buches sowie ein Glossar, ein alphabetisches Rezeptregister, ein Sachregister und Informationen über Autoren und Photographen des Bandes.

Der Theorieteil ist mit 31 Seiten recht umfangreich, allerdings auch sehr informativ. Für den Laien verständlich werden dort medizinische Vorgänge und Begriffe erläutert und dem Leser größtmöglichst die Verantwortung selbst an die Hand gegeben. Hierbei verschweigt das Buch jedoch nicht, dass eine Zusammenarbeit mit dem Arzt unerlässlich ist und ermutigt zur Zusammenarbeit statt zur, nur mangelhaft bis gar nicht durchführbaren, Selbstkontrolle, was sehr löblich ist.
Gerade im Theorieteil kommt es zu einem hohen Anteil an Wiederholungen. Einerseits ist dies als wichtig und richtig zu bewerten, um die Problematik wirklich beim Leser bewusst zu machen, auf der anderen Seite wäre ein bisschen weniger an dieser Stelle vielleicht doch auch mehr gewesen.
Auffallend ist, dass das Buch stark auf eine nur leicht veränderte Ernährung setzt, womit offenkundig die Mitarbeit des Lesers gefördert werden soll. Hier variieren an einigen Stellen jedoch etwas zu grob gefasste Vorschläge sowie zu eng gefasste. Lässt das Buch dem Leser einige besonders cholesterinhaltige Lebensmittel durchaus auch mal durchgehen, um seinen Genuss nicht zu schmälern, wird im Bewegungsteil etwa gleich eine 3-4-wöchentliche körperliche Tätigkeit zuzüglich gymnastischer Übungen empfohlen, was ich für einen Anfänger sehr hoch gegriffen halte.
Auf den ersten Seiten findet sich auch der Hinweis auf einen erstrebenswerten Gesamtcholesterinwert, was ich ebenso kritikwürdig finde. Hier wird zwar wenige Seiten später darauf hingewiesen, dass man anhand des Gesamtwertes keine Aussage treffen kann, sondern LDL- und HDL-Cholesterin zu unterscheiden und separat zu sehen ist, doch dann hätte auf die fehlerhafte Gesamtangabe zuvor verzichtet werden sollen.

Die Rezepte sind sehr übersichtlich aufgebaut. Der Überschrift folgen Angaben zu Fettgehalt, Cholesteringehalt, Ballaststoffen und Zubereitungszeit, wobei bei letzterem Marinierzeit oder ähnliches in Klammern zusätzlich aufgeführt ist.
Es folgen Angaben zu den kcal, dem Eiweiß-, Fett- und Kohlehydratanteil, was dieses Buch auch für Menschen nützlich macht, die zusätzlichen Diäten folgen müssen oder etwa Diabetiker sind.
Sämtliche Rezepte sind löblicherweise für zwei Personen berechnet, so dass Singlehaushalte wie auch ganze Familien sie gleichermaßen leicht anpassen können, außerdem verfügen fast alle Rezepte über wichtige Tipps, Beilagenhinweise, Austauschvorschläge und ähnlich.
Hinzu kommt, dass jedes einzelne Rezept bebildert ist.
Auch die Aufteilung der Rezepte auf die einzelnen Kategorien ist im Hinblick auf ein Buch, das zugleich Koch- und Backbuch ist und auch im Hinblick auf die im Theorieteil genannten Ernährungsratschläge, sehr gut gewählt.
Die Auswahl an Lebensmitteln und Zutaten ist im Großen und Ganzen ausreichend. Ein wenig mehr Flexibilität hätte ich mir gewünscht, gerade im Hinblick auf oft eingesetzte Sojaprodukte, die ausschließlich in Reformhäusern oder speziellen Läden erhältlich sind. Dies schmälert leider die Alltagstauglichkeit des Buches - und den Geldbeutel, sollte man sich doch akribisch an diese Rezepte halten.

Bemerkenswert sind auch die Tabellen, die viele Lebensmittel aufschlüsseln nach Kalorien, Fettanteil, mehrfach ungesättigten Fettsäuren, einfach ungesättigten Fettsäuren und Cholesteringehalt.
Beim alphabetischen Rezeptregister fallen besonders die hervorgehobenen Hauptzutaten positiv auf.

Fazit:
-------
Ein für Laien gut geeignetes Buch zum Thema Cholesterin, das neben einer Vielzahl Rezepten auch viele Informationen beinhaltet. An einigen Stellen ist der Informationsgehalt grenzwertig hoch und schmälert eventuell das Gesamtverständnis, andere Aspekte wiederholen sich hingegen auffallend oft, doch insgesamt ist dieses Buch Interessierten zu empfehlen.
Leider gibt es gleich im Inhaltsverzeichnis fehlende Seitenangaben und auch innerhalb des Buches wechseln hin und wieder alte und neue Rechtschreibung, außerdem sind die Rezepte aufgrund ihrer ausführlichen Beschreibung und Informationen zwar auch für Menschen, die auf besondere Arten Diät leben müssen etwa, geeignet, aber auch dieser positive Aspekt wird durch einen relativ hohen Anteil an speziellen benötigten Lebensmitteln etwas geschmälert.

Tanja Elskamp



Hardcover | Erschienen: 01. September 2001 | ISBN: 377423308X | Preis: 19,90 Euro | 240 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
TapasSchnelle Küche für GenießerSchnell & einfachDie GenussformelRömertopf